laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Wettpaten gesucht!

201110020037.jpgTorsten Trems will es speziell in diesem Jahr wissen: Bestzeiten ber Halbmarathon und Marathon (im April in Wien) waren und sind das Ziel der harten Trainingsarbeit. Sogar ein Gesamtsieg ber die Halbmarathon-Distanz sprang als Lohn heraus. Daher ist es nur logisch, dass er im schnellen Team Park Inn Kln Belfortstrasse an den Start geht. Nachstehend in seinen eigenen Worten die Fakten zu seinem speziellen Vorhaben im Rahmen des kommenden Kln Marathons…

Wann: 14.10.2012
Wo: Kln
Strecke: Marathon, 42,195 km
Zweck: Spenden sammeln fr krebskranke Kinder
Anzahl Wettpaten: unendlich viele!
Die Wette: „Ich wette, dass ich den Marathon unter 2:40 h laufe. Fr jede Minute, die ich darunter laufe, spendet der Wettpate einen vorher selbst festgelegten Betrag (auch gerne Hchstbetrag). Fr jede Minute, die ich darber laufe, spende ich diesen Betrag.“ (meinen Hchstbetrag werde ich vorher auch entsprechend festlegen auch fr den Fall von Verletzung, Aufgabe, etc.)

Nhere Infos: Ausfhrlicher Bericht und Angaben zu meiner Person

Bericht auf dieser Seite

Frderverein fr krebskranke Kinder Kln

Anmeldung oder Fragen

20111007100.jpgDetails: Erstmals in meiner 8-jhrigen Laufkarriere starte ich im Rahmen des Kln-Marathon nicht fr die Central. Das hat aber einen wirklich besonderen Grund: die befreundete Laufgruppe der Laufmonster veranstaltet gemeinsam mit dem Hotel Park Inn Kln Belfortstrasse jedes Jahr whrend des Kln-Marathons eine Charity-Aktion. Bei dieser Aktion werden Spenden/Gelder fr krebskranke Kinder gesammelt.

2012-07-23-001.jpgLetztes Jahr durfte ich als Zuschauer der Marathonveranstaltung das Engagement der beteiligten Menschen erleben. Wirklich beeindruckend, mit welcher Hingabe diese Aktion durchgefhrt wurde. Fr mich war das der Ansto und Motivation zugleich, mit meinem Sport auch eine tolle Sache zu untersttzen; zumal ich leider in der nahen Vergangenheit mit der sehr unschnen Krankheit Krebs in meinem persnlichen Umfeld Erfahrungen sammeln musste.

20120907102b.jpgGesagt (besser gedacht) = getan: die Laufmonster, um den sehr aktiven Kai Engelhardt, nahmen mich bei meiner Anfrage gerne auf. Somit konnte ich mir einen Startplatz im Team der Laufmonster fr das Hotel Park Inn Kln Belfortstrasse sichern. Nun ist der Startplatz alleine noch nicht alles. Einige der Laufmonster suchen zudem jedes Jahr Wettpaten, um weitere Spenden mit sportlichen Hchstleistungen zu sammeln. Eine tolle Sache, wie ich finde. Grundstzlich mangelt es mir nicht an der Motivation (fr Training und die Strapazen eines Marathons), aber der Gedanke an die gute Sache beflgelt mich noch mehr (bereits im Training ist dies zu spren). Jeder Marathon (natrlich auch die ein oder andere Trainingseinheit) bedeutet zum Ende hin Leiden; mit dem Gefhl etwas Gutes zu tun.

Ich wrde mich riesig ber eine groe Wett-Beteiligung freuen. Und nicht nur das: mindestens genauso glcklich wrde mich am 14. Oktober 2012 eine groe Untersttzung an der Strecke machen. Und nach dem Lauf stehe ich dann fr die „Gratulationen“ (hoffentlich) im „Weien Holunder“ (Vereinskneipe der Laufmonster und Stimmungshochburg whrend des Marathons bei km 36 mit Moderation meines Lauffreundes Manuel Skopnik) zur Verfgung.

Mein klares Ziel: ber die Wettpaten eine groe Summe fr die kleinen krebskranken Kinder sammeln!

Mir ist brigens sehr bewusst, dass die Zielzeit eine verdammt harte Hrde ist (bin erst einmal drunter geblieben siehe unten). Aber eins verspreche ich Euch: im Training gebe ich richtig Gas und qule mich Tag fr Tag. Ihr drft gespannt sein und natrlich Daumen drcken. Gerne werde ich auch bei frhzeitigen Anmeldungen regelmig ber meine Trainingserlebnisse und Form per Mail informieren so knnt Ihr einen kleinen Einblick in eine verrckte Marathonvorbereitung gewinnen.

brigens: sofern es dann zum erhofften Ergebnis kommt (ihr „msst“ spenden*grins*), gibt es auch eine Spendenquittung. ber die genauen Formalitten (Konto etc.) informiere ich nach dem Lauf dann per Mail. Bitte meldet Euch mit Angabe des Betrages pro Minute (und mit Angabe des Hchstbetrages) unter einer der oben genannten Mailadressen an.

Nun zu meiner Person, um die 2:40 h ein wenig einschtzen zu knnen:

20120907001b.jpgZielzeit: 2:40 h (heit 3:48 min pro km oder 8 x 5 km in 19:00 min)
Gelaufene Marathons seit 2004: 13
Marathon-Bestzeit: 2:38:24 h (Wien, April 2012)
Anzahl Marathons unter 2:40 h: 1
Halbmarathon-Bestzeit: 1:15:27 h (Den Haag, 2011)
Anzahl Kln-Marathons: 4 (Bestzeit 3:02:08, im Jahr 2007)
Trainingsumfang: bis zu 9 Einheiten pro Woche, bis zu 150 km pro Woche
Trainingsinhalte: Intervall, Tempo-Lufe, Bis zu 35-km-Lufe
Grte Erfolge: 1. Platz GAG-Rheinhalbmarathon in 1:17:42 h im Juni 2012 (Streckenrekord), 2. Platz Halbmarathon-Generalprobe in 1:17:00 h im August

Die Wette:

Beispiel: Betrag Wettpate (selbst festzulegen): 10 pro Minute, maximal 30
Mein Hchstbetrag: 150

Erreichte Zeit 2:38 h: 2 Minuten unter 2:40 h = 20 Spende vom Wettpaten.

Erreichte Zeit 2:36 h: 4 Minuten unter 2:40 h = 40 ; Spende vom Wettpaten Hchstbetrag 30 .

Erreichte Zeit 2:42 h: 2 Minuten ber 2:40 h = 20 Spende von mir – maximal ber alle Wettpaten 150

Bei Nicht-Antritt oder Ausstieg spende ich 150 .

Sportliche Gre

Euer Torsten

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen