laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Ein launischer Laufmonster-Sommer

dscm8155.jpgExakt wie der diesjhrige Sommer gestalten sich auch die Ergebnisse der in den von den Laufmonstern in diesem Frhsommer sozusagen als gemeinschaftliche Marschroute angepeilten Mannschaftswettbewerben uerst launisch und durchwachsen bzw. wechselhaft. Nach dem ziemlich verpatzten Unilaufmonster-Auftritt mit lediglich neun Startern/Finishern am Aachener Weiher, noch dazu mit letztlich fr die Spitze nicht konkurrenzfhigen Ergebnissen, konnte auch das dreikpfige Nordteam am Freitagabend in „Neumonster“ trotz Top-Leistungen und -Zeiten leider keinen Preis entgegennehmen. Was wir uns als „Mannschaft“ aufgrund der schlechten (?) Organisation im Vorfeld des Unilaufs allerdings selbst zuzuschreiben haben, wurde von Daniel, Manuel und Bjrn im zugegebenermaen kleineren Team generalstabsmig geplant. Dass dann hervorragende Ergebnisse keine Erwhnung finden und hierfr keine Ehrung stattfindet, ist schade oder bedauerlich, steht aber auf einem anderen Blatt.

dscm1101.jpgDa kann man fast von Glck sprechen, dass es neben dem Kiel- und Gilden-Lauf-Cup noch ein weiteres heies Eisen im Feuer gibt: den Rhein-Erft Akademie-Cup in der Einzel- und Mannschaftswertung. Hier konnten die Laufmonster am Samstagnachmittag in Wesseling den gut dotierten dritten Platz festigen und sogar ausbauen, da einige Teams mit bisher nur sporadischen Teilnahmen gar nicht mehr antraten und somit vor dem letzten Rennen in Bedburg aus der Wertung fielen. Auch die Verfolger, die LG RWE Power mit Top-Mann Thomas Schneider sowie der RTC Frechen mit Timo Frehe fielen mit den Mannschaften weiter zurck und knnen folglich nur noch mit ihren Spitzenkrften individuell in der Einzelwertung glnzen.

dscm1100.jpgSo konnte mit 45 oder offiziell 46 Punkten sozusagen der Sack zugemacht, das schlechte Ergebnis in Kerpen in ein Streichresultat umgewandelt und der Lauf in Bedburg zu einem angekndigten besseren Schaulaufen umfunktioniert werden. Nichtsdestotrotz werden wir hier zum Abschluss der diesjhrigen Serie mit Sicherheit nochmals nahezu in Bestbesetzung und zu groer Sptsommerform auflaufen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Prof. Dr. Gerd Bosbach fr die groartige Untersttzung am letzten Mittwoch, ebenso natrlich den brigen angetretenen Laufmonstern.

Alle Fotos vom Unilauf: www.pixum.de/slide/4966762

www.laufen-im-rheinland.de

www.asv-wesseling.com

www.bedburger-citylauf.de

dscm1090.jpgdscm1091.jpg

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen