Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

20.01.2018
7. Leverkusener Winterlaufserie (Tag 3)
21.01.2018
34. Winterlaufserie des LSV Porz (1)
28.01.2018
21. GVG Winterstaffel
04.02.2018
34. Winterlaufserie des LSV Porz (2)
06.02.2018
Stammtisch im Weißen Holunder
1 2 3 4 5 6 7 8

Kategorien



Wiederholungserfolg beim T3 in Düsseldorf

2015-04-26_00111

Mit einer um mehr als zwei Minuten verbesserten Gesamtzeit konnte das Team „Nur fliegen ist schöner“ um Laufmonster und Abschlussläufer Harald, zusammen mit Nadia als Schwimmerin und Freund Alex auf der Radstrecke, den Vorjahreserfolg beim diesjährigen Triathlon in Düsseldorf in der Staffel-Kurzdistanz wiederholen, ja sogar toppen. Denn neben der Mixed-Wertung ging am letzten Sonntag auch die Gesamtwertung mit einer Zeit von 1:15:59 Std. an das Erfolgsteam. Insbesondere Radfahrer Alex mit einer um mehr als zwei Minuten schnelleren Radfahrzeit gegenüber dem Vorjahr sorgte für die insgesamt schnellere Endzeit. Da hatten auch die wenigen zwei bzw. vier Sekunden langsameren Zeiten von Nadia im Becken des Düsseldorfer Medienhafens inklusive Treppenaufstieg sowie bei Haralds abschließenden 5 Km-Lauf keine negativen Auswirkungen.

Letzterer konnte auf der kurvigen Strecke zwar ständig überholen, aber seine Zeit beim Citylauf in Grevenbroich zwei Tage zuvor (2. Gesamtplatz in 18:13 Min.) aufgrund der Enge, bedingt durch die vielen Starter, nicht ganz bestätigen. Erwähnenswert sind die jeweilig überlegenen Bestzeiten gegenüber allen Staffeln auf der Radstrecke (34:01 Min.) und der Laufdistanz (18:39 Min.) sowie der harte Kampf von Nadia im Wasser mit einem nicht ganz passenden Neoprenanzug und den zahlreichen wild kraulenden Mitschwimmern. Zeitliche Verbesserungen lassen sich zukünftig mit Sicherheit noch in der langen Wechselzone (auch die Schwimmer und Radfahrer müssen hier viel laufen) realisieren, insbesondere auch bei der Chipübernahme.

Unterstützt und anschließend zusätzlich mit selbst designten Pokalen geehrt wurde das Team von den treuen Fans, namentlich Bjarne, Alexa, Heidi, Moni und Markus, die auch noch lange Zeit auf der Wiese des Landtags für die offizielle Siegerehrung ausharrten. Nach derselben ging es dann zügig ins „Eigelstein“, um bei vernünftiger Küche, „Elektrolytgetränken“ und toller Stimmung den Sieg der deutschen Nationalmannschaft mitzuverfolgen und ein zweites Mal an diesem Tag ordentlich zu feiern.

Weitere Informationen hier.


Kommentar von Verena
Datum: 29. Juni 2016 - 23:46 Uhr

Klasse gemacht! Herzlichen Glückwunsch an alle drei ‚Monster‘!

Kommentar von Sabine
Datum: 30. Juni 2016 - 11:41 Uhr

Hallo Harald,

noch herzlichen Glückwunsch an alle vor allem an „meine Schwimmkollegin“, die auch vor der trüben Hafenbrühe nicht zurückschreckt.
LG Sabine

Eintrag verfassen