Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

05.12.2017
Weihnachtsmarkt-Stammtisch
09.12.2017
7. Leverkusener Winterlaufserie (Tag 2)
02.01.2018
Stammtisch im Weißen Holunder
02.01.2018
Stammtisch im Weißen Holunder
20.01.2018
7. Leverkusener Winterlaufserie (Tag 3)
1 2 3 4 5 6 7

Kategorien



TV Refrath running aktuell: Bahnläufe in Bedburg & Euskirchen

27975256332_7cfcb09be2_b

André Rinke kratzt im ersten 800 Meter Lauf an der Zwei-Minuten-Grenze

Kleine Sportfeste sind für Langstreckler oft ideal, um die Grundschnelligkeit auf den Unterdistanzen zu testen. Beim Läufertag in Bedburg stand André Rinke vom TV Refrath running team zum ersten Mal über 800 Meter an der Startlinie. Von Beginn an reihte sich der 25jährige Student hinter zwei junge Lauftalenten von der TSV Bayer Leverkusen ein und hatte Glück, dass die Lücke nicht zu groß wurde. Nach einer 60er Auftaktrunde konnte er sein Tempo überraschenderweise fast halten und lieferte nach 2:02,58 min. einen fantastischen Einstand auf der doppelten Stadionrunde. „Das war zwar sehr sehr hart, aber es hat richtig Spaß gemacht“ so der Bergisch Gladbacher überglücklich.

Torben Kirchner allein gegen die Uhr unter neun Minuten

Einen Start-Ziel-Sieg holte sich Torben Kirchner im 3.000 Meter-Rennen. Seine Siegerzeit von 8:59,18 min. ist bemerkenswert, da der Polizist komplett alleine gegen die Uhr mit einer 68er Schlussrunde nur eine Sekunde über der persönlichen Bestzeit blieb. „Im August soll es dann bei der Bergisch Gladbacher Bahnlaufserie noch ein gutes Stück schneller werden“, hofft TVR-Coach Jochen Baumhof. Mit 11:18,47 min. gab Markus Heisig seinen Saisoneinstand auf der Bahn. Karin Meuser lief mit 2:44,50 min. über 800 m einen Härtetest für die Senioren-DM nächste Woche.

27975272912_c703dc109b_b

Kein optimaler Rennverlauf für André Rinke und Sebastian Müller

Die Marschroute war auf sub 4:10 min. im 1.500 Meter A-Lauf beim 1. Euskirchener Laufabend ausgerichtet. Doch die beiden Refrather André Rinke und Sebastian Müller waren mit ihren Meldezeiten so gerade in den A-Lauf gerutscht. Der Nachteil: das Anfangstempo war zu hoch. So fehlten den beiden TVRlern die Körner in der zweiten Rennhälfte. André Rinke überholte auf der Zielgeraden noch den Kölner Max Kreitner von TuS rrh. (4:15,19) und verbesserte seine persönliche Bestzeit als 9. trotzdem um vier Sekunden auf 4:14,89 Minuten. Den 11. Platz belegte Sebastian Müller in 4:17,58 min. Neue Jahresbestzeit lief Heiko Wilmes in 4:44,59 min. als Zweiter des B-Laufes.

Pressemitteilung von Jochen Baumhof


Eintrag verfassen