Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Kategorien



Goldener Oktober beim Refrather Herbstlauf

Es war ungewohnt frisch am Morgen Refrather Herbstlaufes und viele Helferfüße wurden kalt. Doch die Herbstsonne zauberte noch einmal eine goldene Oktoberstimmung in den Königsforst. Die perfekten Bedingungen beflügelten auch die viele Läufer zu neuen Jahresbestzeiten und persönlichen Rekorden. Aber auch die Genussläufer voll auf ihre Kosten.

Refrather Doppelsieg über 5 km: Alexandra Tiegel und Lukas Kley

Den Anfang machten zwei Ausdauerathleten vom Ausrichter TV Refrath running team. TVR-Neuzugang Lukas Kley gewann die 5 km Distanz mit einem Start-Ziel-Sieg und neuem Hausrekord in 16:21 min. vor Julius Ulrich (17:47) von der SSG Königswinter und dem Kölner Jean-Christophe Nicaise (17:49). Gut in Form ist Alexandra Tiegel. Sie gewann in starken 19:12 min. vor Silke Schneider (19:34/Bunert-der Kölner Laufladen) und der zweiten TVR-Läuferin Karin Janz (20:34). Genau 100 Teilnehmer erreichten das Ziel an der Schutzhütte Am Dicken Stock.

Maciek Mierecko siegt locker über 10 km

Ohne sich zu verausgaben überquerte der Erftstädter Maciek Mierecko die Ziellinie in 34:47 min. Das diesmal die Konkurrenz nicht so stark war, kam dem früheren TVR-Läufer nach seinem 2:29 Marathonlauf eine Woche zuvor in Essen sicher entgegen. Dahinter platzierten sich Tobias Tesch (36:21/SV Hellas Siegburg), der Bestzeit laufende und TVR-Neuzugang Niklas von der Assen (36:40) und Klaus Braun (37:43) von der LLG St. Augustin. Bei den Damen hatte die starke W45-Läuferin Mara Lückert von der SG Wenden in 39:38 min die Nase vorn. Es folgten Alice Lüchtefeld (40:21/Bunert Köln) und Verena Klein (43:11) auf den Plätzen.

Halbmarathon: Frauke Gina Purschke und Arthur Ralenovsky vorne

Nach der ersten Runde lagen Merhawi Mussie und Gebremeskel Weldey rund 50 Meter vor den Verfolgern Arthur Ralenovskyi und Marian Bunte, der kurze Zeit später den Blinker setzte. Während Weldey abfiel und Mussie nach der zweiten Runde alleine in Front lag, machte Arthur Ralenovsky Meter um Meter gut. Mit einem langen Endspurt auf dem letzten Kilometer gewann der Biesfelder in starken 1:15:17 Stunden vor Merhawi Mussie (1:15:30) von der LG Meckenheim und Marc Fricke (1:16:09) von der Rhein-Berg-Runners, der den Leichlinger Weldey (1:17:59) noch überholte. Mit einer schnellen Zielzeit gewann Frauke Gina Purschke die Damenwertung in 1:29:37 Stunden vor Denise Hellwig (1:30:51) und der W50-Läuferin Claudia Karl (1:37:57) vom ASV Köln.

Durch den Sonntag mitten in den Herbstferien lagen die Teilnehmerzahlen, besonders des Schülerlaufes, unter denen der letzten Jahre. Franka Wiechers von der LG Stadtwerke Hilden war über 1,7 km in 6:22 min besonders flott und sogar vor dem Jungensieger Anton Reisinger (6:41) im Ziel. Mit einer perfekte Zeitnahme und Auswertung mit zeitnaher Siegerehrung spielten die Helfer vom TVR ihre ganze Routine aus. Und die Läufer dankten es mit viel Lob und schnellen Zeiten. Wie immer war auch der Tisch in der Schutzhütte „Am Dicken Stock“ reichlich gedeckt und viele nahmen noch Vollwert-Biokuchen mit nach Hause. Und dank kleiner Stromaggregate ging der Kaffee nie aus…

Im kommenden Jahr findet der 34. Refrather Herbstlauf am Sonntag, 20. Oktober statt.

Ergebnisse und Urkundendruck/Fotos von Christian Benze

Hinweis: die nächste TVR-Veranstaltung – der Bensberger Martinilauf – startet bereits am 4. November.

Pressemitteilung von Jochen Baumhof


Eintrag verfassen