Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Kategorien



Joggen im Hochsommer: Wie man gesund und gestärkt durch den Sommer kommt

Sport ist gesund und hält fit. Daher sollte auch im Hochsommer nicht gänzlich aufeine sportliche Betätigung verzichtet werden. Doch gilt es bei sehr hohen Temperaturen ein paar Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, damit der Körper mit der zusätzlichen Belastung nicht überfordert wird. Wir geben Tipps, wie Jogger gesund und gestärkt durch den Sommer kommen.

Wann und wo sollte trainiert werden?

Im Sommer sollte das Sporttraining idealerweise in die frühen Morgenstunden verlegt werden. Die Temperaturen sind dann noch nicht so hoch wie am Tag und auch die Ozonbelastung ist am Morgen noch geringer. Schattige Wege sind zum Joggen im Sommer am besten geeignet, da sie einen natürlichen Schutz vor Sonne und Hitze bieten. Wälder und Parks mit vielen Bäumen sind offenen Flächen mit direkter Sonneneinstrahlung vorzuziehen.

Die ideale Bekleidung

Die Bekleidung sollte im Sommer zum Joggen leicht und luftig sein. Luftige Shorts sind besser geeignet als eng anliegende oder gar lange Hosen. Auch auf Baumwoll-Shirts sollte im Sommer verzichtet werden, besser sind ärmellose Funktionsshirts. Die Laufschuhe sollten atmungsaktiv sein und die Socken möglichst dünn. Eine Mütze schützt zwar den Kopf vor der Sonne, stört aber die Luftkühlung. Sie sollte daher nur getragen werden, wenn längere Wege mit direkter Sonneneinstrahlung nicht vermieden werden können. Eine gute Auswahl an Sportbekleidung für den Sommer gibt es zur Zeit bei Tchibo.

Essen und Trinken

Gesunde Ernährung und eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme sind immer wichtig, doch noch wichtiger sind sie im Sommer. Vor und während dem Joggen sollte ausreichend Wasser oder Apfelsaftschorle getrunken werden. Für eine gesunde Abwechslung kann mit selbst gemachten Sportgetränken gesorgt werden. Vor dem Training bietet sich ein Milchshake mit Banane an. Auch Salatsäfte oder mit Traubenzucker versetztes Leitungs- oder Mineralwasser sind eine ideale Grundlage für die Trainingseinheit im Sommer. Während des Trainings kann der Körper mit leicht salzhaltigem Wasser, z.B. mit einer Prise Steinsalz oder Himalaya-Salz, ideal mit Flüssigkeit versorgt werden.

Auch Malzbier oder Eistee können als erfrischende Abwechslung während des Laufens getrunken werden. Nach dem Training hilft besonders Traubensaft bei der Regeneration, gerne auch mit fettarmer Milch gemischt. Rote-Bete-Saft mit Orange oder Kefir mit pürierter Salatgurke sind ebenfalls ideale Erfrischungsgetränke nach einem anstrengenden Sommerlauf. Um den Elektrolytverlust durch das Schwitzen auszugleichen, sollte bei hohen Temperaturen auf eine vollwertige Ernährung mit ausreichend Obst und Gemüse geachtet werden. Die Nahrung sollte im Sommer besonders vitamin-und mineralienreich sein.

Weitere nützliche Tipps

Um die Körpertemperatur vor dem Laufen zu senken, kann der Körper durch eine kalte Dusche vor dem Lauf abgekühlt werden. So wird das Schwitzen während des Joggens etwas hinausgezögert. Als Schutz vor Sonnenbrand eignet sich am besten eine fettarme Sonnencreme. Fetthaltige Cremes verstopfen die Poren und verhindern das Schwitzen, was zur Überhitzung des Körpers führen kann. Generell sollte das Laufpensum bei Temperaturen über 25 Grad um die Hälfte reduziert werden. Das Lauftempo sollte moderat sein und auf Tempoläufe sollte komplett verzichtet werden.

Wann auf das Joggen verzichtet werden sollte

Wenn die Ozonbelastung über 360 Mikrogramm liegt, sollte auf Sport verzichtet werden. Treten während des Laufs Kopfschmerzen, Magenschmerzen oder Krämpfe auf, sollte der Lauf sofort abgebrochen und eine Pause im Schatten eingelegt werden. Auch im Sommer brauchen Sportfreunde also nicht gänzlich auf Bewegung zu verzichten. Werden unsere Tipps zum gesunden Joggen bei hohen Temperaturen berücksichtigt, gewöhnt sich der Körper nach einigen Tagen an die Wärme. Das Laufen wird durch die erhöhte Hitzeverträglichkeit dann wieder einfacher und angenehmer. Der Körper bleibt so auch im Sommer fit und gesund.

Bildquelle: Pixabay


Eintrag verfassen