laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Frankfurt-Marathon-News: Neuer Streckenrekord, Laufmonster wohlbehalten im Ziel

kirwa.jpgkiprop.jpgDer Gewinner des diesjhrigen Wien-Marathons Gilbert Kirwa konnte bei seinem erst zweiten Start ber die Langdistanz auch den Marathon-Klassiker in Frankfurt gewinnen. Und das in neuer Streckenrekord- und Weltklassezeit von 2:06:14 h. Bei den Damen siegte ebenfalls eine Kenianerin: Agnes Kiprop berquerte die sehr feierlich illuminierte Ziellinie in der Frankfurter Festhalle direkt neben dem Messegelnde nach 2:26:57 h.

dscm7818.jpgDie Laufmonster waren erwartungsgem in den folgenden Einlaufwellen vertreten (es war brigens wie immer in Frankfurt ein individuell starkes Feld mit einer prognostizierten Zielzeit unter drei Stunden unterwegs), reihten sich aber immer noch alle deutlich unter den ersten 1.000 Finishern eines insgesamt ber 12.000 Teilnehmer starken Kontingentes ein. Kai finishte in 3:08:21 h (Platz 678) knapp vor Harald (747) in glatten 3:10:00 h sowie Kay (753) in starken 3:10:15 h. Dies entspricht individuell einer Verbesserung der bisherigen persnlichen Bestzeit um 13 Minuten. Herzlichen Glckwunsch!

dscm7816.jpgBei zunchst besten Bedingungen liefen Harald und Kai die ersten 30 km nahezu zusammen und quasi einmal mehr wie ein Uhrwerk meist in 4:10er-km-Schnitten (HM in 1:28:27 h). Dann ereilte sie wie allerdings offensichtlich viele Mitstreiter auf der Strecke im gleichen Moment eine nach der ersten Analyse wie immer unerklrliche Schwche (war es zu warm in der mittlerweile prallen Oktober-Sonne?), so dass sich die letzten 12 km auf der Mainzer Landstrae auf dem Weg zur finalen 8 km-Runde durch Mainhattan einmal mehr zum harten Kampf gegen Beine und Kopf entwickelten.

Aber der Kampf wurde mit eisernem Willen angenommen und bestanden, auch wenn es nur zu Zeiten knapp vor dem deutlich zurckhaltender laufenden Kay reichte, der whrend der zweiten Hlfte nach einer HM-Durchgangszeit von 1:32:14 h nur 6 Minuten liegenlie (im Gegensatz zu 11 bzw. 13 Minuten bei Harald und Kai). Aber: insgesamt alle Laufmonster mehr oder weniger gut gelaunt, wohlbehalten und in guter krperlicher Verfassung im Ziel. Kann man mehr verlangen? Nach relaxter Nachverpflegung und Treffen mit allen Supportern im Messebereich konnte so entspannt die Heimreise angetreten werden.

dscm7823.jpgHerzlichen Glckwunsch brigens zu den ersten in den Ergebnislisten gesichteten Endzeiten der Rheinlnder: Winfried Schmidt finishte als 1. der M60 in unglaublichen 2:44:19 h, Peter Denzer in 2:49:20 h und Joe Krbs in 2:58:31 h! Da gibt es am kommenden Freitag bei der Siegerehrung zum Rhein Erft-Akademie Cup umso mehr einen Grund, richtig zu feiern. Wenn wir aktuell jemand bersehen haben sollten, bitte melden…

Individuelle Rennberichte folgen, insbesondere nach bermittlung der Startbereich- und Streckenfotos von Wizard Thorsten (die ersten sind bereits eingetroffen, vielen Dank)!

dscm7819.jpgdscm7821.jpg

www.frankfurt-marathon.com

Fotos von Thorsten (& Kai): www.pixum.de/slide/4587068

Alles in Schwarz/wei: www.pixum.de/slide/4727440

Siegerfotos: PhotoRun

5 Kommentare zu „Frankfurt-Marathon-News: Neuer Streckenrekord, Laufmonster wohlbehalten im Ziel“

  1. Hallo Monster!

    Monstermig, klasse ! Glckwunsch dem Trio infernale ;-)
    Freut mich ganz besonders fr Kay, dass er endlich mal eine solche Zeit hingelegt hat und sich das harte Training mal endlich gelohnt hat !
    Gute Regeneration und bis die Tage….

  2. Hallo Ihr drei,
    ich kann zwar nicht verstehen, wie man (Kai) schon wieder an Marathon denken, geschweige denn laufen kann, aber Respekt!
    Super gemacht! Besondere Glckwnsche an Kay, das ist ja eine tolle Verbesserung.
    Gute Erholung,
    Tanja

  3. Glckwunsch, so sieht eine geschlossene M40 Mannschaftsleistung aus. Kann mich nur anschlieen: Kay, du hast anscheinend alles richtig gemacht.
    Wir sehen uns am Freitag.
    bis dahin gute Regeneration…

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen