Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Kategorien



Seriensieger auch in Brühl erfolgreich

2519708049_626398ba4a_b.jpgDie Anzahl seiner Erfolge gerade in jüngster Zeit ist schon sehr beeindruckend. Die Rede ist von Maciek Miereczko, dem neuen Stern am Kölner Laufhimmel. Wo er auftaucht, hat die Konkurrenz zur Zeit das Nachsehen. Erstmals machte er auf sich aufmerksam beim letztjährigen Kirschblütenlauf, den er unangefochten dominierte. In diesem Jahr folgten bereits der Severinslauf, erneut der Kirschblütenlauf, unter der Woche der Kölner Nachtlauf sowie schlußendlich gestern auch die Jubiläumsausgabe des Brühler Stadtlaufes. Bei besten äußeren Bedingungen ließ er den ebenfalls starken Konkurrenten auf der Drei-Runden-Strecke durch Brühl und den angrenzenden Schloßpark keine Chance und siegte souverän in 32:55 Minuten. Mittlerweile hat der in der Trainings-und Nachwuchsarbeit starke TV Refrath natürlich seine Fühler nach ihm ausgestreckt. Unter der Fittiche von Jochen Baumhof sowie Cheftrainer Martin Block werden wir von dem jungen Polen auch in Zukunft sicherlich viel hören.

Nichtsdestotrotz war ein in der Breite sehr starkes bzw. hochkarätiges Feld an Spitzenläufern in Brühl versammelt, obwohl der Führende im Rhein-Erft Akademie-Cup, Carsten von Kuk, nicht gemeldet hatte. Die Plätze 2 und 3 im Hauptlauf gingen an Andreas Winterholler und Johannes Gatzweiler in 33:24 bzw. 33:37 Minuten. Laufmonster Manuel konnte nach der anstrengenden Hochzeitsfeier als Gesamt-8. in 35:46 min. zwar einen Achtungserfolg verbuchen, der Konkurrent im Cup, Christian Osten, jedoch war in einer Endzeit von 34:21 min. an diesem Tag nicht in Reichweite.

2520523184_5b0a5554e3_b.jpgBei den Damen dominierte in läuferischer Abwesenheit von Annette Methner, die jedoch fotografierend an der Strecke gesichtet wurde, die Seriensiegerin des diesjährigen Cups, Thurid Buch, ebenfalls unangefochten in einer Zielzeit noch knapp unter 40 Minuten. Agnieszka Sokolowska und Annette Geiken folgten in 41:42 und 42:34 Minuten. Die Laufmonster waren mit den Startern Manuel, Kay-Uwe, Harald, Kai und Daniel in dieser Reihenfolge des Zieleinlaufes auch zahlenmäßig stark vertreten und mischen weiter im Verfolgerfeld der Cup-Mannschaftswertung mit. Manuel kam sogar die Ehre zuteil, vor dem Start von einem Team des Senders Radio Erft interviewt zu werden, wodurch sich derselbige zum Unmut einiger Läufer leider etwas verzögerte.

Infos und Ergebnisse: www.btv-leichtathletik.de

Cup-Wertung unter www.laufen-im-rheinland.de

Fotos unter http://www.pixum.de/viewalbum/?id=2935376

2519705931_e85dd5478f_b.jpg


Eintrag verfassen





Ich stimme zu, dass die in diesem Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert werden und für den Kontakt mit mir verwendet werden können. Mir ist bekannt, dass ich diese Vereinbarung jederzeit kündigen kann.