Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

05.12.2017
Weihnachtsmarkt-Stammtisch
09.12.2017
7. Leverkusener Winterlaufserie (Tag 2)
02.01.2018
Stammtisch im Weißen Holunder
02.01.2018
Stammtisch im Weißen Holunder
20.01.2018
7. Leverkusener Winterlaufserie (Tag 3)
1 2 3 4 5 6 7

Kategorien



Runners dominieren bei der Bockenberg-Laufserie

32309115356_d5e19336f6_b
Beide Seriensiege und 13 Podestplätze im Milchborntal

Nach den abschließenden Läufen der 47. Bockenberg-Winterlaufserie, konnten die Rhein-Berg Runners eine insgesamt überaus erfolgreiche Teilnahme an der Serie verzeichnen. Erneut schafften es die Runners auf der kurzen Distanz über 7,1 km alle drei Podestplätze zu gewinnen. Lukas Schommers, Tesfagebriel Tesfu und Martin Koller liefen dabei zeitgleich und mit einem Vorsprung von 25 Sekunden in 26:10 Minuten über die Ziellinie. Den Seriensieg sicherte sich Lukas Schommers, völlig ungefährdet mit zwei Siegen und einem 2. Platz. Teamkollege Tesfagebriel Tesfu belegte ebenfalls völlig ungefährdet den 2. Platz in der Serienwertung mit zwei 2. Plätzen und einem 3. Platz. Den 4. Platz in der Serienwertung belegte Rene Grass.

Auf der langen Strecke über 11,7 km im 3. Lauf kam es zum großen Showdown um den Gesamtsieg. Frank Schröder, der vor dem letzten Lauf 3 Sekunden Rückstand auf Thierry van Riesen hatte und mit Andreas Heilinger genau gleichauf lag, musste das Rennen gewinnen um auch die Serie als Gesamtsieger beenden zu können. Bei der schwierigen Aufgabe wurde er von seinem Teamkollegen Sebastian Linden unterstützt. Direkt zu Beginn legte Andreas Heilinger ein sehr hohes Tempo vor und konnte sich von der Gruppe um Frank Schröder und Sebastian Linden absetzen. Die beiden Läufer der Runners zeigten sich davon jedoch unbeeindruckt und blieben bei ihrer taktischen Marschrichtung.

Bereits nach der ersten von zwei Runden konnte der Gesamtführende Thierry van Riesen das hohe Tempo nicht mehr halten und fiel aus der Gruppe um Schröder und Linden heraus. Andreas Heilinger konnte seinen Vorsprung nun auch nicht mehr halten, ließ sich jedoch auch nicht von Schröder und Linden abhängen. Bis nach dem letzten Aufstieg auf der 2. Runde blieb die 3er-Gruppe zusammen, Linden jedoch taktierte jetzt nur noch und schaffte es den Gegner auf Abstand zu Schröder zu halten, der in einem fulminanten Schlußspurt die Entscheidung herbeiführte und mit sicherem Abstand die Ziellinie überquerte. Nachdem der Abstand ausreichend war, erhöhte auch Linden noch einmal das Tempo und lief 3 Sekunden hinter seinem Teamkollegen ins Ziel.

Schröder und Linden benötigten für die schwierige und stark profilierte 11,7 km lange Strecke 44:43 und 44:46 Minuten. Andreas Helinger folgte als 3. mit 45:04 Minuten und Thierry van Riesen beendete das Rennen als 4. in 47:22 Minuten. Frank Schröder konnte die Serie mit einem 4. Platz, einem 3. Platz und dem abschließenden hart erarbeiteten 1. Platz gewinnen. Und das in einem bis auf die letzten Meter spannenden Kampf. Die beiden Kontrahenten Thierry van Riesen (Trailläufer des TuS Horhausen) und Andreas Heilinger (Kanut Deutscher A-Kader und WM-Teilnehmer) wurden sportlich fair und mit viel Wertschätzung verabschiedet.

Die erfolgreiche Teilnahme der Runners im Überblick:

Seriensieger kurz (Lukas Schommers)
Seriensieger lang (Frank Schröder)
Serienzweiter kurz (Tesfagebriel Tesfu)
Serienvierter kurz (Rene Grass)

Pressemitteilung von Rene Grass

Foto: Winfried Schommers


Eintrag verfassen