Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Kategorien



Nicole Scholz läuft neuen TVR-Vereinsrekord

Die 37. Porzer Winterlaufserie startete letzten Sonntag bei guten Bedingungen in Gut Leidenhausen

Mit 22 Läuferinnen und Läufern dürfte das TV Refrath running team der stärkste Verein gewesen sein, von der Anzahl der Starter aber auch mit vielen Top-Platzierungen in der Gesamt- als auch Altersklassenwertung. Auf dem Programm von Lauftrainer Jochen Baumhof stand deutlich: Trainingswettkampf mit dem Ziel, die Tempoausdauer und das -stehvermögen für die erste große Laufveranstaltung am 6. März in Leverkusen zu verbessern. Nicole Scholz und Trainingspartner Frank Schröder liefen gleichmäßig eine 3:30er Pace. Mit 17:32 min. hatte die 22jährige die Nasenspitze vorn und lief gleich zu Beginn des Jahres einen neuen 5 km Haus- und Vereinsrekord. Als Sieger M50 finishte Frank Schröder (17:33) nur eine Sekunde später. Tagesschnellster aus dem TVR Team war Arthur Ralenovsky, der als Dritter der Gesamtwertung und starken 16:21 min. ansteigende Form zeigte.

Sieben AK-Siege und acht neue persönliche Bestzeiten in Porz

Die 5km-Runde um die Galopprennbahn ist relativ flach und wenn kein Wind weht und die Naturwegpassagen nicht zu matschig sind, können bei der Porzer WLS durchaus flotte Zeiten gelaufen werden. Nach vielen Wochen des Wintertrainings im Stadion, auf der Straße und im Wald fielen gleich zu Anfang des Jahres einige Marken und Rekorde, nicht nur für Nicole Scholz, sondern auch für Neuzugang Tatjana Latt (23:25/2. W20), Elena Görlich (23:30/3. W20), Frank Schröder (17:33/1. M50), Christian Horstmann (18:17/1. M40), Moritz Oden (19:33/4. M35), Martin Miebach (3. M55/20:03) und über 10 km Tobias Kratz (37:05/4. M20). Klassensiege verbuchten zudem Cornelia Türk (20:49/1. W55), Antje Wietscher (22:10/1. W65) und René Grass (18:22/1.M55) über 5 km. Schnellster 10 km-Mann war Manuel Skopnik. In seinem ersten Rennen in der M50-Klasse spurtete der Bergisch Gladbacher auf den letzten Metern einem Konkurrenten davon und lief als AK-Sieger starke 36:18 min.

Trainingslager @home statt in Nordholland

Auch in diesem Jahr verhindert die inzwischen vierte Coronawelle das traditionelle und beliebte TVR-Trainingslager in Schoorl/Nordholland. Doch TVR Coach Jochen Baumhof hat sich alternativ für das kommende Wochenende an verschiedenen bergischen Orten fünf Trainingseinheiten von Freitagabend bis Sonntagnachmittag ausgedacht. „Von nix kütt nix“. Das gilt sicher besonders im Winter und für Ausdauersportler. Aber sicher ist: Der Spaßfaktor wird erfahrungsgemäß trotz der harten Einheiten hoch sein, selbst bei „suboptimalem“ Wetter.

Weitere TVR-Ergebnisse 1. Tag Porzer Winterlaufserie:

Liz Roche (3. W45/21:10), Karin Janz (22:15/3. W55), Eric Cramer (17:43/6. M20), Klaus Lieth (19:59/7. M50), Alexander Dworeck (21:03/4. M45), Achim Fuchshuber (22:39/13. M50), Martin Groos (24:34/2. M65) und Egbert Dohm (27:25/8. M60).