Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

20.01.2018
7. Leverkusener Winterlaufserie (Tag 3)
21.01.2018
34. Winterlaufserie des LSV Porz (1)
28.01.2018
21. GVG Winterstaffel
04.02.2018
34. Winterlaufserie des LSV Porz (2)
06.02.2018
Stammtisch im Weißen Holunder
1 2 3 4 5 6 7 8

Kategorien



Spätsommer-Highlight Horremer Abendlauf

2012-08-24-011.jpgEs sollte sich nach dem erfolgreichen Rekordlauf mit Streckenbestzeit von 31:31 min. bewahrheiten, was sich im Vorfeld angedeutet hatte: der Horremer Abendlauf ist endgültig unter den etablierten Veranstaltungen des Rheinlands angekommen und wird von den Aktiven durch die Bank auch als solcher wahrgenommen. Das Orga-Team um Gabi Wahl stellt hier in der mittlerweile fünften Auflage ein Event auf die Beine, das allein aufgrund der Teilnehmerzahl inklusive etlicher Lauf-Koryphäen Lust am Laufen vermittelt und auch die Zuschauer mehr und mehr in Bann zieht. Von der äußerst schlagkräftigen Unterstützung der traditionellen Sambaband auf dem zentralen Friedrich-Ebert-Platz ganz zu schweigen.

2012-08-24-014.jpgEine gewisse Tradition gilt es fortzuführen, war doch Vorjahressieger Maciek Miereczko sicherlich auch aufgrund der guten Stimmung der letzten Auflage wieder mit Familie angereist, um seinen Titel nach Möglichkeit zu verteidigen. Obwohl laut eigener Aussage leicht gehandicapt, konnte eigentlich nichts anderes als der Sieg über die 10 km-Distanz herausspringen. Es ging schließlich noch dazu um nichts Geringeres als den immer wahrscheinlicher werdenden Sieg im Rhein-Erft Akademie-Cup spätestens zum Finale der Serie in Bedburg. Konkurrenz war heute lediglich in Person von Sebastian Meurer in Sicht. Mehr oder weniger einträchtig Kopf an Kopf blieben die beiden schnellen Spitzenläufer bis zum Ende der zweiten Runde gleichauf in Front, bevor der Favorit das Rennen mit einer Tempoverschärfung kurz vor dem Ziel in 33:49 zu 33:51 min. erneut für sich entscheiden konnte.

2012-08-24-016.jpgDritter im Bunde beim 5. Horremer Abendlauf war in 34:37 min. einmal mehr Nikki Johnstone, der Woche für Woche trotz Sommerhitze Top Five-Resultate sozusagen am Fließband produziert, wobei er im kommenden Herbst seinem Ziel, über 10 km endlich einmal unter 34 Minuten zu bleiben, durchaus nahekommen könnte. Wir sind gespannt und erwarten weitere hervorragende Zeiten. Hinter dem schnellen Schotten liefen an diesem schweißtreibenden Freitagabend die „üblichen Verdächtigen“ im Rhein-Erft Akademie-Cup ein, die meist sehr erfolgreich Punkte im Gesamtranking ergattern sowie nebenbei einige Streichresultate in der Auswahl „vier aus sieben“ verbuchen konnten.

2012-08-24-040.jpgVöllig unangefochten drehte wiederum Ronja Jaeger ihre zwei Runden durch und um Horrem und spulte ihr Pensum mit einer Zeit von unter 40 Minuten herunter. Damit ist ihr mit 79 Punkten bei noch einem ausstehenden Rennen und einem möglichen weiteren Sieg fast die volle Punktzahl garantiert und der erste Rang im diesjährigen Cup nur noch theoretisch zu nehmen. So sieht nach einhelliger Meinung eine erfolgreiche Titelverteidigung aus! Auf dem zweiten Platz hat sich zwischenzeitlich Annette Geiken eingerichtet, die auf ebendieser Position auch am Freitagabend in 41:16 min. mit komfortablem Vorsprung finishte.

2012-08-24-056.jpgIn der Männerwertung konnte sich Carsten von Kuk mit einem 5. Platz in 35:37 min. und nunmehr 72 Punkten vorerst wieder an Dirk Gebhardt (67 Zähler) vorbeischieben. Maciek Miereczko kann jedoch beim abschließenden Bedburger Citylauf am 15. September mit einem zu erwartenden 1. Platz sozusagen „den Sack zumachen“ und ebenfalls mit der vollen möglichen Punktzahl den Cup-Gesamtsieg davontragen. Ein zum Greifen naher auch über die Region ausstrahlender Erfolg, den sich der aus Polen stammende sympathische Crack sicherlich nicht nehmen lassen wird.

2012-08-24-092.jpg472 erfolgreiche Zieleinläufe über 10 km bedeuten einen neuen Teilnehmerrekord, noch dazu kommen über 300 Absolventen der 5 km-Distanz sowie weitere insgesamt dreistellige Finisherzahlen über die Schülerläufe (1,5 km) sowie im Walking-Bereich. Schöne Zahlen, die belegen, dass das Konzept der Veranstaltung aufgegangen ist. Nächstes Jahr sind wir, respektive die Laufmonster, die ganz nebenbei in mehrfacher Mannschaftsstärke antraten, wieder am Start. Und können hoffentlich wiederum Josef Valbert begrüßen, der als M80er in 1:24:19 h das Feld erfolgreich abrundete.

Fotoserien: Start und erste Runde, Erste Runde und Zieleinlauf, Zieleinlauf (Auswahl), Ziel und Siegerehrung 10 km

Laufmonster-Special von Mike Fresenborg Thanx! Referenz

Veranstalter

Ergebnisse


Kommentar von Gabi Wahl
Datum: 27. August 2012 - 13:31 Uhr

Hallo Kai,

ich habe mich sehr gefreut, dich auf der Veranstaltung des 5. Horremer Abendlaufes etwas näher kennenzulernen. Deine Berichte erfreuen mich Jahr für Jahr. Da ich jedes Jahr während der Veranstaltung immer dort bin, wo es etwas zu organisieren gibt oder wo es brennt, habe ich von dem Rennen leider lediglich den Start mitbekommen. Im Telefongespräch mit dem Kölner Stadtanzeiger habe ich aus lauter Verzweiflung (ich kannte die Sieger und die Zeiten, nicht jedoch den Rennverlauf) auf deinen Bericht verwiesen. Ich hoffe das war o.k. Ich überlege z.Zt., ob ich dir als Dankeschön einen Freistart für 2013 anbiete. Das Problem ist jedoch: Wenn du läufst, fotografierst du nicht mehr und schreibst wahrscheinlich auch keinen Bericht mehr. Dies ist für mich gleichbedeutend mit einem Eigentor!

Ich hoffe auf ein Wiedersehen der Laufmonster am 12.07.2013.

Viele Grüße

sendet

Gabi

Eintrag verfassen