Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

23.09.2017
9. Run of Colours
01.10.2017
21. Köln Marathon mit Halbmarathon
03.10.2017
Stammtisch im Weißen Holunder
22.10.2017
32. Refrather Herbstlauf
07.11.2017
Stammtisch im Weißen Holunder
1 2

Kategorien



Bahnlaufserie: Kirchner und Rinke über 3.000 Meter unter 9 Minuten

29046930741_580b720566_b

Am ersten Tag der 34. Bergisch Gladbacher Bahnlaufserie standen für die Mittelstreckler über die 800 Meter 13 Starts und für die Langstreckenläufer über die 3000 m Distanz sechs Läufe auf dem Programm. Aktive vom TV Refrath running team waren bei fast allen Rennen, die nach Meldezeiten eingeteilt wurden, am Start. Zum Startschuss des 3.000 Meter Laufes der Asse kurz vor 21 Uhr war es glücklicherweise nicht mehr ganz so warm, wie noch zwei Stunden zuvor. Die erste Runde war mit einer 75er Runde fast Bummelzugtempo, weil keiner der rund 25 Männer die Führung übernehmen wollte. Doch das änderte sich rasch, auch dank heftiger Rufe der vielen Vereinstrainer, die auf der Außenbahn standen. Die beiden TVRler André Rinke und Torben Kirchner waren in der ersten Verfolgergruppe „sub 9“ gut aufgehoben. Nach Durchgangszeiten von knapp drei bzw. sechs Minuten bei der 1- und 2-km-Marke wurde das Tempo auf den letzten beiden Runden deutlich schneller. Torben Kirchner fühlte sich gut, schob sich Platz um Platz nach vorne und überraschte mit einer 64er Schlussrunde in sehr starken 8:51:22 min. sowie neuer Bestzeit als 8. und bester Läufer des Kreises mit einer um sieben Sekunden gesteigerten Bestmarke. Knapp dahinter lief Vereinskollege André Rinke im dichten Feld als 14. nach 8:55,02 min. ins Ziel. Der ehrgeizige Bergisch Gladbacher war trotz seiner zweitbesten Zeit nicht ganz zufrieden. Moritz Kufferath kam von seinem Arbeitsplatz in Eindhoven erst kurz vor dem Start und lief trotz verkürzter Aufwärmphase mit 9:45,10 min. ein gutes Rennen.

Schnellste Frau im TVR-Trikot war Alexandra Tiegel. In ihrem ersten Bahnrennen schaffte sie als Siegerin der W30 die 7 ½ Stadionrunden in 11:10,63 min. Bestzeiten liefen einige TVR-Senioren: Heiko Wilmes (4. M45/10:09,51), Liam Condon (12. M45/10:39,48), Ramsi Mekkioui (7. M40/11:10,57), Andreas Rossa (11. M40/11:57,81) und Alexander Dworeck (12. M40/11:59,08) in seinem ersten Wettkampf für den TV Refrath.

Großer Andrang über 800 Meter

Tanja Causemann lief etwas zu flott an, schaffte aber als Zweite in ihrem Lauf mit 2:52:52 min. eine neue Bestzeit als 1. der W35. Tobias Wilczek schaffte als Sieger seines ersten 800 Meter-Laufes
überhaupt mit einer 68er und 70er Runde einen tollen Einstand: 2:18,62 min. Karl-Heinz König, 1. der M65, war mit seiner Zielzeit von 2:33,15 min sehr zufrieden.

Weitere Ergebnisse:

800 Meter: Damian Zehnpfennig (2:31,80 min.)
3.000 Meter: Heiko Wilmes (4. M45/10:09,51), Stephan Braun (8. M40/11:17,95), Markus Heisig (4. M55/11:35,38), Doris Remshagen (4. W45/12:27,40), Stefan Wörsdörfer (5. M55/14:54,06)

Pressemitteilung von Jochen Baumhof


Eintrag verfassen