Main menu:

Site search

Categories

September 2011
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Tags

Hinweise

Links

Große Herausforderungen für den TV Refrath

Starkes Team bei 10 km DM in Oelde Schäpers Länderkampf-Berufung

20110708001.jpgAm kommenden Wochenende sind deutlich weniger Läufer vom TV Refrath beim heimischen Bergisch Gladbacher Stadtlauf am Start als sonst. Der Grund liegt darin, dass sich am Samstag die Straßenlauf-Elite bei der Deutschen Meisterschaft über 10 km im westfälischen Oelde trifft. 14 Aktive sind vom TVR in verschiedenen Altersklassen am Start. Darunter auch die schnellen Youngster Simon Dahl, mit einer persönlichen Bestzeit von 31:28 min, Eike Pukpes (31:40), Andreas Winterholler, der sich am letzten Sonntag beim Düsseldorfer Kö-Lauf auf 32:11 min. steigerte und Pascal Meißner, der langsam wieder in Form kommt. „Vielleicht können wir ja den eigenen Kreisrekord von 1:34:34 std angreifen“ ist Simon Dahl optimistisch. Die langen Beine des Kürteners sind übrigens auf dem neuen GL-Stadtlauf-Logo nicht zu übersehen.

20110709005.jpgDie Senioren M45 gehen ebenfalls mit einem starken Trio auf Medaillenjagd. Leider fällt Leistungsträger Martin Koller verletzungsbedingt aus. Dirk Heuschen, Detlef Jahner und Alt-Meister Udo Lieth können alle 35 min laufen und sollen es richten. „Die Drei können im Kampf um die Medaillen ein Wörtchen mitreden“ weiß TVR-Coach Jochen Baumhof um die Stärken seiner Senioren. Das M40 Team ist durch den Ausfall von Thorsten Wienecke leider geplatzt. Arthur Ralenovsky möchte als A-Jugendlicher eine neue Bestmarke aufstellen und Beate Gebehart stellt sich der W50 Konkurrenz bei ihren ersten nationalen Titelkämpfen. Weiterhin am Start sind Irek Meyer (M40), Ralf Teicher (M40) und Werner Christophel (M75).

Überraschende Einladung für Silke Schäpers vom DLV

20110725006.jpgDie schnellste Läuferin im TV Refrath wollte ebenfalls bei der 10 km DM in Oelde starten. Aber da kam ein Brief aus Darmstadt vom DLV mit einer Einladung zur 3. Internationalen Challenge für Seniorinnen und Senioren. Die Deutsche 5000 m Vizemeisterin überlegte nicht lange und entschied sich für den Länderkampf gegen Frankreich und Belgien. Mit der besten Deutschen Seniorin Veronika Ulrich aus Neu-Isenburg geht Schäpers in der W40 Klasse für Deutschland über 3000 m auf Punktejagd. Das sie in Form ist, bewies sie von wenigen Tagen bei der GL-Bahnlaufserie mit neuen Bestzeiten über 3000 m (10:35 min) und über 1500 m, als sie in 5:00:07 min nur um einen Hauch über der 5 min-Marke blieb.

Antje Wietschers Abenteuer in Las Vegas

20110803908.jpgDie dreifache Deutsche Meisterin Antje Wietscher kann nicht nur laufen, sondern auch Schwimmen und Radfahren. Als Triathletin ist sie für die Weltmeisterschaften in der Mitteldistanz in der US-amerikanischen Spielermetropole in der W55 Klasse qualifiziert. Das Ticket hatte sie mit einem 2. Platz beim Triathlon im österreichischen St. Pölten gelöst. Die Herausforderungen an die Athleten sind immens: 1,9 km schwimmen, 90 km mit dem Rennrad durch die Wüste, bei 35 Grad sind rund 1000 Höhenmeter zu bewältigen, und zum Abschluss der Halbmarathonlauf über 21,1 km. „Ich bin froh, wenn ich das überlebe“ sagte die Leichlingerin mit einem Zwinkern kurz vor ihrer Abreise.

www.tvr-running.de

Comments

Comment from Manuel I
Time 7. September 2011 at 09:09

Bei der im letzten Abschnitt erwähnten Triathlon-WM über die „Halb-Distanz“ ist übrigens meines Wissens auch Laufmonster Easy für ihren Verein Union BW Biesfeld am Start. Sie hatte sich doch in Thailand dafür qualifiziert. Also noch mehr Daumen drücken :)

Write a comment

You need to login to post comments!