laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Otto-Maigler-See 2011: Eingreiftruppe, Eskorte, Edelhelfer und Ehrensache

201105100002.jpgBeim Halbmarathon rund um den Otto-Maigler-See stand kein geringeres Ziel auf der Monster-Agenda als ein bestmgliches Resultat fr die Mannschaftswertung der Rhein-Erft-Akademie zu erzielen und die Konkurrenz unmittelbar vorne und hinten zumindest in Sichtweite zu halten. Diese Taktik ist mit dem zweitbesten Mannschaftsergebnis nach dem Team der Deutschen Sporthochschule und mit mehr als deutlichem Vorsprung vor dem derzeit Zweitplatzierten Team des TuS Kreuzweingarten-Rheder komplett aufgegangen. Beim zweiten der fr die Gesamt-Wertung anstehenden langen Lufe und fr eventuelle Verbesserungen reicht den Laufmonstern in Wesseling die kompakt-kontrollierende Offensive, um im Rennen zu bleiben.

201105100001.jpgBei herrlichem Strandwetter an diesem Sonntagmorgen hatte Monster-Captain Harald II zu unserer aller berraschung den 42-km-Gang in Dsseldorf nicht angetreten und kurzerhand beschlossen, „halblang“ am Otto-Maigler-See zu machen. Das tat gut, denn eigentlich hatte ich meine Wenigkeit als schnellen Eingreifer vorne vorgesehen, meine Formkurve zeigt jedoch im Moment in alle Richtungen, aber leider nicht nach oben. Im Gegensatz dazu rollt Harald II sehr zuverlssig von Bestzeit zu Bestzeit. Nach gut 5 Kilometern zog er an mir vorbei mit weiteren Laufmonster-Edelhelfern wie Thomas Schneider und Detlef Jahner.

201105100003.jpgAuch unser Harald III zog vorber, aber er mute kurze Zeit spter Tribut zollen fr diesen sehr anspruchsvollen und auch sehr schwierigen Halbmarathon-Parcours. Fr Harald wrde dieser Halbmarathon zu jenen werden, fr die gilt: Einbruch ja, Abbruch nein, Hauptsache ein schneller Eingreifer mischt vorne mit. Kurz vor dem Ziel kam auch noch Ronja als Fhrende der Damenwertung und als Kandidatin fr die Teamwertung der besten drei Platzierungen. Als Eskorte hatte sie Kay-Uwe an ihrer Seite. Nachdem ich schon nach Kilometer 5 ins Schwimmen geraten war, schien sich die Blamage komplettieren zu wollen: Baden gehen, denn neben Ronja und Kay-Uwe war auch Frank in Reichweite. Aber die Eskorte zeigte Edelmannsgeist: mir wurde die Ehre vorbehalten, nach Harald II und Ronja als Drittes Laufmonster das Teamergebnis komplettieren zu drfen.

201105100004.jpgMit 5 Monstern unter den ersten 20 sowie weiteren Finishs von Kai Engelhardt und Daniel Fink zementierten die Laufmonster eindrucksvoll die beherrschende Position in der prallen Mitte des Volkslaufgeschehens. Lediglich unser Senior-Runner Manfred mute verletzungsbedingt aufgeben. An dieser Stelle die besten Genesungswnsche.

20110510005.jpgDas war noch nicht alles, denn dann kamen sie hervor, die besten „Bouletten“ (franz. Frikadelle) des Rheinlands. Mittlerweile schon Institution und Kult geworden: Frank Reich, Frank Reich, Franks reichhaltige Frikadellen la 5-Sterne-Koch Paul Bocuse. Wenn es so etwas wie personifiziertes „savoir vivre“ bzw. Lebensqualitt im Rheinland la Frankreich gibt, dann ist Frank mit dem franzsischen Edelhelfer Christian Bellicaud fr das Aprs-Lauf-Geschehen und mit seinem Fotografen-Bruder Tommy ein mehr als nur wrdiger Vertreter der deutsch-franzsischen Lebenskunst und Freundschaft. Da sind auch meine vollmundigen Ankndigungen von Wunderzeiten mit einem Schlag vergessen: wenn schon vollmundig, dann bitte nur mit Franks Reichen Frikadellen oder Bouletten.

Tommy Engel mit seinem Lied Frankreich aus dem Jahre 1985 erkannte vollkommen richtig: baguette, jeanette, claudette, une cigarette, sehr nett, et moi oh la la la la la la.

Oh Frankreich, et Paris, Cte d’Azur, et haute couture (vill zu dr…), oh Tour Gaffel, Ronja schnell, ohhhhhhhhhhhhh, eine wunderbare Strandcaf am Otto-Maigler-See, eine Beaujolais, KVB ohhhh, blamage , fromage. (Kse und Blamage blieben zum Glck weg)

Jahrzehnte spter heit es: boulette, roulette (ROLLEN) sehr nett, et moi oh la la la la la!!

Rouler comme sur des roulettes oder: es rollt wie am Schnrchen!!! Dabei sein am Bagger-See mit boulette und mit roulette, wenn es rollt. Das ist rheinisches savoir rouler. Eine Ehre, dabei sein zu drfen.

Gewidmet meinen Franzsinnen: Anne-Marie, Sandrine, Sandra und Sandy

Der Anatolier

www.volkslauf-huerth.de

Ergebnisse: www.teamsoft-sportzeit.de/results/huerth/

Fotos bis zum HM-Start: www.pixum.de/slide/5664274
10 km- und HM-Start: www.pixum.de/slide/5666944
Zieleinlauf HM (bis 1:31 h): www.pixum.de/slide/5665830
Zieleinlauf HM (bis ca. 1:40 h): www.pixum.de/slide/5666548
Zieleinlauf HM alternativ bis ca. 1:40h: www.pixum.de/slide/5667624
Bambinilauf 300 Meter/5 km-Start und Zieleinlauf: www.pixum.de/slide/5666879
Potpourri nach dem Halbmarathon (Siegerehrung/5 km/300 m): www.pixum.de/slide/5667762

1 Kommentar zu „Otto-Maigler-See 2011: Eingreiftruppe, Eskorte, Edelhelfer und Ehrensache“

  1. Tja, da konnte ich leider die wohlverdienten Frikas von Frank nicht genieen. Ich denke aber, dass meine Portion gensslich vertilgt wurde.
    War mal wieder eine ganz starke Leistung unseres gesamten Teams trotz Hitze und Wind. Halt monstermig! So soll`s weitergehen. Toller Zwischenstand im Cup!
    Gute Erholung und viel Spa in Refrath. Diesmal bin ich (leider) wirklich nicht kurzfristig dabei!

    Harald

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen