Main menu:

Site search

Categories

August 2008
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Tags

Hinweise

Links

5. Leverkusen Triathlon: Favorit gewinnt souverän

pict0049.jpgAm Sonntag fand in Leverkusen der Triathlon 2008 statt. Wie vom Veranstalter TSV Bayer 04 Leverkusen zu erwarten, war es wieder eine top organisierte, gut besetzte und gelungene Veranstaltung. Da das Wetter, wie auch am vergangenen Sonntag in Zülpich, erneut mitspielte, waren die Bedingungen geradezu bestens. Austragungsort war wie im letzten Jahr das Aschauer-Weiher-Bad in Leverkusen-Schlebusch. Hier wurde auf einer 50 Meter-Bahn geschwommen und es befanden sich dort die Wechselzone und der Start-und Ziel-Bereich. Gefahren wurde auf einem relativ anspruchsvollen, abgesperrten 10 km-Rundkurs (für Insider: bis Steinbüchel und zurück), dann anschließend auf einem flachen 5 km-Rundkurs gelaufen. Gestartet wurde gesittet in mehreren Etappen, zu je 8 Teilnehmern pro Bahn. Angeboten wurden die Sprint-Distanz und die Kurz-Distanz.

pictneu.jpgGewonnen hat erwartungsgemäß der Profitriathlet, Vorjahreszweite und aktuelle Deutsche Meister auf der Kurzdistanz Georg Potrebitsch in 1:55:24 h. Den 10 km-Lauf zum Schluss legte er in 33:33 min. zurück! Das lässt selbst hartgesottenen Läufern die Tränen in die Augen steigen. Und das ganze mit zarten 24 Jahren. Ein Sportler, von dem man sicherlich noch einiges hören wird. Schnellste Frau war übrigens Anna Bang in 2:20:26 h.

pictneu2.jpgFür mich begann der Morgen recht früh um 6:00 Uhr. Einchecken für die erste Gruppe war um 7:20 Uhr, Start um 8:00 Uhr. Die Schwimmzeit für mich betrug 16:33 min. und damit lag ich voll auf Kurs (Rang 10 in der Gesamtwertung), hatte ich mir doch vorgenommen, unter 2:20 h Endzeit und damit zumindest in der Altersklasse vorne zu landen. Der erste Wechsel klappte primär gut. Beim Radschuh-anziehen während des Fahrens passierte es dann: ein Hexenschuss im LWS-Bereich. Ich dachte ich kipp vom Rad und muss aufgeben. Ich fuhr aber weiter im Wiegetritt und konnte mich erstmal gar nicht setzen. Nach einigen Kilometern ließen die Schmerzen etwas nach und ich konnte langsam Tritt aufnehmen. Ich quälte mich durch die Radstrecke, kam aber sogar an. Nach dem Frust vom letzten Wochenende wollte ich auf keinen Fall aufgeben. Meine Frau sagte später, ich hätte auch selbigen Schuss durch den Kopf . Aber was die schon sagt, wer ist denn hier der Arzt im Haus?

An eine Bestzeit oder die gesteckten Ziele war nicht mehr zu denken. Dennoch freute ich mich aufs Laufen. Deutlich eingesteift lief es aber nachher überraschend gut. Eine 43:40 min. riss leider trotzdem nichts mehr raus. So beendete ich den Triathlon mit 2:26 h als 44. und 11. in der AK.

Arbeiten war heute keine Freude. Ich denke, ab Mittwoch kann ich wieder vorsichtig laufen, dafür ist der Köln-Triathlon in 14 Tagen zugunsten der Marathon-Vorbereitung gestrichen.

So das war mein Bericht vom 2. Frusterlebnis 2008. Ich hoffe, ich kann demnächst auch mal wieder was Positives berichten.

Euer Marc

Alle Infos und Ergebnisse

2803207015_651a8ca344_b.jpg2804053012_829d76456f_b.jpg

Die Fotos: http://s279.photobucket.com/albums/kk151/laufmonster/Leverkusen%20Triathlon/?albumview=slideshow

Comments

Comment from Matthias Sobieroj
Time 26. August 2008 at 12:00

Lieber Marc,

ich glaube, du bist genauso bescheuert wie ich.

Gute Genesung!

GLG vom Mattes

Comment from Easy
Time 26. August 2008 at 15:21

Na, sind wir nicht alle ein bisschen bescheuert, also ich reihe mich da gerne ein :)

Hut ab, dass Du den Triathlon zu Ende gebracht hast, manch anderer hätte aufgegeben!

Gute Besserung und Grüsse,
Easy

Comment from Harald
Time 26. August 2008 at 19:26

Hallo Marc,

gute Erholung wünsche ich. Die Laufleistung lässt doch auf klasse Ergebnisse in naher Zukunft hoffen.

Bis bald,
Harald

Write a comment

You need to login to post comments!