laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

2. Platz in der Teamwertung in NewMonster

ducksteiner.jpgAm Freitagabend war es soweit. Die Laufmonster kamen an den Ort des letztjhrigen Triumphes nach Neumnster oder seit dieser Zeit auch Neumonster oder neudeutsch NewMonster genannt zurck, um dort erneut zu zeigen was in Ihnen steckt. Manuel und Daniel haben in diesem Jahr sogar noch Verstrkung mitgebracht. Bjrn Staack sollte durch eine superstarke Leistung extrem viel fr unsere Platzierung in der Teamwertung tun.

Schon auf der Fahrt von Kiel nach Neumnster wollte uns der Wettergott wohl zeigen, was uns beim diesjhrigen Lauf erwartet. Es herrschte teilweise Weltuntergangswetter mit heftigstem Regen bei ca. 23 Grad. Tropenklima pur. Wir trafen uns dann alle gegen 18 Uhr bei der Startnummernabholung. Fix umziehen, einlaufen und schon gings in Richtung Start.

Zwischenzeitlich hatte es sogar mal kurz aufgehrt zu regnen, aber pnktlich zum Start setzte der Regen wieder ein. Und er sollte fr das gesamte Rennen und die Zeit danach auch nicht mehr aufhren.

Beim ersten Blick auf das Starterfeld wurde mir schon klar, das es mit einer Wiederholung des Sieges und des 3. Platzes aus dem letzten Jahr wohl nichts wird. Letztes Jahr sind wir noch beim Halbmarathon (ca. 150 Teilnehmer) gestartet. Dieses Jahr wurde der Halbmarathon allerdings wegen zu hohen Aufwandes nicht mehr angeboten und so starteten wir dieses Mal beim viel strker besetzten 10 km-Lauf (ca. 1000 Teilnehmer). Punkt 19 Uhr ging es dann los.

Und wie! Vorne ging richtig die Post ab. Ich versuchte alles um bei dem anfnglich doch ziemlich hohen Tempo mitzuhalten. Leider funktionierte meine Uhr mal wieder nicht, so das ich hier auch nicht mit Zwischenzeiten dienen kann! Bjrn versuchte auch sein bestes, um an der Gruppe dran zu bleiben. Manu lief von Anfang an sein Tempo und lie sich nicht beeindrucken. Die Spitzengruppe lief ziemlich ungleichmssig. Bjrn sagte mir nach dem Rennen, dass er dann vernnfigterweise bei km 1 die 6-kpfige Spitzengruppe ziehen lassen musste. Mir erging es bei km 3 genauso. Die ersten 5 entfernten sich immer weiter von mir. Ich konnte dann auch noch sehen, wie die Gruppe dann nach und nach weiter zerfiel. Das ganze Rennen ber regnete es ununterbrochen ziemlich stark. Ich versuchte nun mein Tempo einigermaen zu halten. Ich drehte mich ab km 6 ab und zu um, sah aber niemanden hinter mir. Manu sagte mir nach dem Lauf, das er mich auf langen Geraden immer mal wieder kurz sah, nachdem er Bjrn zwischenzeitlich berholt hatte. Bjrn lief dann die meiste Zeit des Rennens bis ins Ziel zusammen mit der spteren Siegerin, der derzeitig und seit Jahren besten schleswig-holsteinischen Marathonluferin Karen Paysen (Hamburg Marathon 2010 in 2:48:19) und deren Fahrradbegleitung. Mal bestimmte er das Tempo, mal sie.

Auf dem letzten Kilometer ging es dann noch durch einen Park mit sehr aufgeweichten Waldwegen. Deshalb sahen wir nach dem Lauf auch alle aus wie nach einem echt matschigen Cross-Lauf. ber und ber mit Dreck besudelt. Das allerletzte Stck ging es dann auf teils glatten Pflastersteinen durch das jubelnde Menschenspalier in Richtung Ziel, welches direkt im Stadtzentrum von Neumnster lag und somit auch mitten auf dem Volksfest „Holstenkste“. Auch sonst waren trotz des schlechten Wetters sehr viele Zuschauer an der Strecke, die uns anfeuerten. Natrlich auch teilweise mit den Vuvuzelas, die derzeit quasi die Stimmung in den WM-Stadien in Sdafrika bestimmen.

Ich berquerte dann als 6. und 2. in der Altersklasse nach 34:31 min die Ziellinie. Kurze Zeit spter kam Manu auch schon direkt hinter mir als 7. (3. AK) an (35:48 min). Bjrn konnte die Super-Monster-Teamleistung mit dem 10. Platz (5. AK)in 36:45 min perfekt machen. Diese Top-Zeiten reichten allerdings „nur“ fr einen tollen 2. Platz in der Teamwertung. Den ersten Platz belegte das Team vom O.t.n Lauflabor aus dessen Reihen sowohl der souverne Sieger des Laufes Leif Schrder-Groeneveld (32:25 min) als auch der viertplatzierte Marco Kolmorgen (33:10 min) stammten. Philip Elias komplettierte die Siegermannschaft als 20. in 38:28 min. 2. des Rennens wurde Pascal Dethlefs, der letztjhrige Sieger dieser Veranstaltung von der LG Rendsburg Bdelsdorf in 32:51 min vor dem 3. Jan-Philipp Pohst von der SG TSV Kronshagen / Kieler TB in 32:54 min.

Die Frauenkonkurrenz konnte die schon genannte Karen Paysen vom TSV Langenhorn in 36:44 min klar und deutlich vor Christin Liedtke von der LG Wedel Pinneberg (39:49) und Daniela Bhr aus Kiel (40:05) fr sich entscheiden.

Leider wurde unsere wie ich finde starke Team-Leistung vom Veranstalter auf der Siegerehrung nicht erwhnt. Es wurden lediglich die 3 erstplatzierten Frauen und Mnner, die Altersklassensieger/innen und das beste Team geehrt. Wir glauben trotzdem, das wir Neumnster mit dieser Leistung wiedermal gezeigt haben, was die Laufmonster zu leisten im Stande sind. Mit einem Ducksteiner-Bierchen haben wir dann auch noch auf diese Leistung angestoen.

Infos zum Lauf gibts hier: http://www.psvnms.de/koestenlauf.php
Ergebnisse gibt es hier: http://www.stgk.info/ergebnisse.asp?Code=59&aktuell=1

Weitere Infos ber mich und den Lauf unter: http://daniel.kagelmacher.de/

Weitere Fotos folgen..

3 Kommentare zu „2. Platz in der Teamwertung in NewMonster“

  1. Hallo Ihr Laufmonster, meinen herzlichen Glckwunsch zu diesen guten Zeiten von Euch, und das bei diesem Wetter.
    Manu, Dir und Fam. noch einen schnen Urlaub, hoffentlich bei besserem Wetter. Ich bin heute den HM in Leverkusen
    bei sehr gutem Wetter gelaufen. 1:36:32 und bin sehr zufrieden.
    Viele Gre Manfred

  2. Herzlichen Glckwunsch und Respekt zu Zeiten und hervorragendem Platz zwei.

    brigens, Mix-Team TV Refrath/Laufmonster/MONTAPLAN mit Manni als Absicherung hinten hat wohl hervorragenden Platz 2 bei Mannschaftswertung des EVL hinbekommen.

    Groer Dank an Manni, Thomas Gronewold, Jens Warkentin und Irek…

    Bis bald

    SG

    Cengiz

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen