Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Kategorien



Was ist der “Refrather Hund”?

Wer im Bergisch Gladbacher Stadtteil Refrath unterwegs ist, bewegt sich dabei mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einer Teilstrecke des „Refrather Hundes“. Sei es am Vorderbein auf der Frankenforster Straße, auf dem Hinterbein an der Autobahnauffahrt, auf dem Rücken an der Bernhard-Eyberg-Straße oder am Schwanzauf dem Rinderweg. Aber was ist der „Refrather Hund“?

Der „Refrather Hund“ ist ein Outdoor-Track, also eine Route die man mit einem GPS-fähigem Gerät wandern oder laufen kann. Der Autor René Grass wohnt im Bergisch Gladbacher Stadtteil Refrath und ist als ambitionierter Vereinsläufer Mitglied des TV Refrath running team. Bei seinen täglichen Aufzeichnungen der Laufrunden in Refrath fiel ihm irgendwann auf, dass ein bestimmter Laufbereich an seinem Wohnort in Alt Refrath einem Hundekopf ähnelt. Zunächst blieb es lediglich bei der Idee, den Kopf zu einer kompletten Hundefigur zu vervollständigen – bis zu dem Zeitpunkt, als die Corona Pandemie die Sportler zwang, isoliert zu trainieren.

Nun mussten sowohl Vereinsleiter und Trainer als auch die Athleten kreativ werden. In dieser schwierigen Zeit schaffte es der Sportverein TV Refrath seine SportlerInnen über ferngesteuertes Training oder virtuelle Trainingswettkämpfe und Challenges weiterhin weiterhin gut zu motivieren. Neben den Abteilungsleitern war in dieser Zeit im medialen Bereich auch der Sportdirektor des TVR, Jakob Eberhardt, überaus aktiv. Und insbesondere der sportliche Leiter und Trainer der Laufabteilung, Jochen Baumhof, hatte unermüdlich neue Ideen und vermittelte den Athleten stets, wie hilfreich es ist in diesen Zeiten kreativ zu sein.

Und so wurde auch René Grass kreativ und erinnerte sich an den Hundekopf, den es zu vervollständigen galt. Die Planung des Tracks erfolgte über das Planertool von Outdooractive. Bis die 16,2 Km lange Hundefigur als Streckenplanung fertig war, wurden einige Stunden vor dem PC und mit Testläufen verbracht. Anschließend konnte der „Refrather Hund“ als Lauf- und Wandertour fertiggestellt und die Veröffentlichung bei Lauffreunden, im Verein und auf sozialen Netzwerken bekanntgegeben werden.

Neben der besonderen Aufzeichnung einer Laufrunde versprach Grass den ersten 20 AbsolventInnen als weiteren Anreiz eine originelle Trophäe. Im Zeitraum vom 4. Januar bis zum 19. Februar absolvierten 20 LäuferInnen erfolgreich den Track, davon 13 LäuferInnen des TV Refrath running team, vier LäuferInnen ohne Vereinszugehörigkeit, zwei Läufer der Rhein-Berg Runners und als Nr. 20 eine Läuferin der LG Gummersbach.

Die TeilnehmerInnen erhielten nun ihre verdienten Trophäen, Holzstelen mit Hundefiguren und individueller Beschriftung. Ausserdem noch selbstgebackene Hundekekse und ein Glückwunschschreiben. Der Track „Refrather Hund“ bleibt weiterhin auf Outdooractive veröffentlicht. Dort kann man ihn abspeichern und mit einer Smartphone-App nutzen oder die GPX-Datei herunterladen und auf eine Laufuhr mit Navigation übertragen. Die Strecke kann natürlich nicht nur gelaufen werden. Die 16,2 km sind auch eine prima Wanderrunde durch und rund um Refrath. Auch mit dem Fahrrad wurde die Strecke bereits absolviert. Wer für die Strecke eine Laufbegleitung benötigt, kann gerne das TV Refrath running team kontaktieren. Die Laufgeschwindigkeit kann dabei zwischen 4:30 und 6:30 min/km liegen.

TV Refrath running team bei Facebook / Refrather Hund bei Outdooractive