laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

2. Biesfelder Dorflauf: Carsten von Kuk gewinnt souvern

2006-biesfeld-10km1.jpgEr kam, sah und siegte beim 2. Internatinalen Biesfelder Dorflauf. Eine Demonstration seiner derzeitigen Strke lieferte Carsten von Kuk einmal mehr mit dem 1. Platz beim 10 km-Hauptlauf, Meike Hberle rundete mit Ihrem Sieg in der Damen-Konkurrenz die Dominanz des Klner Leichtathletik-Teams der Deutschen Sporthochschule ab.

Nach der Premiere im letzten Jahr hatte sich diesmal in der Spitze geballte Luferprominenz eingefunden. Neben Carsten von Kuk als Favoriten vor allem Frank Schnabel, der als derzeit noch M40er mit einer Bahnbestzeit von 29:53 min. ber 10.000 Meter aus seiner Glanzzeit aufwarten kann. Zu den beiden gesellte sich Udo Lieth, ebenfalls ein allseits bekanntes Gesicht und Urgestein vom TV Refrath. Somit war der Zieleinlauf eigentlich schon vor dem Rennen geklrt.

Trotzdem ging es auf der im Vergleich zum Vorjahr leicht modifizierten Strecke durchaus spannend zu, konnte man doch nicht wissen, ob alle ihre erhoffte Tagesbestform wrden abrufen knnen. Carsten bekannte dann auch nach dem Lauf, dass ihn sowohl die Konkurrenz als auch der Parcours ganz schn gefordert haben. Zudem hatte er erst zwei Tage zuvor bei der Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach in 31:23 min. eine hervorragende Zeit abgeliefert und sich noch dazu mit dem Rad nach Biesfeld aufgemacht. Er setzte sich letztlich aber doch deutlich mit 33:44 min. vor Frank (34:16 min.) und Udo (35:41 min.) durch.

2006-biesfeld-sieger-herren1.jpg2006-biesfeld-10km-damen1.jpgDie drei auf dem Treppchen blieben damit allesamt unter der Siegerzeit aus dem vergangenen Jahr. Bei den Damen dominierte Meike Hberle souvern das Geschehen und schraubte den Streckenrekord in der Bestzeit von 40:38 min. mal eben um ber 5 Minuten nach unten. Auf der mit uerst harten und giftigen Steigungen sowie extra ausgewiesenen Cross-Passagen gespickten Piste folgte Ihr mit der Vorjahreszweiten Annette Methner von den Kerpen Runners in 43:56 min. ein weiteres bekanntes Gesicht. Dritte wurde mit 48:37 min. und damit einem deutlichen Abstand Gudrun Schyns.

2006-biesfeld-alle1.jpgIm Rahmen der Siegerehrung gab es fr die Schnellsten einen 3-Liter-Humpen von Erdinger alkoholfrei, die mit Gratis-Ausschank fr eine angenehme und khle Zielverpflegung sorgten. berhaupt wurde jederzeit und allerorten auf das leibliche Wohl der Lufer und Zuschauer geachtet.

2006-biesfeld-dirk-jochen1.jpgAber auch sonst konnte Chef-Organisator Dirk Zager (im Bild links neben Moderator Jochen Baumhof) sehr zufrieden sein. Alle erreichten nach dem hitzelastigen Lauf des letzten Jahres wohlbehalten das Ziel, so dass ihm der damalige Krankenhausbesuch bei einem Teilnehmer dieses Mal hoffentlich erspart bleibt.

2006-biesfeld-5km1.jpgBeim Jedermann-Lauf ber 5 km waren ebenfalls neue Bestzeiten zu registrieren. Bastian Mucha, gerade von einem viermonatigen Australien-Aufenthalt zurckgekehrt, sowie das erst fnfzehnjhrige Ausnahmetalent Alexandra Geringer (hier links bzw. als 2. von rechts neben den Zweit- und Drittplatzierten Stephanie Schauff und Werner Petsching) konnten in 17:03 bzw. 20:23 min. glnzen und strichen die ausgelobten Rekord-Prmien ein.

Fotos von Kai: www.pixum.de/slide/5181372

Alles zum Lauf, zu den Ergebnissen usw. unter www.union-blau-weiss-biesfeld.de/Volkslauf.53.0.html

Der 3. Internationale Biesfelder Dorflauf findet brigens am 1. September 2007 statt.

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen