Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

04.04.2017
Stammtisch im Weißen Holunder
17.04.2017
16. Kerpener Stadtlauf
30.04.2017
14. Kirschblütenlauf
30.04.2017
33. NetCologne Severinslauf
02.05.2017
Stammtisch im Weißen Holunder
1 2 3 4 5

Kategorien



Rhein-Erft Akademie-Cup 2017 erfolgreich gestartet

Der Rhein-Erft Akademie-Cup ist die Laufserie im Rheinland, die die meisten Sportler erreicht und anspricht. Zu recht, bietet sie für alle ambitionierten Läufer doch auch in der mittlerweile 12. Auflage genügend lauf- und serienspezifische Anreize, um über eine ganze Saison mindestens viermal aus insgesamt sieben Möglichkeiten an den Start zu gehen. Dementsprechend groß war der Andrang zum 10 km Hauptlauf anlässlich des 13. Donatuslauf in Erftstadt-Liblar, der wie schon seit 12 Jahren auf dem Villerücken stattfindet und wie seit je her alle laufaffinen Serienläufer anzieht.

Mit einer auf den ersten Blick rekordverdächtigen Beteiligung nicht nur über die für die Laufserie relevanten 10 km ist der von Joe Körbs initiierte Rhein-Erft Akademie dabei in seine 12. Auflage gestartet. Beim traditionellen Donatuslauf gingen auf  allen angebotenen Distanzen mehrere Hundert ambitionierte Sportler an den Start. Das Hauptaugenmerk lag dabei wie schon seit einigen Jahren auf dem 10 km-Hauptlauf, den Maciek Miereczko als mehrfacher Cup-Sieger wie schon im Jahr zuvor in neuer Streckenbestzeit von 33:00 Minuten gewinnen konnte. Der Antritt war offensichtlich die Ouvertüre zu einem neuerlichen Cup-Durchmarsch. Auf der selektiven und mit einigen heftigen Anstiegen gespickten Strecke lieferte er sich auf den ersten Kilometern einen beherzten Fight mit Daniel Singbeil, der natürlich auch nicht nur zum Schaulaufen angetreten war, aber letztlich mit 33:19 min. den Kürzeren zog. Dritter wurde Fahd Mellouk in 34:37 Minuten.

Bei den Frauen gewann Maike Schön in aufgrund der Streckencharakteristik nicht rekordverdächtigen 38:41 Minuten. Allerdings mit großem Vorsprung vor Michaela Nicht (42:17) von der austragenden LG Donatus Erftstadt sowie Natalie Hoffmann-Lenz vom TV Refrath in 43:25 Minuten. Hier ist unter Anleitung des Trainers Jochen Baumhof in Kürze sicherlich mit einer signifikanten Steigerung bzw. Verbesserung der Bestzeit zu rechnen. Spannend wird die Cup-Wertung definitiv erst nach dem Kerpener Stadtlauf am Ostermontag. Mal schauen, ob Maike Schön hier wieder antritt. Dem Cup bzw. der Serie wäre es zu wünschen.

Ergebnisse/Fotos

 


Eintrag verfassen