Main menu:

Site search

Categories

Juni 2009
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Tags

Hinweise

Links

Es hat nicht sollen sein…

dscm6412.jpgAlle gemeldeten Laufmonster haben heute Abend beim traditionellen Kölner Unilauf in herrlicher Grüngürtel-Atmosphäre alles gegeben, jedes Teammitglied konnte bei leicht schwüler Witterung das Optimum aus sich herausholen. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht, so viele unterschiedliche Läufer zum Teil zum ersten Mal kennenzulernen. So kann es gerne weitergehen. Aber, und jetzt kommt leider der Knackpunkt: die letztlich zehn erforderlichen (von immerhin 12 angetretenen) und im Ergebnisdienst korrekt berücksichtigten Laufmonster-Finisher wurden in der Sonderwertung 10 mal 10 km in insgesamt 6 h 43 min. um 7 1/2 Minuten geschlagen.

dscm6422.jpgdscm6425.jpgDas ebenfalls bekannte Central-Team (Krankenversicherung) um Gregor Elskamp hat das erstmals ins Programm genommene Rennen um die „Grillwertung“ und damit einen 200 Euro-Gutschein, gestiftet von der Kölner Bank als Hauptsponsor, gewonnen. Selbstverständlich einen „Herzlichen Glückwunsch“ von uns zu diesem tollen Erfolg.

dscm6407.jpgZunächst machte sich leichte Enttäuschung unter den verbliebenen Laufmonstern breit, dann ließ Frank trotzdem die Korken knallen und verpflegte uns mit leckeren Snacks (vielen Dank für den Kühlservice!). In diesem und besten Sinne war der Lauf an sich schnell abgehakt. Aber der Veranstalter hätte es nicht so vermeintlich spannend machen und uns alle zwei Stunden nach Beendigung des Top-Laufes an die Bühne bitten müssen, nur damit wir diese dann lediglich von unten betrachten. Für die Zweitplatzierten war also neben dem Leerausgehen noch nicht einmal ein wenig Rampenlicht vorgesehen. „The Winner Takes It All“ in bester Tradition…

dscm6415.jpgEgal, die Stimmung wurde trotzdem von Minute zu Minute lockerer. Jetzt lautet natürlich die Devise: nächstes Jahr wird mit voller Mannschaft erneut angegriffen, sofern diese eigentlich sehr schöne Spezialwertung im Programm des Unilaufs verbleibt. Wir kommen wieder und werden unsere Reihen aufrüsten. Notfalls lassen wir Daniel aus Kiel einfliegen…

Anbei erste Eindrücke/Fotos (noch viele mehr von Aga, Werner Fink, Frank etc. werden folgen!): www.pixum.de/slide/4355436

Fotoshow von Frank: www.pixum.de/slide/4358907

www.unilauf.de

www.frielingsdorf-datenservice.de

Ganz nebenbei: Dank an Pierrem, der offensichtlich während einer abendlichen Trainingseinheit völlig überraschend anfeuernd an der Strecke gesichtet wurde. Hoffentlich sieht man sich trotz des Alltags-Stresses bald einmal wieder in gewohnter Weise bei Laufveranstaltungen (!)

Nachklapp: so sieht dann (wohl) ehrliche Enttäuschung aus:

dscm6411.jpgdscm6408.jpg

Comments

Comment from Hannes
Time 18. Juni 2009 at 00:04

Schade, dass es nicht geklappt hat. Aber auch ein zweiter Platz ist Klasse. Zumindest von mir gibt es dafür reichlich Achtung, wenn ihr sie schon dort auf der Bühne nicht erhaltet ;)

Comment from Daniel F
Time 18. Juni 2009 at 08:57

War trotzdem mehr oder weniger lustig. Danke an die Gast-Monster.
Jetzt gönne ich mir erstmal ein paar Wochen mit lockeren Waldläufen um dann im Sommer bis Spätsommer wieder flotter zu werden.

