Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

02.01.2018
Stammtisch im Weißen Holunder
20.01.2018
7. Leverkusener Winterlaufserie (Tag 3)
21.01.2018
34. Winterlaufserie des LSV Porz (1)
28.01.2018
21. GVG Winterstaffel
04.02.2018
34. Winterlaufserie des LSV Porz (2)
1 2 3 4 5 6 7 8

Kategorien



Zwei dritte Plätze beim Kölner Nikolauslauf

Lisa Jaschke und Simon Dahl finishen im Parallelflug

Fast 2.000 Läufer waren beim 21. Kölner Nikolauslauf im Stadtwald letzten Sonntag bei nasskalter Witterung mit zeitweisem Schneefall dabei. Simon Dahl vom TV Refrath lief lange zusammen mit Björn Juschka von der TSV Bayer 04 Leverkusen (2./32:14), den er im letzten Drittel jedoch nicht mehr halten konnte. Mit seiner zweiten Topzeit innerhalb von 8 Tagen sicherte sich der Bergisch Gladbacher mit 32:33 min den dritten Rang vor dem Bundesliga-Triathleten Johann Ackermann (33:15) den dritten Platz. Es siegte klar der Marokkaner Maarouf Mohamed Repha in starken 31:47 min. Alle Ergebnisse hier.

Neuzugang Lisa Jaschke trägt ab 2018 das TV Refrath Trikot

Ebenfalls auf dem Treppchen stand Simon Dahls Freundin Lisa Jaschke. Als Dritte in sehr schnellen 37:34 min. finishte sie nur knapp hinter Linda Wrede (37:05) von der DSHS Köln und Madlen Kappeler vom TV Immenstadt. „Lisa Jaschke wird ab 2018 für das TV Refrath running team starten“ ist TVR Lauftrainer Jochen Baumhof erfreut über den starken Zugang. Lisa Jaschke wechselt vom Siegerländer Club TuS Deuz in die Kreisstadt. Mit Lisa Jaschke, Rike Westermann, Alexandra Tiegel und Liz Roche können gleich fünf Refratherinnen die 10 km unter die 40 min Marke laufen. Aber auch in der Halbmarathon-Mannschaftswertung ist der TV Refrath im kommenden Jahr sicher für die eine oder andere Überraschung gut. Auch Langstrecken-Spezialistin Natalie Hoffmann-Lenz wir immer stärker. Die W45erin gewann in Köln mit 42:33 min. beim Nikolauslauf ihre Altersklasse.

Heiko Wilmes läutet in Chemnitz die Hallensaison ein

Das erste Hallenrennen in diesem Winter bestritt am Ende einer sehr erfolgreichen Saison Heiko Wilmes in Chemnitz. Zuerst lief der M45er starke 3:03,36 min. über die selten gelaufene 1.000 m Distanz und am Ende des Meetings die 3.000 m in 10:32,29 min.

Die Gesamtsiegerin beim Adventstrail im Hunsrück heißt Antje Wietscher

Ein besonders hartes Stück „Arbeit“ hatten die Trailläufer am 1. Advent beim 17,6 km langen und 400 Höhenmetern zu leisten. Beim Argenthaler Quarzit Adventstrail konnte sich Antje Wietscher als Gesamtsiegerin feiern lassen. Auf schneebedeckten Trailpfaden durch den Hunsrück kam die Multisportlerin vom TV Refrath bestens zurecht und finiste als 4. von 48 Frauen nach 1:35:15 h. Doch für die finale Wertung wurde auch das Alter berücksichtigt. Mit errechneten 1:11:43 Stunden gewann Antje Wietscher vor Rosemarie Rzehak-Rohden von der TSG Kaiserslautern (1:18:07), Bianca Grosse aus Kirschberg (1:20:36) und Heike Schulze (1:24:36) von der LG Rüsselsheim.

Pressemitteilung von Jochen Baumhof


Eintrag verfassen