laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Rhein-Erft Akademie-Cup: Siegerehrung mit Scheck

Der Kultur- und Veranstaltungs-Hotspot Passwort Cultra in Brühl bot am gestrigen Abend die stimmige Kulisse für die siebte Siegerehrung im mittlerweile regional stark beachteten Rhein-Erft Akademie-Cup. Und viele erfolgreiche Finisher mit Ausnahme einiger Athleten des ortsansässigen Brühler TV hatten sich trotz starken Feierabendverkehrs ab 18 Uhr in der großen Halle eingefunden. Sie wurden von Moderator Jochen Baumhof auf das Herzlichste begrüßt und während der feierlichen Zeremonie bestens unterhalten. Sogar für die passende musikalische Untermalung per DJ war gesorgt. Von den sich anschließenden kulinarischen Genüssen gar nicht zu reden…

Es ging direkt in medias res und hinein in die Ehrung der schnellsten Mannschaften in der vom norwegischen Energiekonzern gef�rderten Statkraft Team-Wertung. Hier konnten die Laufmonster hinter dem Br�hler TV einen hervorragenden zweiten Platz belegen. Harald Gläßer und Kay-Uwe Seiferth nahmen stolz die Urkunde und den mit 300 Euro gutdotierten Scheck entgegen. Es folgte die persönliche Ehrung der Teilnehmer aller Altersklassen in der von Monte Mare unterstützten Wertung, so dass sich die Bühne immer wieder mit zahlreichen Läufern füllte, die allesamt die wie jedes Jahr personalisierte Medaille, das Cup-Shirt sowie die obligatorische Urkunde erhielten.

Eine besondere Würdigung erfuhren der jeweils jüngste und der älteste Teilnehmer im Klassement. Zwischen Kai Raabe und Josef Valbert liegen dabei fast 70 Jahre Lebens- und vor allem Lauferfahrung. Insgesamt 149 erfolgreiche Läufer (43 Frauen und 106 Männer) standen an diesem Abend zurecht allesamt im Rampenlicht und genossen den verdienten Beifall. Nicht vergessen wollen wir an dieser Stelle auch den tollen Erfolg von Lukas Schommers in der MJA. Noch nicht einmal 19 Jahre jung und schon jetzt so schnell wie manch alter Laufhase.

Immer wenn Geschäftsführer Michael Maier von der Rhein-Erft Akademie das Mikrofon und das Wort ergreift, geht es um die von den eingebundenen Vereinen mit jeweils einem Euro pro Läufer unterstützte Aktion „Lass Bäume in den Himmel wachsen“. Der Scheck fiel mit 2.458 Euro in diesem Jahr deutlich üppiger aus als zuvor, ein Beleg dafür, dass die in die Laufserie integrierten Veranstaltungen erfreulicherweise einen stetigen und zahlreichen Zulauf verzeichnen können. Alle Läufe von März bis September sind regional bestens verankert und mittlerweile fest im Terminkalender vermerkt.

Zum Abschluss des offiziellen Teils durften dann Ronja Jaeger und Maciek Miereczko als Schnellste in der Gesamtwertung ins Scheinwerferlicht, natürlich begleitet von den Zweit- und Drittplatzierten Annette Geiken, Sandra Peters und Carsten von Kuk. Dirk Gebhardt fehlte leider krankheitsbedingt. Mit jeweils 80 Zählern konnten beide Sieger die volle Punktausbeute erzielen und sich mehr als souverän durchsetzen. 2013 geht es gut geölt in ein neues Laufjahr und natürlich einen neuen Rhein-Erft Akademie-Cup.

Fotos in vier Serien: Mannschafts- und Altersklassen-Ehrung, Serie 2, „Lass Bäume in den Himmel wachsen“/Ehrung der Cup-Sieger, Chill Out

1 Kommentar zu „Rhein-Erft Akademie-Cup: Siegerehrung mit Scheck“

  1. Eine wirklich schne Veranstaltung mit khlen Getrnken und Sportleressen. Danke an alle Organisatoren, Sponsoren und Beteiligten. Und die Laufmonster konnten einiges abrumen bzw. mit nach Hause bringen. So soll es sein. Auch im nchsten Jahr wieder!

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen