Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

30.04.2017
14. Kirschblütenlauf
30.04.2017
33. NetCologne Severinslauf
02.05.2017
Stammtisch im Weißen Holunder
07.05.2017
28. Hander Volkslauf
14.05.2017
8. Vogelsanger Mailauf
1 2 3 4 5

Kategorien



Schnelle Zeiten für die Runners in Leverkusen

Bestes Teamergebnis im Rheinland und Bestzeit für Tesfu

Die 36. Auflage des Laufklassikers „Rund um das Bayerkreuz“ lockte erneut ein erstklassiges Läuferfeld in den Chempark nach Leverkusen. Die Bedingungen für die Teilnehmer der Laufveranstaltung waren bei Temperaturen um die 12°C angenehm, jedoch machte ein teils kräftiger Wind den Läuferinnen und Läufern zu schaffen. Auf dem 2,5 km langen flachen und schnellen Rundkurs wurden die Klassiker über 5 km und 10 km in verschiedenen Läufen ausgetragen.

Das Highlight bildet wie jedes Jahr der Elitelauf über 10 km mit einer Zielzeit von unter 40 Minuten. Sieger und Siegerin über die 5 km istanz waren Max Thorwirth von der SFD’75 Düsseldorf in 14:40 min, sowie Fiona Kierdorf von der TSG Bayer04 Leverkusen in 17:56 min. Auf der 10 Km-Strecke siegten Samuel Fitwi von der LG Vulkaneifen in 30:21 min. und Thea Heim von der LG Telis Finanz Regensburgin 34:45 min.

Im Feld der ca. 430 Starter über die 5 km-Distanz befand sich auch der Rhein-Berg Runner Lucas Hemkes, der sein erstes offizielles Straßenrennen für den Verein absolvierte und sogleich knapp an eine 15er Zeit heranlief. Mit einer Zielzeit von 16:08 Minuten konnte Hemkes einen glänzenden 5. Gesamtplatz belegen.

Mit Arthur Ralenovsky, Marc Fricke, Tesfagebriel Tesfu, Frank Schröder, Sebastian Linden, Norbert Schneider und Parvis Torbati absolvierten gleich 7 Läufer der Rhein-Berg Runners die Distanz über 10 Km, in einem Teilnehmerfeld von ca. 1.100 Startern. Mit den guten Einzelergebnissen der drei schnellsten Runners, Ralenovsky 33:50 min, Fricke 34:13 min. und Tesfu 34:59 min, belegten die Rhein-Berg Runners hinter den Teams der LG Vulkaneifel, OTB Osnabrück, Olympia ‚88 Berlin, Kieler TB, LSF Münster, sowie TUSEM Essen einen hervorragenden 7. Platz und stellten somit deutlich das beste teilnehmende Team aus dem Rheinland.

Neben der 33er und den 34er Zeiten wurden auch zwei 35er Zeiten erreicht, durch Frank Schröder in 35:04 min und Sebastian Linden in 35:38 min. Im Trikot der Grünen lief Urgestein Norbert Schneider nach 37:55 min. über die Ziellinie. Neuzugang Parvis Torbati, Altersklasse M50, absolvierte bedingt durch den Trainingsaufbau zurückhaltend sein erstes Rennen für die Runners. Im Wettbewerb über eine Zielzeit zwischen 40-50 min. lief Tarbati im vorderen Feld mit und erreichte eine Nettozeit von 42:03 min. Die besten Platzierungen in den Wertungen der Altersklassen erzielten Marc Fricke mit Platz 1 in der M40 und Frank Schröder mit Platz 2 in der M45.

Nach seinem ersten 10-Km Rennen vor einem Monat in Porz, bei der Tesfagebriel Tesfu mit einer Zeit von 35:45 min. debütierte, konnte Tesfu die Zeit bereits in Leverkusen deutlich unterbieten und mit 34:59 min. eine vorläufige Bestleistung erreichen.

Pressemitteilung von Rene Grass


Eintrag verfassen