Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Kategorien



Fremde Flaggen im Vringsveedel

Nur Guido Soethout startet beim Severinslauf unter Laufmonster-Fahne

Weitere Laufmonster haben jedoch tatsächlich ebenfalls am vergangenen Sonntag beim traditionellen Severinslauf teilgenommen – Lutz Schmalstieg und Kai Engelhardt allerdings wie so oft in den Vorjahren bei persönlichen Anliegen wie den Nephrokids oder angetrieben von den Arbeitskollegen. Nichtsdestotrotz waren beide über 10 km in ihren Altersklassen sehr erfolgreich – Lutz als 1. der M60 in 42:10 min. und Kai als 3. M50 in 41:41. Dafür gab es bei der Siegerehrung einmal mehr wertvolle Preise – neben der leckeren Erbsensuppe und dem Kölsch danach – dieses Mal sogar ganz ohne Bons. Guido verfehlte übrigens in 47:37 min. das Podest nur knapp, hatte dafür jedoch den kürzesten Heimweg.

Bei besten Laufbedingungen durchliefen knapp 800 Starter zu Beginn das Severinstor am Chlodwigplatz, um anschließend drei Runden durch das Veedel und den Rheinauhafen zu absolvieren. Martin Worring aus der Hauptklasse hatte am Ende der 10 km in 34:05 min. die Nase vorn. 30 Sekunden später trafen die Lokalmatadoren Sebastian Meurer und Daniel Singbeil – letzterer zuvor bereits in 16:03 min. erfolgreich über 5 km – auf dem Severinskirchplatz ein. Bei den Frauen siegte Linda Wrede in starken 36:09 min. vor dem Bunert-Gespann Alice Lüchtefeld und Vera Coutellier – beide 41:35 min.

Ergebnisse/Fotos von Eventfotografie 24

Foto: Birgit Holler


Eintrag verfassen