Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Kategorien



Pulheim war erst der Anfang…

dscn4035.jpgDie Wettervorhersagen sagten für diesen Sonntag nichts gutes voraus. Und als ich dann auf dem Weg nach Pulheim war, setzte der Regen ein und die Wolken versprachen keine wirkliche Besserung. Der Weg zum Parkplatz war sehr gut ausgeschildert und man konnte schon anhand der Menge an Fahrzeugen, die unterwegs waren, erkennen, dass das alles nur LäuferInnen sein konnten, denn wer ist schon bei diesem Wetter am frühen Sonntagmorgen unterwegs (?) Unser Kapitän war bereits vor Ort und es war in der Tat schon recht viel los (übrigens danke für die Orga). So nach und nach trudelten alle Laufmonster ein und die Zeit zum Start wurde sehr kurzweilig. Nach kurzem Warmlaufen mit Laufmonster Easy ging es an den Start, wo sich die Spitzenteams bereits aufgereiht hatten.

dscn4033.jpgZum Glück hatte der Regen tatsächlich pünktlich aufgehört. Und dann ging es los, erst eine 2,195 km lange Schleife durch Pulheim, wieder am Start vorbei auf die erste Runde. Bis hierhin hatte man von dem Wind noch nicht wirklich viel gespürt. Dies sollte sich aber ab dem Wendepunkt ändern. Man hatte das Gefühl, man würde stehen, so stark wehte einem der Wind ins Gesicht. Dies machte sich auch gleich bei den Durchgangszeiten um knapp 30 Sekunden pro km bemerkbar. Aufgrund der lang gezogenen Strecke zurück nach Pulheim konnte ich die Anzahl der Läufer vor mir durchzählen. Platz 25 belegte ich zu diesem Zeitpunkt und von den Zwischenzeiten lag ich auf meinem geplanten Kurs. Nach der Vorgabe von Manuel hatte ich mir vorgenommen, meine Strecke von 7,195 km in 28:08 min. zurücklegen. Nachdem ich dann noch zwei Läufer überholen konnte, habe ich dann exakt nach 28:06 min. an Daniel übergeben. Punktlandung! Aber der Wind hat mich doch ganz schön fertig gemacht.

dscn4034.jpgÜbrigens: die Organisation war bis hierhin absolut perfekt, vielleicht sollte man jedoch die Wechselzone ein wenig modifizieren, so dass nicht jeder auf der Strecke stehen kann, der dort nicht hingehört. Den Wechsel von Daniel auf Harald habe ich leider nicht mitbekommen, da ich mich erst einmal etwas aufwärmen musste. Aufgrund der vielen Staffeln und der Einzelläufer auf der Marathonstrecke war spätestens nach dem Wechsel auf den dritten Läufer nicht mehr zu erkennen, welche Staffel nun vor einem lag oder nicht. Nachdem Harald seine 10 km in 39:40 absolviert hatte, kam der Auftritt von Laufmonster Christian, den ich heute zum ersten Mal getroffen habe. Nach 5 km kam auch er erschöpft, aber glücklich, ins Ziel und übergab an unseren Kapitän Manuel. Und wie zu erwarten war, gab Manuel richtig Gas. Er konnte die eine und andere Staffel überholen und erlief mit einer 36er-Zeit für diese Verhältnisse ein Super-Ergebnis.

dscn4031.jpgZum Schluss kam unser Kölner Stadtmeister im Halbmarathon Laufmonster Guido, der es bis zum Start noch relativ ruhig und gelassen angehen liess, aber nach der Übergabe durch Manuel losraste. Und so kam es, dass die Laufmonster eine Zeit von 2:46:41 Stunden, insgesamt Platz 22 und in der Klasse Männer 1 einen hervorragenden Platz 16 belegten. Ich muss sagen, ich bin ziemlich Stolz auf diese Leistung, auch darauf, dass ich so herzlich bei den Laufmonstern aufgenommen worden bin und freue mich auch auf viele weitere so tolle Veranstaltungen. Der Staffelmarathon war ja erst der Anfang für das Jahr 2009. Die Laufmonster werden angreifen…… auch bei der anschließenden Kölschrunde ;-)

www.pulheimer-staffellauf.de

dscn4032a.jpg


Kommentar von Harald G
Datum: 22. Januar 2009 - 14:42 Uhr

Hallo Kay,

schöner Bericht, der das Geschehen genau widerspiegelt. Auch ich musste auf der zweiten Runde dem Wind ordentlich Tribut zollen, aber es hat ja noch ganz gut hingehauen. Eine weitere Staffel in Zons oder beim DKV-Lauf könnte ich mir sehr gut vorstellen.
Viele Grüße
Harald

Kommentar von Daniel
Datum: 23. Januar 2009 - 08:03 Uhr

Hi Kay,
da bin ich wohl schneller gelaufen als du duschen konntest. Yeah….. bei mir war aber auch der erste Km sehr schnell und ich habe auch erschreckender Weise nach der Wende fast 30sek liegen lassen. Wir sehen uns beim Monster Stammtisch.
DKV Lauf könnt ihr mich einplanen. Zons eher nicht.
D.F.

Kommentar von Easy
Datum: 23. Januar 2009 - 08:06 Uhr

Hallöchen Kay,
ganz genauso wars auf der 1. Runde :) Ich habe mich auch so gefühlt!
Klasse Bericht, viele Grüsse
Easy

Kommentar von Manuel
Datum: 23. Januar 2009 - 08:38 Uhr

Auch mir hats natürlich super viel Spaß gemacht! Durch die beiden Warmlaufrunden konnte ich mich gut auf die Strecke und den Wind einstellen und habe mir die Kraft sehr gut eingeteilt. Daher bin ich auch mit der erreichten Zeit bei den Bedingungen hoch zufrieden, darauf lässt sich aufbauen.

Der Organisator ;-)

Kommentar von Guido
Datum: 27. Januar 2009 - 17:37 Uhr

Super Bericht Kay,

hat wirklich spaß gemacht in Pulheim. Es waren bis heute allerdings auch meine letzten Kilometer. Krankheit hat mich dahin gerafft. Mal sehen, ob ich wenigstens für den Rundenlauf im Holunder kommende Woche wieder fit bin.

Grüße an alle Laufmonster.

Cheers.

Eintrag verfassen