Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

22.09.2017
41. Zonser Nachtlauf
23.09.2017
9. Run of Colours
01.10.2017
21. Köln Marathon mit Halbmarathon
03.10.2017
Stammtisch im Weißen Holunder
22.10.2017
32. Refrather Herbstlauf
1 2 3

Kategorien



Porzer Herbstlauf: Lokalmatador läuft allen davon

30374099573_95db3d13b2_b

Dominik Fabianowski einmal mehr das Maß aller Dinge

Nicht ganz im Bestzeitmodus, aber völlig überlegen gewann der Marathon Vizemeister von 2014 – Dominik Fabianowski aus Rösrath – den Halbmarathon-Wettbewerb beim 24. Porzer Herbstlauf an Gut Leidenhausen. Mit 1:11:40 Stunden lief er ein einsames Rennen gegen die Uhr und hatte im Ziel über drei Minuten Vorsprung auf Marian Bunte, der – ebenfalls allein unterwegs – in 1:15:22 als Zweitplatzierter finishte. Immerhin 145 Starter hatten sich bei wie immer schönem – Helmut sei Dank – aber etwas zu warmem Wetter am Samstagmittag nahe der Einflugschneise des Kölner Flughafens versammelt, um wie gewohnt am dritten Samstag im November ihre Runden in Leidenhausen zu drehen. Bei den Frauen blieb Silke Schneider in 1:29:01 als Siegerin zudem als Einzige unter der 90 Minuten Marke und konnte ihre Führung im Time & Voice Lauf Cup mit nunmehr satten 999 Punkten mittels Streichresultat sogar ausbauen.

30374108263_10ccdd0e43_b

Über 10 km brachte der 19jährige Hannes Vohn vom SC Myhl seine Kräfte am besten auf den Parcours und konnte in guten 33:18 min. mit über einer Minute Differenz auf Martin Worring (34:31) und dem Vorjahres Cupsieger Dirk Breunung (34:39) gewinnen, der mit seiner fünften Zielankunft und 990 Punkten nun auch wieder ganz vorne in der Wertung mitmischt. Der vor dem Halbmarathon angesetzte Lauf mobilisierte wie immer die hartgesottenen Herbst- und Winterläufer, die sich auch an den kurzen Tagen des Jahres meist keinen Wettkampf entgehen lassen. Mit 204 Finishern kann das Team um Helmut Urbach und Pressewart Stefan Berger vom LSV Porz wie in den vergangenen 43 Jahren auch recht zufrieden sein.

31145416936_3c5a93002e_b

Besonders erfolgreich verlief das Comeback von Martina Schwanke, die – von vier schnellen Männern unterstützt – in 40:19 Minuten nur knapp an der avisierten Zielzeit vorbeilief. Silvester soll dann die 40er Marke nach einem durchwachsenen Jahr endlich wieder fallen. Über 10 km natürlich – und vielleicht sogar erneut in Köln bzw. in der Merheimer Heide. Daniel Singbeil ließ über 5 km nichts anbrennen und gewann zum wiederholten Male in diesem Jahr die ausgeschriebene Unterdistanz in formidablen 15:56 Minuten. Laura Fuß schaffte es in 19:40 min. als Siegerin über eine große Runde zu überzeugen. Die Schüler über 1 km und die Nordic Walker über 5 km kamen ebenso auf ihre Kosten und wurden wie alle anderen Teilnehmer nach ihren Läufen von Helmut höchstpersönlich auf dem Parkplatz am Hirschgraben begrüßt.

Alle Ergebnisse/Fotos von Birgit & Thorsten Holler

Zwischenstand im Cup


Eintrag verfassen