laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

40 Jahre und kein bisschen…

…tja, das fehlende Wort mssen die Leser, Freunde, Mitstreiter, Lufer und alle weiteren Bekannten in ihren Kommentaren nach Gutdnken ergnzen oder besser einsetzen. Nur zur Klarstellung: Manche halten Ihn fr „phnomanuell“ (Zitat Cengiz), andere fr sauschnell, wieder andere fr einen guten Kumpel und viele fr einen Freund. Tatsache ist, dass er seit einigen Jahren und sogar mittlerweile genau sechs die Laufszene im Rheinland bzw. den Kreis der Laufmonster enorm bereichert, sei es als Sportler mit diversen Einzel- und Cupsiegen, als Berichterstatter und Kommentator, als Freund und Helfer sowie von 2008 bis 2011 als eloquenter und motivierender Moderator des Kln Marathons am Weien Holunder. Die Rede ist natrlich von Manuel Skopnik, der sich, das muss man sich noch einmal vor Augen fhren, nicht zufllig beim letztjhrigen 38. Berlin Marathon mit 38 Jahren einen Traum erfllte, indem er in der Wahnsinns-Zeit von 2:38:38 (!) Stunden auf dem schnellsten Marathon-Parcours der Welt finishte.

Dieser Tage macht ein Bild die Runde, das die Motivation, den Willen und auch den Spa des Lufers Manuel Skopnik nicht besser wiedergeben knnte. Es ist der Schnappschuss von Mike Fresenborg whrend der Passage am Weien Holunder auf Hhe von Kilometer 35,5 beim diesjhrigen Kln Marathon. Hier hat sich erneut ein Kreis geschlossen, konnte und wollte der langjhrige Moderator des Geschehens endlich auch einmal auf der Hausstrecke der Laufmonster seinen „eigenen“ Marathon absolvieren. Und das beraus erfolgreich in 2:45:52 Stunden sowie unter den Top 50 des Gesamteinlaufes. Nebenbei sprang mit den beiden Mitstreitern Torsten Trems und Boris Salewska sogar ein unglaublicher 2. Platz in der Teamwertung heraus.

Ein beraus ehrgeiziger, aber auch vorbildlicher und fairer Sportsmann, der zudem aus Rckschlgen wie beim Jungfrau Marathon im September – eigentlich ein geplantes Highlight seiner Laufkarriere – seine Schlsse zieht und aus dem kurzzeitigen gesundheitlichen Knockout trotz alledem Kraft und Ansporn fr die Zukunft schpft. Vor allem der Nachbericht zu diesem Lauf geht nach wie vor unter die Haut und kann anderen Aktiven als lehrreiches Beispiel dienen. Wir, die Laufmonster und Freunde, ziehen den Hut vor einem Top-Lufer mit absoluter Zukunft in der Masters-Klasse – und natrlich darber hinaus. Herzlichen Glckwunsch zum 40. Geburtstag!

Manuel 2012 bis 2006 in Fotos…

14 Kommentare zu „40 Jahre und kein bisschen…“

  1. Lieber Manuel,

    Die Zahl ist kaum zu glauben, bei Deinen Top-Zeiten!

    Wir wnschen Dir auch auf diesem Weg alles erdenklich Gute!
    Und Samstag feiern wir mal so richtig…

    Schne Gre
    Berit und Torsten

  2. Hallo Manuel,
    ich htte nicht gedacht, dass Du jetzt schon 40 wirst. Also hast Du Dich wirklich gut gehalten :-). Bleibe so wie Du bist und feier heute gebhrlich Deinen Tag! Alles Gute zum Geburtstag wnscht Dir
    Frank A.

  3. Hallo Manuel,

    nein, die 40 merkt man dir wirklich nicht an – und um deine Laufzeiten beneiden dich alle M20 – M35er !

    Herzlichen Glckwunsch zum Geburtstag!

    Bleib wie du bist!

    Ich wnsche dir viel Glck, Gesundheit und noch viele – auch sportliche Erfolge.

    Liebe Gre
    Verena

  4. Upps! So ein netter Bericht – und vor allem so viel herzliche Resonanz !

    Vielen Dank fr all die Glckwnsche !!!

    @Kai: Dir besonderen Dank fr diesen „schmeichelnden“ Bericht! Ich laufe doch lediglich – aber das regelmig ;-)

    LG vom Neu-40iger

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen