laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Top-Medaillen-Ausbeute bei 10 km DM in Nagold

2012-09-16-1356b.jpgDamenteams holen Gold und Silber Master werden Vizemeister: Die 400 km Anreise zur Deutschen 10 km Straenlaufmeisterschaft haben sich fr den Lauftrupp vom TV Refrath gelohnt. Denn alle sechs gestarteten Luferinnen vom TV Refrath running team waren nach der Zeremonie der Siegerehrungen mit Gold und Silber dekoriert. Dabei waren nach den langsameren Zeiten als vor zwei Wochen in Dsseldorf erstmal lange Gesichter zu sehen.

2012-09-16-1326b.jpgDer 4-Rundenkurs durch die prachtvoll geschmckte Stadt der Landesgartenschau versprach eigentlich schnelle Zeiten. Doch durch viele Ecken und Kanten sowie deutlich ansteigende Temperaturen war nicht nur die Titelverteidigerin Sabrina Mockenhaupt in der zweiten Hlfte deutlich langsamer. Allerdings gab es zwei Ausnahmen in Reihen des TVR: Neu-Zugang Anne Kopatschek mit tollem Einstand im TVR-Trikot (8. W35/39:19 min.) und Anja Kaufmann (9. W40/39:19 min.) harmonierten prchtig und zogen sich gegenseitig zur Bestzeit. Mit Silke Schpers als 6. der AK W40 (38:44 min.) lagen sie in der Mannschaftswertung als Vizemeisterinnen in 1:57:22 Stunden nur gut eine Minute hinter den favorisierten Damen des SC Saar 05 Saarbrcken.

2012-09-16-1323b.jpgMeuser-Wietscher-Gebehart: Gold um den Hals Strahlen im Gesicht

Strahlen ber ihren ersten 10 km Titel und die Goldmedaillen bei einer Deutschen Meisterschaft durften auch Karin Meuser (5. W45/42:27 min.), Antje Wietscher mit der besten TVR-Einzelplatzierung (4. W55/42:56 min.) und Beate Gebehart (6. W50/44:35 min.) in der Altersklasse der Damen ber 45 Jahre.

2012-09-16-1354b.jpgDer Kampf gegen die Uhr wurde belohnt

„Das Rennen war sehr sehr hart, aber wir haben fr das Team bis zum letzten Meter gekmpft“, waren sich Udo Lieth, Martin Koller und Dirk Heuschen im Ziel einig. Und sie wurden mit Silber und der Vizemeisterschaft der M45-Mannschaften in 1:46:43 Stunden, nur 20 Sekunden vor der LLC Regensburg und zwei Minuten hinter dem Meisterteam aus Marburg, belohnt. In der M45-Einzelwertung kam Koller (35:10 min.) auf den 10. Platz, Heuschen (35:45 min.) und Lieth (35:48 min.) als 11. und 12. direkt dahinter. Sasa Persic (36:22 min.) komplettierte als 14. den starken Auftritt der TVRler.

2012-09-16-1213b.jpgSimon Dahl stieg bei km 7 aus

Andreas Winterholler war der Schnellste im Trikot des TV Refrath und bewies seine gute Form. Als 44. von 185 Finisher lief er ausgezeichnete 31:57 min. Pascal Meiner musste seinem hohen Anfangstempo ein wenig Tribut zollen und kam etwas unter Wert als 60. in 32:42 min in Ziel. Simon Dahl war die Enttuschung ins Gesicht geschrieben, hatte er sich doch nach seiner noch nicht ganz auskurierten Fuverletzung ganz in den Dienst der Mannschaft gestellt. Doch nach zweidrittel des Rennens stand er TVR Trainer Jochen Baumhof auf einmal am Straenrand gegenber: „Schade, aber wenn die eigenen Erwartung so hoch sind und es nicht luft, kann das passieren. Simon geht jetzt erst einmal in die Regenation“. Markus Zentner komplettiert das TVR-Feld mit 37:52 min. Die Visitenkarte als Ausrichter der Deutschen Halbmarathon DM 2013 am 14. April htte besser nicht aussehen knnen.

Fotos

Pressemitteilung von Jochen Baumhof/TV Refrath

1 Kommentar zu „Top-Medaillen-Ausbeute bei 10 km DM in Nagold“

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen