laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Erfolgreiches sonniges Wochenende im Norden

bjornme.jpgEin beraus erfolgreiches und vor allem auch endlich mal sommerliches Wochenende ist nun schon wieder Vergangenheit. Es fing damit an, das ich mit Bjrn Staack und weiteren 6 Leuten zusammen im Team von „4 Fun Fitness Kiel“ am Samstag das erste Mal beim „Lauf zwischen den Meeren“ gestartet bin. Bjrn und ich wollten diesen Lauf schonmal nutzen, um unsere Form fr Neumonster am kommenden Wochenende zu testen.

bjorn.jpgDer Lauf zwischen den Meeren ist ein sehr gut organsierter Staffellauf, der in Husum an der Nordsee startet und ber 96,4 Kilometer ber 10 Teilstrecken (9 Wechselstationen) bis nach Damp an der Ostsee fhrt. 504 Teams d.h. 4685 Lufer hatten sich fr das Event angemeldet.

storch-hollingstedt.jpgIch startete als 2. und Bjrn als 3. Lufer fr unser Team. Fr die 10,6 km von Wittbek nach Hollingstedt, dem Storchenort an der Treene, brauchte ich 36:32 min und Bjrn lief seine 11,2 km von Hollingstedt nach Danewerk in sehr guten 42:43 min.

teildesteams.jpgAuch alle anderen in unserem Team gaben alles, so das wir im Damper Strandsand einen wahnsinnig starken und vorher nie ertrumten 18. Gesamtplatz in einer Gesamtzeit von 06:58:59 erlaufen und feiern konnten. Gesiegt hatte wie im letzten Jahr das bayrische Team TSV Ostheim/Rhn in einer Zeit von 05:46:20.

0610_gettorf06.jpgAm nchsten Morgen bin ich dann noch beim Gettorf-Lauf ber die 10 Meilen (16,1 km) gestartet. Das Rennen verlief hnlich wie beim letzten Cup-Lauf, dem Fischhallenlauf. Die ersten 3 Kilometer liefen Olaf Struck, Felix Schnoor und meine Wenigkeit als 3er-Spitze vorne weg. Den ersten Kilometer legten wir in sagenhaften 3:13 zurck. ich musste erstmal kurz schlucken. Ab dem 3. Kilometer musste Felix abreissen lassen. Er sagte mir nach dem Lauf, dass er gesundheitlich etwas angeschlagen war und das Tempo dann nicht mehr mitgehen konnte. Weiter gings dann auf der doch ziemlich welligen aber landschaftlich sehr schnen Strecke zu zweit bis zum 6. Kilometer. Dann musste auch ich Olaf ziehen lassen. Er vergrerte dann mit jedem weiteren Kilometer seinen Vorsprung auf mich.

Die 10 km – Marke bin ich in ca. 34:30 durchlaufen. Ich fhlte mich eigentlich den ganzen Lauf recht gut, auch wenn die Sonne und Wrme an diesem Sonntag doch alles andre als optimal waren. Olaf siegte letztendlich unangefochten mit einem 37 s-Vorsprung auf mich in 55:06 min. Ich war trotzdem superfroh ber meine Zeit, gerade bei der Doppelbelastung an diesem Wochenende, denn ich habe meine im letzten Jahr hier aufgestellte persnliche Bestzeit ber die 10 Meilen um 40 s unterboten. Sie steht nun bei 55:43 min.

Ausserdem habe ich mit diesem Ergebnis wieder die volle Punktzahl im Zippels Kiel Cup einstreichen knnen. Dritter wurde in 57:23 min Thomas Hansen von der TuS Germania Schnelsen. Bei den Frauen war erneut Seriensiegerin Anke Tiedemann (SG TSV Kronshagen/Kieler TB) in 1:03:58 erfolgreich.

Nun kann Neumonster am Freitag kommen. Bin wirklich gespannt, wie das wird. Eins steht auf jeden Fall jetzt schon fest: Die Laufmonster werden diesem Lauf wie im letzten Jahr ihren Stempel aufdrcken und die Strassen dort zum glhen bringen.

thwfeier.jpgAchso fast htte ichs vergessen. Das gute Wochende wurde natrlich noch dadurch gekrnt, das der THW-Kiel wieder deutscher Meister geworden ist und damit auch das „Double“ perfekt gemacht hat! ;) Die Champions League hatte der Verein nmlich schon vor diesem Wochenende fr sich entschieden.

Infos und Ergebnisse zum Lauf zwischen den Meeren gibts hier: http://www.laufzwischendenmeeren.de/
Infos und Ergebnisse zum Gettorf-Lauf gibts hier: http://www.gettorf-lauf.de
Ansonsten knnt ihr auch ab und zu mal auf meiner Seite vorbeischauen.. wenn ihr wollt … ;) http://daniel.kagelmacher.de

Foto aus Gettorf: Jrg Krischer fr http://www.zippels.de/

2 Kommentare zu „Erfolgreiches sonniges Wochenende im Norden“

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen