Main menu:

Das Team


2014-02-20_00301.jpg

Es war einmal…

Es begab sich am 16. März 2002. Christian Seifert und Kai Engelhardt hatten gerade den Halbmarathon im Forstbotanischen Garten in Köln-Rodenkirchen erfolgreich absolviert. Christian musste der Begeisterung über seine neue Rekordzeit einfach freien Lauf lassen und adressierte auf dem Rückweg nach Hause folgende SMS an Kai, der seinerseits auch schon auf dem Heimweg war: „Sind wir Laufmonster oder Laufmonster?“ Die Antwort war klar: „Natürlich Laufmonster!“

Tja, der Rest ist Geschichte… Seit Mai 2002 erscheinen die Laufmonster über alle Distanzen in unzähligen Ergebnislisten im Rheinland und Umgebung und der ungewöhnliche, aber markante Name machte unter den (Langstrecken-)Läufern die Runde. In den folgenden Jahren wurden über alle Distanzen von 5 km bis zum Marathon vor allem viele ambitionierte (Team-)Projekte in die Tat umgesetzt und erbrachten oftmals schöne Resultate bzw. gute Platzierungen sowie entsprechende Pokale und Sachpreise. Nicht umsonst belegen die Laufmonster seit beinahe zehn Jahren immer einen Podestplatz in den Cup-Wertungen des Rheinlands.

Laufen im und für ein Team macht einfach mehr Spaß. Warum also nicht den Wert eines Einzelerfolges potenzieren und gemeinsam noch weiter nach vorne laufen? Bei und mit uns ist dies alles möglich. Und das völlig ohne Zwang und Leistungsdruck.

Laufmonster – was sonst?

 

 

 

 

Düsseldorf – schnellste Marathon-Strecke

2014-04-27_00003.jpg

Die schnellste Teamzeit einer Dreier-Mannschaft über die klassischen 42,195 km erzielten Torsten Trems (2:41:24), Daniel Kagelmacher (2:42:15) und Manuel Skopnik (2:45:31 Stunden) am 27. April 2014 beim Metrogroup Marathon in Düsseldorf. Im Rahmen eines Projektes „U499“, d.h. einer avisierten Teamzeit unter dem bisherigen Mannschaftsrekord, konnten die drei Freunde die Bestleistung auf genau 8:09:10 Stunden und damit sogar unter die 490-Minuten-Marke drücken. Dies bedeutete in einer der härtesten Regenschlachten der Marathon-Historie den zweiten Platz in der Mannschaftswertung.

2015-04-26_00027.jpg

Eine erneut hervorragende Teamzeit wurde am 26. April 2015 mit 8:20:10 Stunden erreicht, als Manuel (2:47:01) zusammen mit Raphael Igrisianu (2:44:56) und Thomas Essmann (2:48:13) den ersten Platz in der Teamwertung erobern konnte. Für das zweite Team um Moritz Kufferath (2:52:08), Markus Schmitz (2:59:21) und Harald Gläßer (3:04:01) reichte es kumuliert in 8:55:30 Stunden immerhin zum dritten Platz. Düsseldorf ist damit das beste Marathon-Pflaster der Laufmonster überhaupt.

gruppevorstart.jpgImmerhin durften die Laufmonster den ersten großen Erfolg als Marathon-Team 2. Mai 2010 mit dem 1. Platz in der Mannschaftswertung natürlich ebenfalls in der Rhein-Metropole verbuchen. An diesem mittlerweile mehr als historischen Tag liefen Daniel Kagelmacher (2:39:07 h), Manuel Skopnik (2:42:47 h) sowie Harald Gläßer (2:57:20 h) nicht nur allesamt persönliche Bestmarken, sondern als Team eine Gesamtzeit von 8:19:14 h und damit insgesamt unter 500 Minuten. Eine herausragende Leistung, die nicht vielen Mannschaften gelingt. Natürlich nehmen die offiziell in Vereinen registrierten Laufmonster parallel ebenso erfolgreich an unzähligen Meisterschaftsrennen, (Volks-) Läufen sogar bis hin zu Ultra-Distanzen sowie diversen ausgeschriebenen Cup-Wertungen teil. Unzählige Pokale und Urkunden sowie natürlich die dazugehörigen Berichte befinden sich in unserem Besitz bzw. im prall gefüllten Archiv.

Rechts oben finden sich unsere Kurzprofile mit den aktuell gültigen bzw. erzielten Bestzeiten.