laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Kölner Kultlauf mit ordentlich Rückenwind

20111016001.jpgDer mittlerweile 22. Kölner Friedenslauf, seit 2010 reaktiviert und mit neuer Streckenführung, ausgehend vom im Schatten des Colonia-Hochhauses gelegenen Zirkus- und Artistik Zentrum Köln (ZAK), kann in diesem Jahr eine mehr als 100%ige Steigerung der Teilnehmerzahlen verzeichnen. Knapp 200 Aktive machten sich bei herbstlichem Kaiserwetter um 10 Uhr auf den DLV vermessenen und herrlich gelegenen, aber am heutigen Tage ein wenig windanfälligen Parcours im linksrheinischen Norden Kölns. Dieter Grote, Jürgen Cremer und die vielen Helfer der ausrichtenden TFG Nippes können stolz sein, dass bei der 22. Auflage wieder so viel Interesse an dem in den 80er Jahren aus der Taufe gehobenen Lauf-Klassiker bestand.

20111016002.jpgViele bekannte Gesichter der Kölner Laufszene waren unter den Teilnehmern, galt es doch neben der Bewältigung der im PSD Bank Köln Lauf Cup ausgeschriebenen 10 km-Distanz ebenso die Kreismeisterschaften des Kreises Köln/Rhein-Erft auszutragen. Ein Bambinilauf über 500 Meter eine halbe Stunde vor dem Hauptrennen rundete das Programm an diesem Tag ab. Die Pendelstrecke am Rhein zwischen Mülheimer und Zoobrücke soll lt. Veranstalter bestzeitentauglich sein, zumindest bietet sie aber auch einige Wendepunkte und Steigungen in Form von Rampen.

20111016004.jpgMaike Schön (37:21 min.) und Jan Hense (vom VfL Bochum Leichtathletik!) mit seiner Zeit von 34:34 min. siegten souverän, bei den Männern gab es einen harten Kampf um den 2. Platz, den Salvatore di Dio in 35:03 min. mit zwei Sekunden Vorsprung vor Detlef Jahner vom TV Refrath für sich entscheiden konnte. Bei den Damen war die Sache nach wenigen hundert Metern klar, die in der Hauptklasse startende Schön lief am Ende über 4 1/2 Minuten Vorsprung auf Annette Methner (41:57 min.) und Antonia Unger heraus, die wiederum eine knappe Minute später in 42:52 min. finishte.

20111016003.jpgEin sensationelles „Comeback“ nach über 12 Jahren Wettkampfabstinenz über die Distanz feierte übrigens am heutigen Tag Jochen Baumhof vom TV Refrath, nebenbei mit dem „Refrather Herbstlauf“ Mitveranstalter im PSD Bank Köln Lauf Cup 2011, dessen nächste Wertungsläufe über 10 km und Halbmarathon bereits am kommenden Sonntag im Königsforst ausgetragen werden. In 44:58 min. schaffte er die 10 km nicht nur unter 45 Minuten, sondern brachte auch noch die in der W50 startende Beate Gebehart sicher ins Ziel.

20111016005.jpgEin perfekter Lauftag ging direkt im Anschluss an den letzten Zieleinlauf (189 Finisher, 113 männlich, 76 weiblich – übrigens eine hervorragende Damenquote) mit der Siegerehrung weiter. Neben den obligatorischen Pokalen für die Ersten gab es auch zahlreiche Sachpreise unter den Anwesenden zu verteilen. Vor der imposanten Kulisse des Colonia-Hochhauses ließen sich zudem einige stimmungsvolle Siegerfotos schießen. Fazit des Berichterstatters: bis auf eine kleine kurzfristige Panne bei der Zeiterfassung eine absolut runde Veranstaltung, deren Potenzial nach oben bei weitem noch nicht ausgereizt ist.

Ergebnisse bei Time & Voice

Veranstalter

Aktueller Zwischenstand des PSD Bank Lauf Cups 2011

Fotoauswahl über Pixum-Slideshow

Alle Fotos zum 22. Kölner Friedenslauf in fünf Galerien:
Start bis zur Siegerin am Rhein
An der Rhein-Rampe (zum Teil mit Dom im Hintergrund)
Zieleinlauf bis 1 Stunde
Nachziel & Siegerehrung etc.
Siegerehrung und mehr

20111016006.jpg

2 Kommentare zu „Kölner Kultlauf mit ordentlich Rückenwind“

  1. Hi Magnus,

    einen super Job hast du heute gemacht. Bin 2ter in der M40: toll… Glckwunsch auchzu Deiner Leistung heute. Komme auf Dein Angebotgerne zurck und wir sehen uns in Refrath oder am 8.11.2011 im Holunder.

    Frank C.

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen