Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

08.08.2017
Stammtisch im Maybach
19.08.2017
Monte Sophia XVI
26.08.2017
33. Josef Kaderhandt Waldlauf in Menden
03.09.2017
Familienlauf im Blücherpark
05.09.2017
Stammtisch im Weißen Holunder
1 2 3 4

Kategorien



André Rinke und Simon Dahl schnell auf Paderborner Pflaster

Paderborner OsterlaufRefrather Läufer überraschen mit Topzeiten beim Paderborner Osterlauf – Kenianer Kimeli rennt aktuelle Weltjahresbestzeit

Die äußeren Bedingungen waren bescheiden beim ältesten deutschen Straßenlauf in Paderborn. Bei Wind und Regen prognostizierte auch Moderator Wolf-Dieter Poschmann ein taktisches Rennen. Doch er wurde bei der 71. Auflage mit fast 4.000 Finishern auf der 10 km Distanz mit einem erlesenen Feld von internationalen Topläufern eines Besseren belehrt. Entgegen allen Erwartungen verbesserte völlig überraschend Benard Kimeli den 24 Jahre alten Streckenrekord von Carsten Eich von 27:47 auf unglaubliche 27:18 min. Der Kenianer lief in seinem ersten Rennen auf europäischem Boden sogar die aktuelle Weltjahresbestzeit.

Das dichte Feld der internationalen Teilnehmer nutzten auch die drei Schnellsten Läufer vom TV Refrath running team für großartige Ergebnisse über 10 km. Allen voran André Rinke, der seine Zeit von vor zwei Wochen gleich um über eine Minute als 37. im Gesamtfeld auf starke 32:19 min. verbesserte. Er wechselte sich unterwegs mit Teamkollege Simon Dahl immer wieder ab und Beide durchliefen die 5 km Marke bei 16:12 Minuten. Nur wenige Sekunden nach Rinke finishte Simon Dahl als 40. im internationalen Feld mit 32:27 Minuten. Damit war der 1,92 m große Läufer so schnell wie seit vier Jahren nicht mehr.

David Ranftler, derzeit noch mit großem Trainingsrückstand durch Abschluss seiner Masterarbeit, konnte als dritter TVRler mit 34:03 min. noch nicht sein wahres Potential zeigen. Doch seine Leistung reichte für eine sehr gute Mannschaftszeit von 1:38:49 Stunden. Damit setzen sich die Refrather nicht nur die Spitze der Kreis- sondern vor der Aachener TG auch auf Rang eins der 2017er Landesbestenliste. Einen sehr starken Wettkampf lief auch Lisa Jaschke aus Bergisch Gladbach. Die Freundin von Simon Dahl zeigte im Trikot des TuS Deuz als 26. im Gesamteinlauf mit 37:50 min. einen deutlichen Formanstieg. Im 5 km Lauf finishte Heiko Wilmes in 18:06 min als 2. der M45 Klasse.

Alle Ergebnisse

Alexander Dworreck

Bestzeiten beim Stadtlauf in Kerpen – Dritter Platz für Frank Weber

Bei frischen sechs Grad und mäßigem Wind verbesserten Natalie Hoffmann-Lenz (1. W45) und Alexander Dworeck (5. M40) ihre persönlichen Bestzeiten in der Kolpingstadt deutlich. Alexander pulverisierte seine bisherig „PB“ von 42:04 auf nun 40:07 min. und Natalie von 43:25 auf 42:18 min. Vielstarter Heiko Willmes zeigte sich von der Senioren-WM in Südkorea gut erholt und lief als 3. der M45 gute 37:18 min. Auf der 5 km Distanz sah Streckenmoderator Jochen Baumhof, dass sich sein Athlet Frank Weber aussichtsreich im fünfköpfigen Verfolgerfeld aufhielt. Der diesjährige Deutsche Senioren-Hallenmeister über 800 Meter spielte im Endspurt seine Klasse aus und ließ als Dritter im Gesamteinlauf mit starken 17:52 min. deutlich jüngere Konkurrenz hinter sich. Nach langer Wettkampfpause finishte Martin Groos als Sieger der M60 nach 23:04 min

Kevin Kaderka Dritter beim 1. Osterlauf in Köln

Wenige Tage nach den Deutschen Halbmarathonmeisterschaften lief M35-Läufer Kevin Kaderka als Dritter nach 6,6 km in 24:43 min in Ziel am Kölner Stadion. Auf den etwas zu kurzen 10 km liefen Andreas Rossa (3. M45) 41:11 min., Reinhard Feindt (1. M65) 46:33 min. und Beate Gebehart (1. W55) 47:05 min.

Pressemitteilung von Jochen Baumhof


Eintrag verfassen