laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

1. Vivawest Marathon: TV Refrath ganz vorne dabei

2013-05-12_00934.jpgSilke Schpers verluft sich und landet trotzdem auf dem Treppchen. Die Lufer beim 1. Vivawest Marathon mit Start und Ziel in Gelsenkirchen hatten keine optimalen Bedingungen. Regen und zeitweise krftiger Wind, noch dazu der wellige Rundkurs durch das Ruhrgebiet mit fehlenden Streckenposten und unglcklicher Planung verhinderten bessere Zeiten vieler der rund 4.000 Starter. „Ich musste mich an einer Weggabelung ohne Streckenposten entscheiden“ schildert Silke Schpers eine Situation bei km 13. Sie entschied sich fr den Asphaltweg links und der war falsch. „Ich bin dann nach einiger Sucherei eine Bschung hochgeklettert und habe mich weiter hinten eingereiht“ war die TVR-Schnellste doch etwas frustriert. Mit einer fr sie schlechten Zeit von 1:27:43 Stunden gelang es ihr dann doch noch als Dritte einen Platz auf dem Siegerpodest hinter Felicitas Vielhaber (1:22:48/Tusem Essen) und Vanessa Rsler (1:25:22/ LG Olympia Dortmund) als Klassenbeste der W40 zu erreichen.

2013-05-12_00939b.jpgManuel Skopnik und Moritz Kufferath in den Marathon-Top Ten. „Die Platzierungen sind echt der Hammer, aber wir wren gerne drei oder vier Minuten schneller gelaufen“ berichteten die beiden TVR-Langstreckler nach dem Lauf unisono. Im Spitzenfeld hatten sie das Pech, von hinten in die langsameren Lufer der Halbdistanz zu laufen. Trotz des ungeplanten Slalomlaufes finishten sie unter 975 Mnnern als 5. und 6. insgesamt. Manuel Skopnik (2:47:43/1. M40) berholte seinen enteilten Vereinskameraden Moritz Kufferath (2:48:45/4. M30) noch kurz vor dem Ziel. Achim Fuchshuber nutzte den Lauf fr einen Formtest. Er lief die 21,1 km in 1:41:28 Stunden.

Pressemitteilung von Jochen Baumhof/TV Refrath

Fotos: Veranstalter/Bernd Kanders

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen