laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Das Projekt U540

u540.jpgIn mittlerweile lange zurckliegender grauer Vorzeit bzw. kurz nach ihrer Grndung liefen die Laufmonster noch Marathon am laufenden Band, waren kaum zu stoppen und sowohl die Einzel- wie auch die Mannschafts-Zeiten und Platzierungen konnten sich durchaus sehen lassen. So ergab sich im Jahre 2004 beim deutschlandweit bekannten und unter Lufern beliebten Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg durch das mittlerweile versprengte Trio Jrg Schmitz, Pierre Hardenbicker und Kai Engelhardt in 9:24:50 h (Einzelzeiten 2:58:52 h, 3:33:36 h und 2:52:22 h) ein sagenumwobener 3. Platz in der Mannschaftswertung! Von diesem tollen Ergebnis erfuhren wir, die wir die damals im Umbau befindliche MSV-Arena nach einigen Erfrischungsgetrnken bereits verlassen hatten, leider erst versptet im Programmheft zum nchsten Marathon. Der auf Nachfrage von Kai sogar noch bereitgestellte Pokal fand zudem dummerweise nie den Weg in irgendeine Vitrine. Schade, aber das ist eine andere Geschichte…

laufmonster-koln2003.jpgDoch es ging im Vorfeld noch wesentlich schneller mit der Gesamtzeit. Bereits ein Jahr zuvor in Kln (5. Oktober) konnten die Laufmonster Kai, Jrg und Christian in 9:19:56 h den 40. Platz belegen, drei Wochen spter in Frankfurt waren es wiederum ebendiese drei, die in 9:01:46 h (und auf einem 25. Platz!) ganz nah an die 540 Minuten-Schallmauer heranlaufen konnten (daher natrlich auch der Projekt-Name). Damals hatten wir Top-Zeiten von 2:58:15 h, 2:59:29 h und 3:04:02 h drauf. Der absolute Oberhammer aus diesem heien Herbst waren allerdings die 9:00:55 h, die Sebastian Zielhofer, wiederum Kai und Christian am 28. September 2003 in Berlin zustande brachten. Christian lieferte in diesem Lauf der Rekorde, als Paul Tergat die Weltbestzeit auf damals unglaubliche 2:04:55 h herunterschraubte, knapp 50 Minuten spter in 2:55:12 h sein Meisterstck ab, dicht gefolgt von Sebastian in fast schon unwirklichen 3:00:01 h sowie einem ausnahmsweise einmal schwchelnden Kai in 3:05:41 h.

In den Folgejahren gab es zwar noch hufiger gute Mannschaftsergebnisse (Frankfurt 2005, Kln 2006), niemals aber wieder so nahe dran an den neun Stunden.

dscm0270.jpgEinige werden jetzt sicherlich berechtigterweise fragen, was es mit diesen ganzen Zahlen und Ergebnissen auf sich hat. Nun, am kommenden Sonntag in Frankfurt gehen drei gut vorbereitete, aber dennoch entspannte Laufmonster vllig zwanglos in Frankfurt an den Start. Es handelt sich um keine geringeren als Harald, Kai (als Ersatz fr den verletzten Mattes) und Kay, die den Laufmonstern nach einer erfolgreichen Saison ausgerechnet in der Knigsdisziplin womglich die Krone aufsetzen knnen. Denn alle drei haben Zeiten von unter 180 oder eben gesamt unter 540 Minuten drauf. Harald und Kai werden die Distanz mit einem relativ zgigen Schnitt angehen und sehen, wie weit sie die Glykogen-Reserven tragen. Kay startet traditionell eher etwas defensiver, hat das individuelle und sicherlich auch das Mannschafts-Ziel jedoch ebenfalls deutlich vor Augen. Es ist machbar und mglicherweise werden wir es nach all den Fehlversuchen der vergangenen Jahre, als wir uns im Vorfeld immer schon allzu sicher waren, die Barriere zu knacken, diesmal vielleicht sogar schaffen. Am Sonntag gilt es noch einmal…

www.frankfurt-marathon.com

Danke vorab an Mattes fr die berlassung der Meldung!

Anbei brigens endlich die Fotos vom GAG-Vorbereitungs-HM am 9. August 2009: www.pixum.de/slide/4573876

12 Kommentare zu „Das Projekt U540“

  1. Das wird ja dann mal wieder ein spannender Sonntag!! Ein richtig schlagkrftiges Monster-Trio habt ihr da ja nochmal zum Saisonabschluss(??) gestellt!!
    Ich wnsche Euch dreien einen Super-Lauf, geiles Wetter und eine schne Feier danach! ;)
    VG und viel Spass von Eurem Nord-Monster

  2. Kai, schner Artikel aus der Zeit, als ich mit Laufen noch nicht allzu viel am Hut hatte.
    Fr Sonntag drcke ich unserer M40 Mannschaft die Daumen, soweit ich whrend des Drachenlaufs dazu im Stande bin…
    Bis Freitag zur nchsten Siegerehrung…

  3. Wenn das klappen wrde, das wrde allem ja dann wirklich noch die Krone fr 2009 aufsetzen ! Aber geniet alle in erster Linie mal den Marathon an sich :)

    Noch ein kleiner Nachtrag zu Kln 2009, denn hier gibt es einen Laufmonster-Rekord als HM-Mannschaft zu vermelden:
    Daniel K. (1:13:29 h), Harald (1:22:39 h) und Kay (1:28:45 h) haben diesen nun auf sagenhafte 4:04:53 h geschraubt. Schade nur, dass es nicht in der offiziellen Liste erscheint, weil der eine unter „Laufmonster“, der nchste unter „laufmonster.de“ und wiederum der nchste unter „laufmonster.de / Kiel“ gemeldet hatte und der Veranstalter wohl nicht erkannt hat, dass es nur EINMAL Laufmonster gibt ;-) Vielleicht sollten wir uns da mal einen einheitlichen Meldetext berlegen.

    Noch ein Nachtrag:
    Haralds letzter Test am Sonntag in Refrath ber 5 km war vor meinen Augen (Streckenposten) erfolgreich: 18:07 min und gesamt 3. Platz! Glckwunsch !!!

  4. Und noch einer: Guckt Euch mal in den Ergebnislisten zum Kln Marathon die Wertung der Stadtmeisterschaften an, auch sehr interessant:

    Harald Vize M40 im HM, Pierrem Vize M35 im Marathon, Guido 3. in seiner AK im Marathon. Hut ab!

  5. Hallo Kai,

    da hatte ich eigentlich gedacht, es wird ein schner Ausflug nach Frankfurt mit einem kleinen netten Rundlauf und dann jetzt sowas! Spa beiseite, freue mich riesig auf den Lauf und bin auch ganz guter Dinge, fhle mich fit und werde mein mglichstes dazu beitragen, den Mythos zu knacken. Wir sehen uns sptestens am Sonntag morgen am Start.

    Gre auch an die restlichen Monster und feste Daumen drcken.

    Kay

  6. Hi Monsters,

    wenigstens 3, die sich beim ltesten deutschen Stadtmarathon die Ehre geben!

    Ratet mal, wer ebenfalls in FFM zum Zuschauen ist. Ich hoffe, es springen ein paar gute Bilder heraus. Wir sollten uns dann schon mal vor dem Start treffen. Ich komme aus Mannheim dorthin.
    Noch eine gute Vorbereitung und bis Sonntag,
    Thorsten

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen