laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Neuer Streckenrekord in Kerpen

kerpen.jpgEs lag gestern in Kerpen irgendetwas in der Luft. Ein Hauch von Frühling, auch wenn sich die Sonne im Laufe des Tages wieder hinter einigen Wolken versteckte. Temperaturen von 11° am Mittag zum ersten Lauf der Bambinis über 400 Meter (u.a. mit doppelter Laufmonster-Beteiligung) und bis zu 15° während des Hauptlaufes am frühen Nachmittag. Ein Vormelder-Rekord von insgesamt 433 Startern über alle Distanzen hatte auch bereits ein erstes Raunen verursacht. Was dann allerdings für eine Post über die 10 km-Distanz im zweiten Rennen zum diesjährigen Rhein-Erft Akademie-Cup abging, sorgt heute für Schlagzeilen.

Lars Haferkamp, ehemaliger Top-Athlet im Verein des Moderators Jochen Baumhof, TV Refrath, und mehrfacher Sportler des Jahres im Rheinisch-Bergischen Kreis, der mittlerweile für die LG ASV DSHS Köln startet, hatte zusammen mit den Kameraden Carsten von Kuk und Roland Emmerich, den Gewinnern des Cups der Jahre 2008 und 2009, doch etwas überraschend nachgemeldet und damit neben den auswärtigen Assen Jürgen Austin-Kerl und Boris Giesen aus Hessen für ein hochkarätiges Spitzenquintett gesorgt. Lange Zeit lagen Austin-Kerl und Haferkamp mehr oder weniger gemeinsam in Front, bevor der Kölner in der letzten Runde das Tempo entscheidend verschärfte und in 32:04 min. auch noch den Streckenrekord der Erstauflage aus dem Jahre 2002 unterbot.

Dahinter reihten sich die Lokalmatadoren im Cup Norbert Schneider, Sebastian Meurer, Ralf Teicher, Andre Kirch, Thomas Schneider, Joe Körbs und Timo Frehe im Klassement ein, wobei an diesem Ostermontag letztlich sogar eine hohe 36er-Zeit kein Garant mehr für einen Platz unter den Top Twenty zu sein schien. Diese Erfahrung durften die weiteren ebenfalls schnellen Verfolger machen, von denen über 40 (!) Finisher unter der 40 Minuten-Marke blieben. Das hatte es in dieser Form in Kerpen noch nicht gegeben.

kerpen2.jpgBei den Damen zeigte sich einmal mehr Christl Viehbahn souverän und kontrollierte in 37:35 min. das Feld mit den beiden schnellen Cup-Aspirantinnen Marlen Günther (38:11 min) und Silke Schäpers (38:23 min), bevor nach etwas über 40 Minuten die Siegerin der Cup-Auftaktveranstaltung Constanze Türk einlief. Alle genossen anschließend bei Sonnenschein, angenehmen Temperaturen und guter Verpflegung die Siegerehrung aller Platzierten und sämtlicher Altersklassen vor der Jahnhalle durch „Mr. Überall“ Jochen Baumhof, der einmal mehr informative Kurz-Interviews führte und zu einigen Geehrten sogar eine persönliche Ansprache parat hatte.

Der Ausrichter SSK Kerpen kann wieder sehr zufrieden sein mit dem Ablauf und dem Ergebnis dieses Tages, unter den gestern vorherrschenden Bedingungen einer Top-Laufveranstaltung im Rheinland. Richtig spannend wird es jetzt im Cup; und das sowohl in der Einzel- als auch der Mannschaftswertung. Das Klassement wurde durchgeschüttelt und zum Teil von hinten aufgerollt, dass es eine wahre Freude ist. Mal schauen, wer am Ende die Nase vorn hat. Prognosen werden gern entgegengenommen.

www.stadtlauf-kerpen.de

www.laufen-im-rheinland.de

Fotos im Artikel: (c) Stefan Vilvo, mehr unter www.vilvo.de/fotos/20100405/

Erste Laufmonster-Fotos über Pixum: www.pixum.de/slide/4875128

s/w: www.pixum.de/slide/5011021

Rene Burg-Shots:
1. Runde: www.pixum.de/slide/4876230
2. Runde: www.pixum.de/slide/4877409
3. Runde: www.pixum.de/slide/4877476
4. Runde: www.pixum.de/slide/4877633

Fotos allgemein: www.pixum.de/slide/4876450

4 Kommentare zu „Neuer Streckenrekord in Kerpen“

  1. Na das war ja wirklich ein hochklassiges Feld, das da am Start stand. Sicher htte da schon allein das Zuschauen richtig Spass gebracht! Glckwunsch an alle Beteiligten und natrlich auch an das Klasse-Laufmonster-Feld, die diese super Zeiten aufs Kerpener Parkett gelegt haben.
    Gru
    Daniel K.

  2. Servus,
    das war eine wirklich schne veranstaltung gestern; top wetter, ein super feld, nur leider nicht mein tag …
    glckwunsch an alle die ihre persnlichen ziele erreicht haben…
    das nchste mal ist die form besser und dann wird es auch wieder „monstermig“… ;D
    sportlichen gru

    sepp

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen