laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Erster Test fr Chicago erfolgreich!

leuchtturm.JPGSo, nun bin ich als Vorbereitung fr den diesjhrigen Chicago Marathon auch endlich in die heie Herbstwettkampfsaison 2010 eingestiegen. Gestern fand in Kiel Holtenau direkt am Nord-Ostsee-Kanal mehr als traditionell bereits zum 17. Mal der Lauf um den Holtenauer Leuchtturm (http://buchweitz.net/strassenlauf.htm) statt. Er ist in diesem Jahr auch der 6. Lauf zum Zippels-Kiel-Cup. Diesen 10 km-Lauf habe ich mir ausgesucht, um bei Wettkampfbedingungen zu testen, wo ich derzeit mit meinem Training fr den Chicago-Marathon stehe. Das Highlight fr mich in diesem Jahr, nachdem das mit dem Boston Marathon ja leider nicht geklappt hat, findet am 10.10.10 statt.

0910_strassenlauf.jpgNun zum Holtenauer Strassenlauf. Bei herrlichstem Luferwetter, es waren so ca. 17 Grad, Sonnenschein und wenig Wind, schickte der Starter von der TuS Holtenau, die die Veranstaltung wie jedes Jahr wieder wunderbar organisiert hatten, die ca. 400 Lufer des Hauptlaufs um 18 Uhr mit einem lauten Knall auf die wunderschne maritime Strecke. Gleich zu Beginn war irgendwie klar, das eine wirkliche Siegchance nur einer im Feld haben wird. Leif Schrder-Groeneveld (SC Gut-Heil Neumnster), der uns ja auch schon aus Neumonster bekannt ist (er gewann den Lauf dort) und der u.a. bei der diesjhrigen Junioren-EM in Budapest ber die 3000 m Hindernis fr Deutschland gestartet ist, hatte nachgemeldet. Er zeigte auch von Anfang an, das nur er diesen Sieg heute Abend verdienen wrde. Den 1. Kilometer hielt ich noch mit ihm mit, aber dann beim ersten leichten Geflle der Strecke zeigte er mir, wo der Hammer hngt. Ich sah nur noch eine dicke fette Staubwolke vor mir, als er antrat. Hinter mir musste sich nun schon eine ziemliche Lcke aufgetan haben. Dies zeigten mir die Klatschpausen der Zuschauer nachdem ich an ihnen vorbeigerannt bin. Leif entfernte sich zusehends von mir. Es war von nun an eigendlich ein einsames Rennen fr mich. Die erste 5 km – Runde absolvierte ich in ca. 16:25 min.

dsc_5707large.JPGIch dachte so bei mir, das ich wieder viel zu viel Pulver am Anfang verballert habe und das bestimmt nicht gut gehen wird. Aber nun half alles nichts. Durchhalten und weiter Gas geben. So gut es eben ging. Auf dem Rckweg vom Holtenauer Leuchtturm merkte ich, wie meine Oberschenkel anfingen ziemlich weh zu tun und ca. 2 km vorm Ziel kam auch noch leichtes Seitenstechen hinzu. Die Zuschauer riefen mir zu, das ich auf die Tube drcken soll, da der bis dahin drittplazierte, noch vereinslose Felix Schnoor ein wahnsinnig starkes Finish hinlegte und immer weiter auf mich aufschloss. Dieser Felix Schnoor ist mit seinen 20 Jahren meines Erachtens ein Lauftalent, das sicher in naher Zukunft noch fr einiges an Gesprchsstoff in der Kieler und Schleswig-Holsteiner Laufszene sorgen wird, wenn er denn hoffentlich so weitermacht wie bisher.

Diesmal jedoch konnte ich mich noch als 2. in einer Zeit von 33:56 min ber die Ziellinie retten. Leif wurde wie erwartet Sieger des Laufes in 31:36 min und Felix kam kurz nach mir in neuer persnlicher Bestzeit (34:08 min) als 3. ins Ziel. Fr mich war es persnliche Streckenbestzeit und auch die zweitbeste Zeit die ich jemals ber 10 km gelaufen bin. Bei den Frauen gewann diesmal Doreen Floss (ohne Verein) in einer starken Zeit von 38:36 min. Zweite wurde Trixi Trapp (LG POWER-Schnecken Kiel e. V.) in 39:34 min vor Monica Ruhland (LTV Kiel-Ost) in 41:11 min.

Ich bin auf jeden Fall superzufrieden mit diesem Ergebnis und werde mich nun weiter auf die Vorbereitung fr den Chicago-Marathon konzentrieren. Nchste Woche Sonntag steht ja dann der nchste Test an. Manuel und ich werden dann bei dem grten Lauf hier in Kiel, dem Kiel.Lauf, ber die Halbmarathondistanz wieder unser Bestes geben. Mal sehn, was dabei rauskommt. ;) Es bleibt also spannend hier im Norden.

Eine komplette Ergebnisliste des Laufes findet ihr hier und alles Weitere, wie immer auf meiner Homepage.
Fotos: Jrg Krischer fr http://www.zippels.de/

  1. Moin Daniel,

    erst einmal: Geile Startnummer die Du da bekommen hast :)
    Und Deine Leistung ist einfach nur beeindruckend. Wenn man in einer Zeit um 16:30 min bei 5 KM durchgehen kann (ich habe mir letztens auf der Bahn mit Ach und Krach eine 16:44 rausgedrckt), dann ist sogar eine 32er Zeit nicht mehr fern. Faszinierend !
    Ich werde Dich dann beim HM nchste Woche wohl mal ganz schnell ziehen lassen, denn meine Strke ist eher das Finish ;-) Freue mich schon auf den gemeinsamen Auftritt mit einem der schnellsten Lufer im Norden der Republik!
    Weiter so ….

    Gru, Manuel

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen