Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Kategorien



Die Rhein-Berg Runners – die neuen Sport-Botschafter für die Region

2015-01-06_00010.jpg

Gemeinsam im Team wollen die rund 20 Läuferinnen und Läufer vorankommen, die sich bis zum Jahresende 2014 für die Rhein-Berg Runners entschieden haben. Sie haben sich auf die Fahne geschrieben, ambitionierten Läuferinnen und Läufern aller Altersklassen in einer Team-Atmosphäre ein neues Umfeld zu bieten. Jedem Einzelnen soll – unabhängig von seiner Leistungs-Ausgangsposition – ermöglicht werden, neue persönliche Bestleistungen zu erreichen.

Erst im Spätsommer des letzten Jahres kam die Idee zu diesem Aufbruch und dann ging es sehr schnell mit den notwendigen organisatorischen Aktivitäten. Deshalb ist es erstaunlich und erfreulich, dass bereits zum Jahreswechsel die ersten Podiumsplätze bei Silvesterläufen, Neujahrsläufen und Winterserien erreicht wurden.

Lothar Pöhlitz trainiert und motiviert

Der langjährige DLV-Lauf-Bundestrainer Lothar Pöhlitz lebt schon seit mehr als 30 Jahren im Bergischen Land und steht seit seinem Ruhestand 1998 noch immer Läufern und ihren Trainern in ganz Deutschland beratend zur Seite. Seit 2006 profitieren viele von seinem Webportal Leichtathletik Coaching-Academy oder seinen zwei Laufbüchern, denen im Frühjahr 2015 im Meyer & Meyer-Verlag mit TRAININGSPRAXIS LAUFEN sein drittes folgen wird.

Bedingung für den Einstieg des „Wunschtrainers“ Lothar Pöhlitz bei den Rhein-Berg Runners war: „Bitte ganz ruhig zu bleiben, weil Wunder etwas länger dauern – das erste gemeinsame Jahr dient der Schaffung einer neuen breiteren Basis, der Erlernung vieler neuen Übungen und der Vermittlung einer besseren Lauftechnik“. Seit September profitieren nun erfreulicherweise auch die Rhein-Berg Runners von seinen langjährigen umfangreichen Erfahrungen im Hochleistungssport.

Gemeinsam ist man engagiert in die gemeinsame Vorbereitung für mehr eingestiegen. Dabei ist im ersten Jahr für alle vieles neu! Lothar Pöhlitz spricht nicht nur vom komplexen Training, sondern vermittelt es jedem Einzelnen praxisnah durch bisher weniger gewohnte Übungen, Schnelligkeit im Langstrecken¬training oder den Umbau der Lauftechnik. Bewährt hat sich auch schon die gute unterstützende Arbeit von Athletik-Trainer und Physio Thomas Gronewold. Der Muskelkater nach der „Gumminastik“, wie es die Läufer scherzhaft nennen, hat sich bereits verzogen. Auch bei den 50-Jährigen hat „learning by doing“ bereits zu Veränderungen geführt.

Die Philosophie lässt keinen zurück

Die Philosophie der Rhein-Berg Runners zielt in erster Linie darauf, jeden Einzelnen ein bisschen besser zu machen, auch unter der Bedingung sehr unterschiedlicher beruflicher Belastungen: „Wir haben keine Profis im Team, deshalb auch keine bestimmten Forderungen oder Erwartungen, was Wettkampfergebnisse betrifft. Alle fanden gut, dass nicht Siege um jeden Preis das Ziel sein werden, sondern alle auch Spaß haben werden, wenn die Kameraden aus den zwei bis drei gemeinsamen Trainingseinheiten – und den anderen berufsabhängigen weiteren Trainingsstunden in der Woche allein – in Wettkämpfen erfolgreich sind“. Sollten sie sich für diese Trainingsarbeit interessieren, können sie sich gerne unter www.rheinbergrunners.de weiter informieren und/oder die Rhein-Berg Runners hier kontaktieren. Auch die Teilnahme an einem Probetraining, z.B. dienstags um 18 Uhr im Stadion in Kürten oder samstags um 10 Uhr im Stadion an der Paffrather Strasse in Gladbach, ist möglich.

Auch der Nachwuchs aus der Region kann schneller laufen

Besonders erfreulich für die Region ist, dass im Strategieplan des Vereins der Aufbau einer Schüler- und Jugendabteilung für Lauftalente aus der Region enthalten ist, die vom langjährigen Jugendtrainer Waldemar Steinbrecher geführt wird. Vielleicht würde sich der eine oder andere Sportlehrer oder ehemalige Läufer bzw. Läuferin für diese – für alle – dankbare Aufgabe interessieren und sich den Rhein-Berg Runners für die Mitarbeit/Unterstützung anschließen wollen. Sie wären herzlich willkommen!

Pressemitteilung von Silke Schäpers


Eintrag verfassen





Ich stimme zu, dass die in diesem Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert werden und für den Kontakt mit mir verwendet werden können. Mir ist bekannt, dass ich diese Vereinbarung jederzeit kündigen kann.