Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Kategorien



Laufmonster in DUS mal wieder ganz vorne

2015-04-26_00022.jpg

Alle sechs Laufmonster beim Metrogroup Marathon Düsseldorf mit besten Zeiten im Ziel! Von 2:44:56 bis 3:04:01 Stunden lauteten die fantastischen Ergebnisse der schnellen Laufenthusiasten in der Landeshauptstadt. Kollege Markus Schmitz meldete entgegenkommenderweise noch am Morgen um und komplettierte das zweite Team.

2015-04-26_00083.jpg

+++ Raphael mit einmaliger Performance auf Platz 16 gesamt +++ Manuel und Thomas lange Zeit im Parallelflug +++ Harald im Schlepptau von Marathon-Freund Burkhard Schöne

2015-04-26_00102.jpg

+++ Markus viele Kilometer im Windschatten von Moritz +++ Markus knapp unter drei Stunden +++ Moritz spielt seine Routine mit einem schnelleren zweiten Split aus +++ Harald muss am Ende abreißen lassen.

2015-04-26_00164.jpg

Trotz und alledem: Tolle Zeiten, tolle Stimmung, gutes Ergebnis. Darauf können und dürfen alle Finisher stolz sein. Auch wenn einige sich vielleicht etwas mehr erhofft haben, es hat halt am Ende nicht sollen sein. Die Mannschafts-Gesamtleistung ist in diesem speziellen Fall höher zu bewerten als alles andere! Die Laufmonster sind stolz auf die sechs Helden von Düsseldorf, die es in der Teamwertung ganz nach vorne geschafft haben. Der Fotograf ist es jedenfalls.

2015-04-26_00187.jpg

Klasse! Super Leistung! Und es geht immer weiter. Auf diesem Team-Erfolg können und werden wir schon am nächsten Wochenende aufsetzen. Doch nun zunächst einmal gute Regeneration. Das war jedoch natürlich noch längst nicht alles. Mehr Geschichten aus der Stadt der Langstrecken-Superlative – mit einem Marathon wie gemacht für die Laufmonster – folgen sicherlich in Kürze.

Ergebnisse/Fotos

Ergebnisse der Laufmonster:

2015-04-26_00801.JPG


Kommentar von Christiane
Datum: 28. April 2015 - 09:35 Uhr

Boh Wahnsinn!! Glückwunsch Euch allen, das habt Ihr großartig gemacht. Weiter so. Erholt Euch gut und bis bald.

Kommentar von Harald
Datum: 28. April 2015 - 20:37 Uhr

Super Leistung Monster-Kollegen!!!
Leider kam bei mir der zu erwartende Einbruch ab km 24. Zwar bin ich recht schnell angegangen, aber ich glaube, ich wäre auch bei langsamem Beginn nachher abgefallen. Da fehlte einfach die Kraft für die Distanz. Bei km 28 dachte ich ans Aussteigen, aber das hatte ich noch nie gemacht und vor allem auch im Sinne der Mannschaftswertung musste und wollte ich mich durchkämpfen. Ich wusste ja auch nicht, ob alle Monster ins Ziel kommen. So quälte ich mich langsam, nur mit seltenem Blick auf die Uhr, Richtung ersehntes Ziel. Bei km 32 kamen die 3-Stunden-Läufer an mir vorbei und ich rechnete inzwischen mit einer Zeit um die 3:10 Std. Bei km 40 sah ich auf der Kö-Gegenseite die Sebamed-Flasche. Das spornte nochmal an. So kam ich dann inzwischen doch noch halbwegs zufrieden unter 3:05 Std. ins Ziel. Es war mir eine Ehre, das schnelle Team abschließen zu dürfen. Mehr war diesmal von meiner Seite nicht drin!

Kommentar von Raphael
Datum: 28. April 2015 - 21:56 Uhr

Einfach Wahnsinn! Unerwartet schön, insbesondere was unsere Platzierungen angeht, sowohl als Mannschaft wie als Einzelläufer.
Danke Harald, dass du durchgehalten hast.
Vielleicht gibts ja mal ein Wiedersehen. Bye!

Kommentar von Verena
Datum: 28. April 2015 - 23:23 Uhr

Tolle Leistung von euch!
Ich gratuliere allen Laufmonstern voller Bewunderung – besonders aber Harald fürs Durchbeißen (ich weiß, wovon ich rede!).

Kommentar von Manfred
Datum: 29. April 2015 - 13:48 Uhr

Hallo liebe Laufmonster, „Herzlichen Glückwunsch an alle, die am Wochenende einen Marathon gelaufen sind“. Ihr habt die Laufmonster super vertreten. Gute Erholung
LG Manfred

Kommentar von Sabine
Datum: 29. April 2015 - 20:14 Uhr

Hallo Monster,
auch von mir herzliche Glückwünsche zu euren starken Leistungen. Das nennt man mannschaftliche Geschlossenheit. Erholt euch gut, die nächsten Herausforderungen warten sicher schon.
LG Sabine

Kommentar von Gabi Zange
Datum: 1. Mai 2015 - 20:11 Uhr

Herzlichen Glückwunsch allen Laufmonstern!!!!
Super Harald, dass Du durchgehalten hast, und die Zeit von 3:04 Stunden ist doch einfach irre!
Gabi

Eintrag verfassen