laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Fantastische Stimmung: 11. Stadtlauf Bergisch Gladbach

2006-ak1.jpgBei sehr angenehmen ueren Bedingungen erlebte der schon kultige Stadtlauf ber 10 km in Bergisch Gladbach seine 11. Auflage. Ziemlich genaue Recherchen in punkto GPS-Messung frderten aktuell eine Gesamtlnge von 9.774 Metern zu Tage, womit die Strecke in der Vergangenheit und auch fr die Zukunft ein wenig zu kurz geraten ist. Egal: vor genau 10 Jahren fand hier zum ersten Mal im Rahmen des Kultur- und Stadtfestes dieses geniale Happening statt, das mittlerweile zu den Standards der Laufmonster zhlt bzw. zhlen sollte.

gl-start2.JPGErneut eine fantastische Atmosphre aus erwartungsfroher Euphorie unter den Zuschauern und freudiger gegenseitiger Begrung zwischen den Lufern befeuerte die hervorragende Stimmung der Teilnehmer und Beteiligten auf dem Konrad-Adenauer-Platz und der angrenzenden Fugngerzone.

2006-tv-refrath.jpgCarsten von Kuk als Lokalmatador war natrlich auch wieder dabei, musste sich dieses Jahr jedoch in 31:11 min. knapp dem Sieger Michael May mit einer Zeit von 30:55 min. geschlagen geben. Dritter wurde mit der einprgsamen Start-Nr. 1000 Fahd Mellouk in ebenfalls guten 31:55 min. Der direkt in der Nachbarschaft ansige und besonders in punkto Nachwuchsarbeit vorbildliche Verein TV Refrath konnte mit Pascal Meiner, Markus Schinz und Udo Lieth gleich drei Lufer unter die ersten sechs bringen.

2006-damen.jpgBei den Damen gewann in 35:31 min. erwartungsgem die bereits mehrmalige Siegerin Petra Maak (Bildmitte), die sich geschickt im Windschatten des Verfassers aufhielt und dessen unentwegte Versuche, die ab der zweiten Runde schier berhand nehmenden berrundeten zum „Rechtslaufen“ zu bewegen, im besten Sinne nutzte und gelungen in die eigene Taktik einbaute. Warum auch nicht? Bei einem derartig groen Luferfeld auf dem 3 1/2 Runden-Parcours mit vielen engen Passagen gibt es gar keine andere Mglichkeit, als mit wiederholten freundlichen Aufforderungen mglichst schnell und ohne Probleme voran zu kommen, auch wenn der Laufrhythmus und die Stimme darunter leiden. Die Pltze 2 und 3 gingen an Stefanie Mollnhauer mit einer Endzeit von 37:48 min. sowie Ira Korsten in 38:15 min.

2006-ak2.jpgDen Vogel bei der sich unmittelbar anschlieenden Siegerehrung schoss jedoch unser Lauffreund Rolf Ginkel aus Frechen ab. Beim ersten Start auf total unbekanntem Terrain eroberte er mit einer famosen Zeit von 36:19 min. den 2. Platz in der Altersklasse M45.

2006-rolf.jpgEigentlich ein Grund, um als Pokalgewinner und noch „Vereinsloser“ endlich den Laufmonstern beizutreten und zuknftig gemeinsam groe Erfolge gebhrend zu feiern.

gl-2006.JPGDer Autor selbst belegte mit der programmatischen Start-Nr. 99 in 35:26 min. den 17. Platz und war ob der wieder einmal perfekten Stimmung absolut begeistert. Wer wei, was im Hinblick auf eine mgliche Bestleistung – mal abgesehen davon, dass die Strecke dafr nicht taugt – herausgesprungen wre, wenn sich zu Beginn der zweiten Hauptrunde nicht schon wieder die Schnrung der Schuhe gelst htte… Frei nach Forrest Gump: Shit happens!

2006-gl.jpgEin spezieller Dank geht an dieser Stelle an Anke Steinbchel (und Familie), die sich in punkto Anfeuerung voll ins Zeug gelegt hat und meine persnliche Habe sicher verwahrte, an die Dauerrenner Birger, Ronni, Frank und Alexandra inklusive Anhang, die sich auch lautstark bemerkbar machten, meine Schwester Sabine, die es sich trotz aktuellem Babystress nicht nehmen liess, mit Tchterchen Maya und Ehemann Frank persnlich an der Strecke zu erscheinen, Dr. Kazuhiko Asao von Avanti Kln fr die angenehme Gesellschaft nach dem Lauf und insbesondere an Rolf fr die superschnelle Rckfahrt.

Wir sehen uns sptestens nchstes Jahr wieder!

Die Bilder kurz vor dem Start und whrend des Rennens wurden uns freundlicherweise von Jochen Baumhof vom TV Refrath zur Verfgung gestellt. Vielen Dank!

Fotos von Kai: www.pixum.de/slide/5181555

2 Kommentare zu „Fantastische Stimmung: 11. Stadtlauf Bergisch Gladbach“

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen