Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

03.06.2018
10. Pax Bank Stadionlauf
05.06.2018
Stammtisch im Weißen Holunder
03.07.2018
Stammtisch im Weißen Holunder
29.07.2018
7. GastRUNomie
07.08.2018
Stammtisch im Weißen Holunder
1 2 3 4 5

Kategorien



Horremer Abendlauf: Laufmonster erfolgreich

27765185785_393f08eb50_b

Der Horremer Abendlauf ist bereits seit einigen Jahren der Knack- und Wendepunkt in der Lauf-Saison, speziell in der Teamwertung im Rhein-Erft Akademie-Cup, der übergreifend seit 2006 und inklusive Horrem seit 2012 durchgeführt wird. Dementsprechend konnten die Laufmonster nach der leider nur einmaligen „Verpflichtung“ von Nikki Johnstone in 2013 seit 2014 nach im Vorfeld meist durchwachsenen Ergebnissen erst in Horrem einen ersten Hinweis zum weiteren Verlauf der Serien-Saison liefern. Dieser fällt in diesem Jahr auf den ersten Blick erstmals ernüchternd aus, da sich mit dem TuS Kreuzweingarten-Rheder (197 Punkte), wie zu erwarten dem VFB Erftstadt Multisport (213) sowie der LG Donatus Erftstadt (214) gleich drei potenzielle Konkurrenten nach dem „Streichresultat“ beim Brühler Stadtlauf wieder an den Laufmonstern als kurzzeitigen Spitzenreitern (aktuell 232 Zähler) vorbeischieben konnten.

Doch die Punkte-Differenz ist bezogen auf den Gesamteinlauf einer Veranstaltung relativ gering. Da kann man nur hoffen, aber auch davon ausgehen, dass zu den abschließenden Läufen am 10. September zum 2. GVG Rheinuferlauf sowie zum Saisonfinale am 17. desselben Monats in Bedburg genügend Laufmonster – auch für die persönliche Wertung – am Start sind, um ein erfolgreiches Abschneiden in 2016 zu gewährleisten. Oder konkurrierende Teams nicht mehr antreten – was auch schon einige Mal vorgekommen ist.

27154037283_87a9bccaac_b

Beim Horremer Abendlauf waren über 10 km insgesamt neun Laufmonster am Start. Diese konnten mit Katja Hinze-Thüs als Dritte insgesamt in 40:43 min. (1. W40 und neue persönliche Bestzeit) sowie Sabine Fischer (1. W 55 in 48:44 min.) sogar einige Altersklassen-Platzierungen für sich entscheiden. Die Resultate im Gesamteinlauf wie den tollen 10. Gesamtplatz von Harald Gläßer (37:57) als auch den 18. Rang von Gastläufer Denis Rösler von 25 Minutes Köln in 39:51 min. gilt es natürlich ebenfalls zu würdigen, vermitteln sie doch eine eindeutige Botschaft: mit den Laufmonstern ist immer zu rechnen.

Weitere Ergebnisse: Christiane Küttner (2. W45/47:01), Andreas Thüs (9. M45/40:15), Kay-Uwe Seiferth (2. M50/41:21), Daniel Fink (4. M35/42:16), Tobias Sudmann (7. M35/43:54)

Alle Ergebnisse/Fotos

 

 


Kommentar von Lukas
Datum: 20. Juni 2016 - 21:57 Uhr

Glückwunsch allen Laufmonstern zu diesen tollen Ergebnissen :-)

VG Lukas

Eintrag verfassen