laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Marathon-Weltrekordhalter Kelvin Kiptum stirbt bei Autounfall

Eine der größten Marathon-Hoffnungen aller Zeiten ist in seiner Heimat Kenia bei einem tragischen Autounfall ums Leben gekommen. Der erst 24 jährige Kiptum hat seit Ende 2022 mit aufsehenden Langstreckenläufen auf sich aufmerksam gemacht.

So siegte er bei seinem Marathondebüt in Valencia am 4. Dezember 2022 in 2:01:53 Stunden direkt mit der viertbesten jemals gelaufenen Zeit über die 42,195 km. Im April 2023 in London sowie im Oktober desselben Jahres in Chicago steigerte er sich auf 2:01:25 bzw. 2:00:35 Stunden. In beiden Läufen legte er die zweite Hälfte schneller als die erste – jeweils unter einer Stunde – zurück und sorgte damit für weitere Bestmarken und atemberaubende Marathon-Splits. So bestanden absolut berechtige Hoffnungen, dass er in einem möglichen Aufeinandertreffen mit dem vorherigen Rekordhalter Eliud Kipchoge bei den Olympischen Spielen 2024 erstmals unter regulären Wettkampfbedingungen für eine Zielzeit unter zwei Stunden hätte sorgen können.

Nach oben scrollen