Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Kategorien



Goldener Oktobersonntag im Königsforst

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach der letzten Auflage konnte das TV Refrath running team seine traditionelle Veranstaltung im Königsforst erneut bei besten, letztlich sogar fast spätsommerlichen Bedingungen abhalten. Der vor Wochenfrist angesetzte Köln Marathon wirkte sich dabei doch stärker auf die Telnehmerzahlen aus als zunächst vermutet, obwohl viele Kurzentschlossene bei schönstem Sonnenschein an der Schutzhütte „Am dicken Stock“ nachmeldeten. So galt es in fast allen Rennen im Vergleich zum Vorjahr rückläufige Finisherzahlen zu verzeichnen. „Das zeitliche Delta zwischen dem großen Köln Marathon und unserem Herbstlauf war diesmal einfach zu klein“, resumierte Organisationsleiter Jochen Baumhof die zu akzeptierenden Gegebenheiten.

Dafür wurden die anwesenden Aktiven von der Sonne verwöhnt und den vielen Helfern bestens versorgt, galt es doch auf den amtlich vermessenen Pendel- und Rundstrecken im herrlich herbstlich leuchtenden Königsforst die gute Saison-Spätform erneut zu bestätigen. So konnte Rebekka Otterbach vom TuS Deuz in Begleitung des früheren Laufasses Dieter Müller über 10 km in 39:06 min. knapp vor der Lokalmatadorin Ronja Jaeger (39:26 min.) sowie Katja Hinze (43:29 min.) als Siegerin einlaufen. Und schon wieder waren somit für die Zweit- und Drittplatzierte weitere wertvolle Punkte im PSD Bank Köln Lauf Cup 2012 vergeben, stehen doch in der Serie „nur“ noch drei Veranstaltungen aus.

Die volle Punktzahl konnte einmal mehr Marc Fricke verbuchen und nähert sich damit immer weiter der Ideal-Ausbeute von 1.000 Zählern im Klassement an. Unangefochten ging er nach schnellen 32:30 min. als Sieger über die Ziellinie, mit über zwei Minuten Abstand gefolgt von Bastian Mucha (34:40 min.) und Arthur Ralenovsky (34:55 min.), der zuvor bereits das Rennen über 5 km in 16:25 min. gewonnen hatte. Hier siegte bei den Frauen übrigens Sonja Vogt aus Dortmund konkurrenzlos in 18:45 Minuten. Zeitnah nach den Rennen fanden bereits die stimmungsvollen Siegerehrungen statt, wobei sich diesmal die schnellsten Drei allesamt auf dem obersten Treppchen versammeln durften.

Der ebenfalls zur Wertung des PSD Bank Köln Lauf Cup gehörende Halbmarathon über drei Runden war währenddessen bereits auf den Parcours gegangen. Hier sicherten sich die Vielstarter Annette Geiken (RWE Power) und Norbert Schneider vom ausrichtenden TV Refrath in 1:34:03 bzw. 1:18:32 h den Gesamtsieg und den Kreismeistertitel Oberberg bei den Männern. Dieser ging bei den Frauen in 1:37:40 h an die Drittplatzierte Sabine Singer, ebenfalls vom Ausrichter. Der TV Refrath gewann auch ungefährdet die Kreismeisterschaft mit der Männer-Mannschaft durch die ersten Drei im Feld, neben Schneider noch Martin Koller (1:20:14 h) sowie Udo Lieth (1:22:32 h). Wie in jedem Jahr erfreute sich auch die Schülermeile wiederum großer Beliebtheit, konnten sich doch insgesamt 43 Jugendliche in die Ergebnislisten einschreiben.

Veranstalter

Ergebnisse

Fotos: Zieleinlauf 5 km, Start 10 km und Schülermeile, Zieleinlauf 10 km bis 39 Minuten, Zieleinlauf bis 47 Minuten, Weiterer Zieleinlauf, Vorbereitungen & Start Halbmarathon, Siegerehrung 5 km/Schülermeile & Passage HM-Läufer, Passage Halbmarathon & Siegerehrung 10 km


Eintrag verfassen