Comment from Daniel K.
Time 18. Juni 2009 at 10:57

Hey Jungs, Kopf hoch!!! Wat solls… Wie Kai schon sagte, nächstes Jahr kommt die Revanche.. Man muss auch mal gönnen können!! ;) Ich finde es schon aller Ehren wert, das die Laufmonster in so einer starken Truppe aufgetreten sind und hey, bei einem 2. Platz in dieser Wertung muss man sich ja wohl nicht verstecken.. Also Mund abwischen und weiter gehts!!!
Und wenns nächstes Jahr irgendwie klappen sollte, wird die Truppe um einen aus Kiel aufgestockt!! ;)
VG
Daniel K.

Comment from Cengiz
Time 18. Juni 2009 at 11:41

Colegas, überhaupt kein Grund zu Trübsal!!! 10 x 10 zu mobilisieren und dann noch auf Platz zwei? Tut mir leid, aber das ist mehr als ordentlich und dafür gebührt in allererster Linie dem Frank ein großes Dankeschön.

Und dann noch den getürkten Hinkeltürken und „laufenden Holländer“ integrieren? Tja, so etwas gelingt nur am wahren Tag der DEUTSCHEN EINHEIT.

Nicht vergessen!!! Außerdem: nicht auszudenken, wenn der holländische Vater mit der Tochter und der Türke ohne den Getürkten sondern mit dem kleinen Bruder…

Also, ich bin stolz auf euch, denn wir wären nie mit Reissdorf-Kölsch auf die Bühne…

Comment from Pierrem
Time 18. Juni 2009 at 21:25

Schade, dass es nicht geklappt hat! An dem Tag war ich selber zurück aus der Heimat und nach 800 km Fahrt wäre ich nicht in der Lage gewesen, einen Wettkampf zu laufen. Nur eine kleine Trainingseinheit war drin, nach kurzem Anfeuern der aktiven Laufmonster natürlich.
Aber die französische Geheimwaffe ist jetzt ernsthaft auf dem Weg zurück zum Laufgeschehen. Spätestens beim Köln Marathon werde ich die Ehre haben, das Trikot der Laufmonster wieder anziehen zu dürfen. ENDLICH wieder regelmäßig laufen, auch wenn frühere Leistungen vermutlich nicht mehr drin sind!

Comment from Kai
Time 18. Juni 2009 at 22:07

Hallo Pierrem,

das freut mich extrem zu hören! Habe Dich erst (fast zu) spät und aus dem Augenwinkel gesehen. Melde Dich mal, wenn Du vor dem Köln Marathon schon irgendwo (testweise) antrittst.

Auch zum nächsten Stammtisch am 7. Juli bist Du inkl. Stefan natürlich herzlich willkommen. Wir können bei der Gelegenheit in den 40. Geburtstag von Frank (C.) reinfeiern (also nehme ich mir am nächsten Tag besser mal frei!).

Schöne Grüße von Kai

Comment from Guido
Time 18. Juni 2009 at 22:28

Das war ein monstermäßiger Tag, auch wenn wir gestern Aushilfsmonster einsetzen mussten, um in die Wertung zu kommen. Vielleicht möchte sich ja der eine oder andere weiße Ritter zum Laufmonster schlagen lassen, natürlich nicht wörtlich gemeint. Anmeldung formlos unter: https://www.laufmonster.de

Super Pierrem, dass Du wieder in Fahrt kommst. Das motiviert mich auch wieder für den Köln-Marathon.

Gute Idee, Kai. Ich nehme mir auch frei. Oha, Frank!!!!

LG Guido

Comment from Frank C
Time 19. Juni 2009 at 00:11

ich werde 39
schönen Abend noch, hab immer noch Schlafprobleme

G U T E N A C H R I C H T N O C H

Thomas geht es gut, hab eben noch mit ihm telefoniert.

Was sind schon 7,5 min…………

Comment from Kai Engelhardt
Time 19. Juni 2009 at 00:34

OK, 39, bei Jahrgang 70 sollte das rechnerisch irgendwie hinkommen… Trotzdem hart feiern in der Arbeitswoche?

Danke für die Nachricht von Thomas!

Was machen die Fotos?

Write a comment

You need to login to post comments!