laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Heiko Wilmes aufregende Reise zur Senioren-EM

201208190002.jpgFreude und Frust lagen beim Refrather Lufer eng zusammen. Deutschland stellte bei den Senioren-Europameisterschaften, die vom 16. bis zum 25. August 2012 im Dreilndereck = Zittau, Bogatynia/Zgorzelec (Polen) und Hradek n.N. (Tschechien) stattfanden, die teilnehmerstrkste und mit 538 Edelmetallen erfolgreichste Nation. Es folgten Grobritannien mit 119 und Italien mit 87 Medaillen. Eine davon htte Heiko Wilmes vom TV Refrath Running Team gerne gewonnen. Hatte sich der 1,92 m groe Lufer in der M40 Klasse mit dem Marathon-Team Deutschland doch insgeheim Hoffnung auf einen Podest-Platz gemacht. Dass er in sehr guter Form zu seiner ersten EM-Teilnahme fuhr, bewies er bei der 10tgigen Mammutveranstaltung im 1.500 m und 5.000 Meter Lauf.

201208190004.jpgAuf der Mittelstrecke zeigte der frhere Bahnradfahrer seine verbesserte Grundschnelligkeit und belegte mit furiosem Endspurt im Finale den 10. Platz mit neuer persnlicher Bestzeit von 4:41,32 min. nur eine Sekunde hinter dem Russen Oleg Kriukov. Nach sehr hohem Anfangstempo in einem sehr starken Feld ber 5.000 m war Wilmes Devise „Krner“ fr den Marathonlauf zu sparen und ab Kilometer drei nur noch den 11. Rang vor dem Trken Sendag Sait zu halten. Dies gelang ihm mit neuer PB von 17:43,63 min. mehr als erwartet uerst erfolgreich. Nach zwei Tagen Regeneration sollte dann die Krnung folgen.

201208190005.jpgEr war nach vielen Trainingswochen mit jeweils ber 120 km optimistisch, deutlich unter der Drei-Stunden-Marke zu bleiben. Coach Jochen Baumhof vom TV Refrath hatte mit ihm am Vortag noch die Renntaktik besprochen. Doch am Morgen des Marathontages bekam Heiko Wilmes eine Magenverstimmung. Er startete trotzdem. Nach 15 Kilometern musste er aber einsehen, dass das Weiterlaufen keinen Zweck hatte. Die Enttuschung war natrlich gro, zumal der dritte Deutsche Lufer erst nach 3:11 Stunden finishte. Trotzdem war fr den sympathischen Refrather die Vorbereitung, die Reise und die Teilnahme an einer Europameisterschaft mit 33 Staaten und 3837 Teilnehmern eine groartige Geschichte.

Heiko Wilmes war 2011 mit 206 Punkten (aus 250 mglichen) 12. der Gesamtwertung des PSD Bank Kln Lauf Cups. In der Altersklasse M40 belegte er mit 241 Punkten den 4. Rang.

Pressemitteilung von Jochen Baumhof/TV Refrath

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen