laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Pulheimer Staffellauf: Monster machen mobil!

dscm0196.jpgMobilisieren hie das Zauberwort! In Zahlen: 3 Teams anstatt einem im Vergleich zum Vorjahr. In Zahlen ausgedrckt ist dies eine Steigerung von sagenhaften 200%! Der Aussagewert dieser zugegebenermaen beeindruckenden Steigerungsrate relativiert sich aber, wenn die Veranstaltung vorber ist. Das Miteinander zhlt nmlich. Und hier waren wir Laufmonster ebenbrtig mit Gren wie Jochen Baumhofs TV Refrath oder dem Klner Triathlonverein. Da spielt es auch keine sonderliche Rolle, dass unterm Strich zwei etwas undankbare fnfte Pltze herausprangen, nmlich in der Masters- und in der Mixed-Klasse sowie eine weitere Top-Ten-Platzierung. Viel mehr wre – so oder so – nicht drin gewesen und deswegen fllt es einfach auch leichter, den Blick auf andere bedeutsame Dinge zu werfen. Fr ALLE Laufmonster galt: viel bis alles geben, aushelfen, Ausflle kompensieren, Gas geben – wenn ntig doppelt – und der Lohn mit den Platzierungen im Nacken der Vereine kann sich dann irgendwie doch sehen lassen.

dscm0171.jpgDas ist wohl LaufdeMONSTRation mit nur einem Atemhauch entfernt von den Groen. So kann es weitergehen: Abstimmung und Flexibilitt stimmten, Paparazzi Frank war endlich auch einmal wieder zugegen, seine Frikadellen schmeckten blendend und das sogar wenige Minuten nach Einlauf im Ziel. Biersponsoring war auch da. Die Klte drauen hatte ihre Gegenspielerin im schnen und sehr angenehmen Ambiente drinnen in der Halle. Herz, was du mehr wollen?

dscm0192.jpgA propos: erstmalig wurde mir die Ehre zuteil, ein Interview fr Radio Erft zu geben. Thema: kurze Hose und eiskalte Verhltnisse drauen! Meine kurze Hose war der Anlass zur Auswahl meiner Person. Ich fasste mich kurz: als Berg-Anatolier stecken mir Klte und Wrme gleichermaen im Blut. Auf 2.000 Metern Hhe lernt ein Mensch Anpassungsfhigkeit. Es darf halt nicht immer nur das Eine oder das Andere angesagt sein. Ein gesunder Mix machts. Und dann ist es eben auch ein Leichtes, Menschen wie mich abzubringen von Rpeleien. Ich habe dem Reporter nicht eingestanden, dass es im Grunde meine ENT-RPELUNG war, die stattgefunden hat.

dscm0183a.jpgUnd natrlich war es mir eine Ehre, dies im Kreise der Laufmonster vornehmen zu drfen. Guido war sehr gut aufgelegt, Frank hatte das Geschehen fototechnisch im Griff, Kay-Uwe und die anderen waren etwas zurckhaltender, aber was sollte es: der Gesamteindruck stimmte: gut aus den Startlchern gekommen waren wir alle und genauso haben wir ein Zeichen gesetzt.

dscm0172.jpgDanach wurde gesprochen ber Plne und ber das Geschehen in den kommenden Monaten. Pierre PHNOemmanuel, der legitime Vorgnger von PhnoMANUEL oder Captain Skoppy, und ich, wir haben gesprochen ber Joint-Ventures: Der steinharte Pierre aus Lyon und der Zementschdel-Anatolier! Wir werden wohl zusammen trainieren (lngst berfllig).

Ansonsten wurde die Veranstaltung hervorragend moderiert von Jochen Baumhof. Den Wettkampf gewann standesgem das Klner Triathlonteam und die Masterklasse ging erwartungsgem an die Herren des TV Refrath ebenso wie die Wertung der Damen. Wer mehr wissen mchte, der sei an dieser Stelle verwiesen an: http://results.mikatiming.de/2010/pulheim/

Fotos: www.pixum.de/slide/4766729

Alles in Schwarz-Wei: www.pixum.de/slide/4797552

Die Carbach-Collection in b/w: www.pixum.de/slide/1797733

www.pulheimer-staffellauf.de

4 Kommentare zu „Pulheimer Staffellauf: Monster machen mobil!“

  1. Hallo Cengiz,

    eine sehr schne Wrdigung unserer sehr guten Leistungen. Solche Staffelendzeiten htte selbst ich als Coach in meinen khnsten Trumen nicht erwartet. Alle waren 100% fit und motiviert.
    Eigentlich fand ich doch allein schon phnomenal, dass die Laufmonster mit 3 Staffeln dort vor Ort (und auch im Ziel) waren.
    Nun knnen wir ja mal Brhl (12-Stunden auf) ins Auge fassen, Termin ist schon drin!

    Gru vom Coach Skoppy

  2. Danke Harald, Kai hat es auf den Punkt gebracht: LOGISTISCHE Monsterleistung.

    Das Schne: es lief und es mute nicht allzu viel gemacht werden auer: Laufen lassen.

    So kann es wirklich weiterlaufen.

    LG

    Cengiz

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen