laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Marathonlauf geht nicht in die Knie

Studie der Orthopdischen Universittsklinik Heidelberg zeigt lediglich ein geringfgig erhhtes Risiko der Langstreckenlufer fr Arthrose im Hftgelenk

Marathonlufer mssen langfristig nicht mit Knieschden rechnen. Dagegen ist ihr Risiko, die Hftgelenke zu schdigen, im Vergleich zu Nicht-Sportlern erhht. Diese Ergebnisse einer Studie mit 20 ehemaligen Marathonlufern, haben Wissenschaftler der Orthopdischen Universittsklinik Heidelberg in der Zeitschrift „Der Orthopde“ verffentlicht.

Dass Leistungssport die Hft- und Kniegelenke verschleien kann, ist bekannt. Dies gilt insbesondere fr Spiel- und Kampf-Sportarten wie Fuball und Handball, Karate und Taekwondo, bei denen die Sportler schnell ihre Laufrichtung ndern. „Unklar war dagegen bislang, ob dies auch fr Langstreckenlufer zutrifft, deren Gelenke gleichmig und geradlinig belastet werden“, erklrt Privatdozent Dr. Holger Schmitt, Leiter der Sektion Sportorthopdie an der Orthopdischen Universittsklinik Heidelberg.

Die Heidelberger Sportorthopden haben 20 ehemalige Marathonlufer untersucht und rntgen lassen, die in den Jahren von 1972 bis 1986 zur Spitzenklasse des deutschen Leistungssports zhlten. Ihre Befunde wurden mit denen von gleichaltrigen Nicht-Sportlern verglichen. Whrend die Kniegelenke keine oder selten nur geringe Anzeichen von Arthrose aufwiesen, waren die Hftgelenke bei ca. 15 Prozent der Sportler sichtbar verndert, wenn auch meist ohne Beschwerden.

„Diese Ergebnisse sowie frhere Studien legen nahe, dass gesunde Hobby-Langstreckenlufer eine Arthrose im Knie oder in der Hfte nicht frchten mssen“, so Dr. Schmitt. Erst wenn pro Woche eine Laufstrecke von mehr als 60 Kilometern zurckgelegt wird, muss mit Schden gerechnet werden. Profi-Marathonlufer, deren Pensum meist deutlich ber dieser Schwelle liegt, haben dagegen ein erhhtes Risiko, dass ihre Hfte Verschleierscheinungen davontrgt.

Literatur: Schmitt H., Rohs C., Schneider S., Clarius M.: Is competitive running associated with osteoarthritis of the hip or the knee? Der Orthopde. 2006 Aug. 24

Weitere Informationen unter www.orthopaedie.uni-hd.de

Die Pressemitteilung findet sich unter: http://idw-online.de/pages/de/news179835

Verffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Orthopdischen Universittsklinik Heidelberg, Fr. Dr. Annette Tuffs

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen