laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Laufmonster inkognito

koeln.jpgMein Marathondebt liegt nun schon mehr als zwei Jahre zurck. Am 11. September 2005 lief ich meine bisher einzige Langdistanz. Das soll sich am kommenden Sonntag ndern. Dass ich mir aktuell den Frankfurt Marathon als Ziel gesetzt habe, liegt in erster Linie an meinem Arbeitgeber. Im Frhjahr wurde das P&G Running Team (Procter & Gamble produziert unter anderem Pampers, Ariel, Mr. Proper, Pringles und Wick) gegrndet, welches zum Ziel hatte, mglichst viele Kollegen zum Laufsport zu animieren. Daher findet man mich auch nicht als Laufmonster in der Startliste.

Zwischenzeitliches Highlight des Running-Projekts war die Teilnahme am JP Morgan Chase (www.jpmccc.de) am 13. Juni in der Main Metropole, wo ich mit 812 meiner Arbeitskollegen und Kolleginnen und ca. 70.000 (!!!) weiteren mehr oder weniger fitten Sportlern am teilnehmerstrksten Lauf weltweit teilnahm. Eine derartige Menge Lufer auf einem 5,6 km langen Kurs stellen den sportlichen Wert natrlich in Frage, das war (fast) jedem vorher klar. So brauchte ich ber 15 min., bevor die Startlinie berquert war. Dass ich mich danach so beeilte (so viele Mitstreiter werde ich in 22 min. wohl nie wieder berholen), lag vor allem daran, dass mein Brtchengeber auer der An- und Abfahrt, dem Startgeld, einem Adidas-Trikot etc. auch noch eine Pastaparty mit Getrnken in einem innerstdtischen Park spendiert hatte, wo ich nicht wie zuvor im Startbereich abermals anstehen wollte. Nchstes Jahr werde ich versuchen, eine der begehrten Top-Lufer Nummern zu ergattern, um ohne groen Zeitverlust und vor allem ohne die vielen Lufer mit geringeren Ambitionen berholen zu mssen, aus dem ersten Startblock starten zu drfen.

Zurck zum eigentlichen Ziel: Frankfurt Marathon (www.frankfurt-marathon.com). Da man aus einem Nichtlufer in acht Monatchen keinen Marathoni formt, werden ca. 350 meiner Kollegen die Straen Frankfurts in 4-er Staffeln unter die Laufsohlen nehmen. Meine Wenigkeit und 92 weitere P&G-Mitarbeiter trauen sich, wenn auch mit hchst unterschiedlichen Erwartungen, die vollen 42,195 km zu.

Ich erhoffe mir eine Verbesserung meiner aktuellen Bestzeit, was aufgrund der bisher erzielten Ergebnisse ber 10 km und Halbmarathon in diesem Herbst durchaus realistisch erscheint. Als zustzliche Motivationsfrderung spendet Procter & Gamble fr jede Minute unter vier Stunden 5 Euro pro P&G-Runner an die Frankfurter Caritas-Initiative zur Gesundheitsprvention fr Kinder. Hiermit werden Fitnesstage in Frankfurter Kitas finanziert.

Whrend des Laufs setze ich auf den Support durch Katrin, Laufmonster Thorsten mit Anita wie auch auf meine Eltern, die sich alle am Sonntag zu relativ frher Stunde in der Frankfurter City einfinden werden. Um eine optimale Rennvorbereitung zu gewhrleisten und nicht eine dreistndige Busfahrt in Kauf nehmen zu mssen, werden Anita und Thorsten uns zuvor auch noch eine Nacht im Taunus beherbergen.

Nach dem Rennen werde ich dann ausreichend Gelegenheit haben, mich bei meinen Fans zu revanchieren, da alle P&G Running-Team Mitglieder einschlielich Freunden und Familien von Procter & Gamble zur After-Run Party, in einem Festzelt am Messegelnde geladen sind. Einen Bericht, wie Rennen und Party verlaufen sind, werde ich natrlich liefern.

6 Kommentare zu „Laufmonster inkognito“

  1. Christian Seifert

    Hi Daniel!

    Viel Erfolg in Frankfurt. Du knackst bestimmt Deine Bestzeit, so wie Du derzeit drauf bist.
    Bin auch ein wenig traurig, da ich dieses Jahr erstmalig seit 2001(?) nicht mehr in Frankfurt starte.
    Welche Zielzeit schwebt Dir denn vor?

    Gru

    Christian

  2. Christian Seifert

    Hallo Daniel!

    das ist meiner Ansicht nach sehr realistisch aber die Tagesverfassung und das Wetter sind auch immer sehr wichtig bei einem Marathon.
    Das wird schon klappen, ich drcke Dir die Daumen fr Sonntag. Gib Gas.

    Gru

    Christian

  3. Christian Seifert

    Hallo Daniel!

    Glckwunsch zur neuen Marathonbestzeit! 3:27 Std. Nicht bel! Anhand Deiner Zwischenzeiten kann man sehen, dass Du sehr diszipliniert und kontrolliert gelaufen bist.
    Weiter so!!

    Gru

    Christian

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen