laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

DM HM in Refrath 2013: Dank an Jochen Baumhof und den TV Refrath

2013-04-14_02000.jpgEs gibt Tage im Leben, die vergisst man nicht! Der hoffentlich nicht letzte Halbmarathon-Meisterschafts-Sonntag gehrt fr den mittlerweile einiges gewohnten Verfasser unmissverstndlich dazu. Schon die Express-Schlagzeile „Das wird ein Super-Sonntag“ verhie etwas Besonderes, auch wenn sie sich „leider“ definitiv auf alle anderen mehr oder wichtigen (sportlichen) Ereignisse des Tages bezog. Noch einmal die Deutschen Halbmarathon Meisterschaften aus nchster Nhe zu erleben bzw. erleben zu knnen – das bertraf schon deutlich alle Erwartungen seit dem sagenumwobenen HM-Meisterschafts-Sonntag in Siegburg vor neun Jahren. Die „Deutschen Meisterschaften“ waren und sind nach wie vor fr 2013 das Highlight fr eine ganze Region, vor allem, da Jan Fitschen auf dem zugegebermaen ein wenig welligen Kurs in 1:03:15 h die beste Halbmarathonzeit seit fnf Jahren erlaufen konnte.

2013-04-14_000221.jpgDer Dank geht vor allem an alle Helfer des TV Refrath running teams, das von Beginn bis zum Ende der Veranstaltung deutliche organisatorische und noch dazu sportliche Zeichen setzte und am Wettkampftag sozusagen bestens funktionierte. Der obligatorische Dank an die zahlreichen Helfer inklusive der Laufmonster kann daher bedenkenlos zurckgegeben werden. Nochmals: DANKE! fr die einmalige Mglichkeit, durch die Bank sportliche Hchstleistungen so hautnah begutachten zu knnen. Die Betreuer und Trainer bekamen auf den vier Runden mit brigens offiziell nachgemessenen 21 Hhenmetern pro Umlauf einiges geboten und die meist fachkundigen Zuschauer auf der Strecke und im Start/Ziel-Bereich waren zum grten Teil positiv berrascht ber so viel mehr zustzliche Information pro Lufer.

2013-04-14_00222.jpgBesser geht es vielleicht in punkto Streckenfhrung, aber die tollen Zielzeiten an der Mnner- und Frauen-Spitze sprechen Bnde und die Informationsdichte bzgl. der individuell bermittelten Daten zum aktuellen Renngeschehen durch die Moderatoren Jochen Baumhof und Andreas Menz war schwerlich zu berbieten, zumal sie jederzeit live Zugriff auf persnliche Luferdaten von der Strecke hatten. Wer kann mit Hilfe der Live-Monitore des Zeitnehmers Time 2 Finish immerhin just in time mitteilen, dass die ersten zehn Kilometer des Parcours durch die Mnner-Spitze unter 30 Minuten absolviert und damit unmittelbar Hochrechnungen auf die in diesem Rennen hervoragende Zielzeit mglich wurden. Die Logistik war nicht zu toppen an diesem Sonntag und die Helfer waren stets auf der Hhe des Geschehens. Die nchsten offiziellen Veranstaltungen fr den TV Refrath rufen hoffentlich – und dafr wurde eine exquisite Visitenkarte abgegeben.

Alle Teilnehmer der Halbmarathon DM in Refrath auf ber 1.600 Fotos in insgesamt 23 Slideshows (werden noch sukzessive komplettiert): Startvorbereitungen Mnner Hauptlauf und Start, Einfhrungsrunde und Warm Up der Moderatoren, Beginn 2. Runde, Start- und Zielbereich nach Ende der 1. zu Beginn der 2. Runde, Auf in Runde 3, Hochbetrieb an Start/Ziel, Jan kommt zur finalen Schleife!, Zieleinlauf bis 1:10 h, Bis 1:20 h, Weiterer Zieleinlauf bis 1:30 h, Nachzgler Hauptlauf und Startaufstellung Frauen/Mnner 50+, Einfhrungsrunde in der Fugngerzone, Eingangs der 2. Runde, Auf gehts…, …in die 3. Runde, Kreuz und quer am DLV-Bogen, In die letzte Runde…, Mobilisierung der Reserven, Zieleinlauf bis 1:20 h, Bis 1:25 h, Bis 1:30 h, Bis 1:40 h, Tecis Team Sprint & Ausklang

Viele weitere Bilder von Mike Fresenborg und Winfried Schommers werden nach Aufbereitung an dieser Stelle definitiv noch folgen!

Fotos: Mike Fresenborg/Kai Engelhardt

Mehr Infos: Video zur DM, Interview mit Jan Fitschen, Bericht auf LAUFEN.DE, Kritische Untertne von Wilfried Raatz im Bericht bei Laufreport, Bericht und „Watch the watch“-Foto von Herbert Steffny, Bericht im Klner Stadt-Anzeiger

2013-04-14_002005b.jpg

3 Kommentare zu „DM HM in Refrath 2013: Dank an Jochen Baumhof und den TV Refrath“

  1. Tolles Lob auf unser TVR-Team und den Moderator, Organisator, schlicht Tausendsassa Jochen Baumhof, dem ich mich nur anschlieen kann!
    Ein groes Dankeschn aber auch an den Verfasser des obigen Berichtes Kai Engelhardt fr seinen unermdlichen Einsatz, die tollen Bilder, und die sachliche und zeitnahe Aufbereitung und Berichterstattung zu den Geschehnissen! Es war ein tolles Erlebnis!
    CU@Kirschbltenlauf

  2. Lieber Kai, lieber Jochen und liebes TVR-Team,
    ihr knnt stolz darauf sein, dass der DLV diese Deutschen Meisterschaften nach Refrath vergeben hat. Ihr knnt allerdings noch stolzer auf Euch sein, ber das, was ihr daraus gemacht habt. Die Vorbereitung und Durchfhrung war ein Ausdruck perfekter Organisation.
    Ihr habt Euren Verein ber die regionalen Grenzen hinaus wrdig prsentiert und es werden bestimmt nicht die letzten nationalen Wettkmpfe sein, die der DLV an Euch vergeben wird.
    Beeindruckend wie Jochen und Andreas ber Stunden die Zuschauer mit Informationen und Unterhaltung bombardierten. Die rtlichkeit konnte nicht besser gewhlt werden, denn alles Bentigte befand sich in unmittelbarer Reichweite. Dem Artikel ist daher nichts hinzuzufgen. Schon die erste Begegnung mit Kai spiegelte Eure Lockerheit, die ihr im Verlaufe der Veranstaltung nach Auen gezeigt habt, wider. Diese DM werde ich auch deswegen lange in Erinnerung behalten.
    Herzlichen Glckwunsch
    Frank

  3. Meinen Vorschreibern kann ich mich da als Meisterschaftsnovize nur anschlieen und Jochens organisatorischen und moderatorischen Einsatz und seine Kompetenz findet man auch berregional nur selten.
    Dies gilt natrlich auch fr unsere beiden Laufmonsterfotografen und „Redakteur“ Kai.

    Vielen Dank!!!

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen