Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

09.07.2020 - 12.07.2020
#ZeroHungerRun – Challenge 2020


Kategorien



Doppel Drei in Brühl

width=

Laufmonster kampflos auf Platz eins der Infraserv-Teamwertung

Katja Hinze-Thüs und Thomas Essmann nehmen jeweils mit dem dritten Platz in der Gesamtwertung beim traditionellen Brühler Stadtlauf richtig Fahrt auf im Rhein-Erft Akademie-Cup. 41:55 und 36:14 Minuten lauteten am Samstagabend die guten Zeiten, um erfolgreich auf dem Podium stehen zu dürfen. Und das, obwohl beim Start des Hauptlaufes über 10 km die Sonne noch gnadenlos vom Himmel brannte. Das Thermometer stand bei 26°C und die Außengastronomie in den Cafes war voll besetzt.

width=

Den Auftakt des Laufnachmittags aber machte – neben den Schülerwettbewerben – der 5 km Lauf, den Torsten Trems in 17:37 min. souverän gewann und passenderweise bei der Siegerehrung eine Winterjacke überreicht bekam. Bei den Damen gewann Svenja Michaelis vom Brühler Triathlon Team. Beim Hauptlauf konnte sich Marco Fenske vom LC Euskirchen (35:41) vor Frank Schiffer (35:41) und Laufmonster Thomas Essmann auf dem dritten Rang durchsetzen. Bei den Damen gewann Claudia Schneider vom LT DSHS Köln glatt in 40 Minuten vor Sabrina Wurzinger (41:22) und Laufmonster Katja Hinze-Thüs.

Durch Probleme bei der Zeitmessung sind leider einige Einlaufzeiten in den Ergebnislisten (noch) falsch. Die Platzierungen wurden aber korrigiert und waren letztlich den Einläufen entsprechend. Durch den vierten Lauf des Rhein-Erft Akademie Cups haben jetzt mehr und mehr Teams Ergebnisse zu verzeichnen oder traten wie Teile der Konkrrenz auch überraschend nicht an – wie auch die Laufmonster selbst – was die Platzierung in der Infraserv-Knapsack Teamwertung jedoch überraschend zugunsten der schnellen Läufer relativiert, die daher aktuell ganz einfach die Führung im Klassement übernommen haben.

Ergebnisse


Kommentar von Daniel
Datum: 23. Mai 2016 - 10:22 Uhr

Verdient 2 x aufs Treppchen. Glückwunsch! Nach 2 x Platz vier letzte Woche ist das natürlich ne Ansage für die weiteren Cup Läufe. Zu dumm, dass die Laufmonster nur in der Spitze und nicht in der Breite vor Ort waren. Bis in Horrem dann…

Kommentar von Moritz
Datum: 23. Mai 2016 - 11:00 Uhr

Ja, dicken Glückwunsch an die Brühler Podest-Monster.

Natürlich etwas Schade, dass kein drittes Laufmonster am Start war, wäre eine gute Chance gewesen, im Team-Cup eine gute Wertung zu erzielen.

Aber es gab einfach viel zu viele Laufveranstaltungen an diesem Wochenende und die Laufmonster waren eben breit gestreut (und erfolgreich) unterwegs…

Von Lindlar am Freitag über Biesfeld und Brühl mit Abstecher zum Rennsteig am Samstag und dann am Sonntag über Menden zurück ins Rheinland zum gastRUNonmie-Lauf. :D

Und im Cup müssen wir dann eben in Horrem nachlegen, in den letzten Jahren auch ein gutes Pflaster für ein “Monster-Ergebnis”.

Gute Erholung an alle!

Kommentar von Harald
Datum: 23. Mai 2016 - 16:16 Uhr

Super, das Duo! Herzlichen Glückwunsch nochmal und gute Erholung!

Kommentar von Lukas
Datum: 23. Mai 2016 - 20:53 Uhr

Herzlichen Glückwunsch an alle, die am Wochenende gestartet sind und gute Erholung.

Kommentar von Sabine
Datum: 23. Mai 2016 - 21:50 Uhr

Herzlichen Glückwunsch auch von mir nochmal!! Starke Leistung. Sabine

Eintrag verfassen





Ich stimme zu, dass die in diesem Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert werden und für den Kontakt mit mir verwendet werden können. Mir ist bekannt, dass ich diese Vereinbarung jederzeit kündigen kann.