Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Kategorien



Runners dominieren als Team beim Gladbacher Stadtlauf

28947332684_e5c00403ee_b

Plätze 2 und 3 für Meissner und Froning in der Gesamtwertung

Die 21. Auflage des Bergisch Gladbacher Stadtlaufes verzeichnete im Hauptlauf 588 Teilnahmen. Die Rhein-Berg Runners stellten mit Marianne Froning bei den Frauen und mit Ralf Teicher, Björn Müller, Tobias Hohagen, Alexander Hörniß, Rene Grass, Sebastian Linden, Lukas Schommers, Arthur Ralenovsky und Pascal Meißner bei den Männern, insgesamt zehn Teilnehmer. Der Start um 19:30 Uhr am Freitagabend fand wie gewöhnlich auf dem Marktplatz vor toller Kulisse im Rahmen des Stadtfestes statt. Zudem spielte einmal mehr das Wetter mit. Zum blauen Himmel strahlte die Sonne, bevor sie sich zum Startschuss gemeinsam mit dem Läuferfeld auf den Weg machte, die Tagesaufgabe zu beenden. Im Gegensatz zur Sonne gingen die Rhein-Berg Runners jedoch nicht unter, im Gegenteil, die Grünen dominierten als Team die 3,5 Runden durch die Bergisch Gladbacher Innenstadt.

28987873153_829a6615fc_b

Direkt nach dem Start folgt zu Beginn auf dem Marktplatz eine große 180 Grad-Wende, die das Feld über eine ca. 1,2 km lange Einführungsrunde zurück in die Fußgängerzone führt. Der rieseige Lindwurm hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits sortiert, in der 5-köpfigen Spitzengruppe, die nach 4:05 Minuten das erste Mal den Start/Ziel-Bogen passierte, befanden sich mit Pascal Meißner, Arthur Ralenovsky und Lukas Schommers gleich drei Läufer der Rhein-Berg Runners. Mit 13 Sekunden Rückstand folgte Sebastian Linden und mit 16 Sekunden Rückstand zunächst eine 4er Gruppe der Runners mit Alexander Hörniß, Tobias Hohagen, Rene Grass und Björn Müller. Marianne Froning lag zu diesem Zeitpunkt auf Platz 2, mit 12 Sekunden Rückstand auf die Führende. Weiterhin im Feld für die Runners dabei, Ralf Teicher, für den jedoch mit einem 25 Stunden-Teamlauf am Samstag eine große Herausforderung anstand und daher in Bergisch Gladbach ohne Zeitmessung teilnahm.

29611316925_35ba7cfe3d_b

Die folgenden drei Runden, mit jeweils ca. 2,9 km Distanz führen weiterhin durch die Fußgängerzone und anschließend über einige schwierige Bergauf-Bergab Passagen im Bahnhofsbereich wieder zurück Richtung Marktplatz, mit Vervollständigung durch die Einführungsrunde. Die immer noch gemeinsam laufende fünfköpfige Spitzengruppe, mit den drei Vertretern der Runners, absolvierte die zweite Runde in sehr schnellen 9:37 Minunten. Sebastian Linden benötigte 10:15 Minuten und die nachfolgende 3er Gruppe um Tobias Hohagen 10:37 Minuten. Marianne Froning benötigte für die zweite Schleife 11:35 Minuten und lag damit weiterhin auf dem zweiten Platz.

29611125515_fce8ddcd77_b

In der dritten Runde konnte sich der Führende bei den Männern von Pascal Meißner ganz leicht absetzen. Die 5er Gruppe an der Spitze fiel nun leicht auseinander, konnte aber ohne Probleme die Platzierungen halten. Mit einer sehr temporeichen Schlussrunde in 9:12 Minuten konnte der Führende, Andreas Beulert vom Marathon-Club Menden, seinen Vorsprung ausbauen und gewann den Stadtlauf in 32:22 Minuten, mit 35 Sekunden Vorsprung vor Pascal Meißner, der mit dem 2. Platz einen tollen Erfolg für die Rhein-Berg Runners feiern konnte. Nur 16 Sekunden hinter Meißner lief Vereinskollege Ralenovsky als Gesamt 4. ins Ziel, direkt gefolgt von Lukas Schommers, der einen tollen Gesamterfolg, mit drei Läufern der Runners unter den Top 5 komplettierte.

29321050240_ffac3cf65f_b

Mit einer starken Zeit von 35:09 Minuten folgte Sebastian Linden, der auf Seiten der Runners im gesamten Rennen auf sich alleine gestellt war, auf Platz 7. Die nachfolgende 3er Gruppe führte Rene Grass mit einer Zeit von 36:24 Minuten ins Ziel, mit 2 Sekunden vor Alexander Hörniß und 12 Sekunden vor Tobias Hohagen. Dieses Trio belegte die aufeinanderfolgenden Plätze 10, 11 und 12 und sorgte damit für ein glänzendes Gesamtergebnis bei den Männern, insgesamt sieben Rhein-Berg Runner unter den Top 12.

29611170425_4fa327c8da_b

Für ein ebenfalls tolles Ergebnis sorgte Marianne Froning bei den Frauen, die nach langer Trainingspause und als einzige weibliche Vertreterin, Rang drei erreichte. Platz zwei verfehlte sie dabei nur hauchdünn, mit lediglich zwei Sekunden Rückstand. Björn Müller konnte das Tempo in der 4er Gruppe nur bis Mitte der Gesamtdistanz halten und fiel im Verlauf des Rennens zurück. Am Ende stand für ihn mit 40:29 Minuten jedoch ein sehr gutes persönliches Ergebnis.

29576610206_3f04b79e94_b

In den Wertungen der Altersklassen belegten die Runners einmal Platz 1 (Marianne Froning), dreimal Platz 2 (Pascal Meißner, Arthur Ralenovsky, Rene Grass) zweimal Platz 3 (Lukas Schommers, Alexander Hörniß) zweimal Platz 4 (Sebastian Linden, Tobias Hohagen) und einmal Platz 12 (Björn Müller).

Fotos/Ergebnisse

Pressemitteilung von Rene Grass

29320697310_11bed89db7_b

 


Eintrag verfassen





Ich stimme zu, dass die in diesem Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert werden und für den Kontakt mit mir verwendet werden können. Mir ist bekannt, dass ich diese Vereinbarung jederzeit kündigen kann.