Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Kategorien



Nicole Scholz sensationell Zweite beim Halbmarathon in Köln

Das sah für die Tausenden von Zuschauern und auch für TVR-Coach Jochen Baumhof extrem locker aus, als Nicole Scholz, schnellster Läuferin im TV Refrath runmning team, beim 24. Köln-Marathon bei Kilometer 18 leichtfüßig Richtung dem großen Ziel am Kölner Dom „schwebte“, obwohl ihr die starke Halbmarathon-Konkurrenz ziemlich dicht auf den Fersen war. Doch die 23jährige genoss sogar noch das Bad in der Menge, als sie überraschend hinter der Topläuferin Ester Jacobitz (1:15:52) vom ASV Köln als Gesamt-Zweite des Frauenfeldes auf dem roten Teppich im Schatten des Kölner Domes die Ziellinie überquerte.

Mit 1:18:37 Stunden blieb sie in ihrem erst zweiten HM-Rennen erstmals deutlich unter der 1:20er Marke und verbesserte zudem den 17 Jahre alten TVR Vereinsrekord (bisher Ira Korsten) von 1:19:55 Stunden um 78 Sekunden. Zusammen mit Liz Roche (1:29:59), die als 2. der AK W45 mit 1:29:59 Stunden knapp ihre Wunschzeit erreichte und der jungen Carola Riethausen, die sich um unglaubliche 10 Minuten auf 1:33:38 Stunden verbesserte, belegte das erste TVR-Damen-Team Platz 4 (von 92) in der Mannschaftswertung. Auch das zweite TVR-Damen-Team schaffte es mit Carola Rentergent (3.W55/1:40:14), Anja Büscher (1:42:34) und Tatjana Latt (1:42:53) in die Top Ten.

Die besten AK-Platzierungen bei den Männern erzielten René Grass (5.M55/1:29:26) trotz großer Probleme in der zweiten Hälfte und die beiden Bestzeit laufenden Christian Horstmann (11. M40/1:24:14) und Kai Dunkel (11. M50/1:27:55). Tobias Hohagen (16. M35/1:21:15) und Arthur Ralenovsky (37. M20/1:22:27) blieben diesmal deutlich hinter ihren läuferischen Möglichkeiten. Ergänzt sei noch, dass Zwei TVRler von insgesamt 28 unter der Flagge ihres Sponsors bemerkenswerte Zeiten liefen: Simon Dahl als Sieger der AK M35 in starken 1:12:10 Stunden und Partnerin Lisa Jaschke als 6. der AK W30 in 1:27:55.

Vier TVR-Marathonis mit neuen Hausrekorden

Edel-Pacer Manuel Skopnik spielte seine ganze Marathon-Routine aus und führte mehr als ein Duzend Marathonläufer zu ihrer Wunschzeit von sub 3:00 Stunden. Der fast 50jährige war mit 2:59:30 Stunden als 3. der AK M50 auch der schnellste Langstreckler vom TVR running team. Tobias Kratz erfüllte sich seinen Traum (noch) nicht und finishte nach 3:04:11 Stunden. Es folgten Daniel Sander (M20/3:17:26), Moritz Oden (M35/3:17:54) und Tim Funken (M35/ 3:26:46), die jeweils ihren allerersten Marathon mit Bravour bestanden sowie Oliver Bruns (M40/3:24:09) und Markus Heisig (M60/) in genau 3:50:00 Stunden. Zwei TVR-Damen liefen ebenfalls die komplette Königsdistanz über 42,195 km: Eliza Zarl als 5. der AK W50 in 3:47:54 und Miriam Siebertz in 4:14:27 Stunden.

In den Top Ten der Kölner Stadtmeisterschaften: Scholz – Roche – Riethausen

Eine ganze Reihe von Läufer*innen aus dem TV Refrath running team wohnen in Köln. Von den TVR-Damen platzierten sich gleich drei von ihnen unter den besten 10 Frauen mit Wohnsitz in der Dom-Stadt: Rang 2 für Nicole Scholz, Rang 6 für Liz Roche und Rang 8 für Carola Riethausen.

Weitere Ergebnisse Halbmarathon:

Erik Bosgraaf (38. M40/1:32:48), Pacer Cornelia Türk (4. W55/1:43:52), Elena Görlich (87. W20/1:46:24), Eva Lauderbach (70. W40/1:56:19), Georg Okraj (23. M70/2:37:46)

Berichte zu Nicole Scholz aus den vergangenen Wochen

Nicole Scholz siegt beim B2RUN Köln mit neuem Streckenrekord (22. September)

Rund 15.000 Teilnehmer – perfektes Wetter – tolle Stimmung im RheinEnergie-Stadion beim B2Run in Köln. Mit einem Start-Ziel-Sieg gewinnt die Refratherin Nicole Scholz im Trikot ihres Arbeitgebers Covestro nach 5,3 km mit neuem Streckenrekord von 18:36 min mit deutlichem Vorsprung. Aber es waren noch weitere TVRler bei diesem Mega-Firmenlauf ganz vorne dabei: Tatjana Latt (23:36) für die Agentur Rheinsport, Arthur Ralenovsky (8./18:26/MVZ Sinlab), Marvin Jesinghaus (9./18:29/DAK-Gesundheit), Manuel Skopnik (13./18:31) als Sieger der Ü50-Klasse für das Bensberger Unternehmen Miltenyi Biotec und Kai Willems (15./18:49) für die Stadtentwässerung Köln.

Nicole Scholz gewinnt Rund um den Fühlinger See (18. September)

Aus dem vollen Training für ihren ersten ambitionierten Halbmarathon am 2. Oktober in Köln gewann Nicole Scholz vom TV Refrath running team den überraschend stark besetzten 10 km Lauf „Rund um den Fühlinger See“ der LLG80 Köln. Die 23jährige gewann in 36:47 min. mit gut einer Minute Vorsprung vor Pei-Ling Kuo (LT DSHS Köln/37:52) und Tina Zeinlinger (SV Alpenadler/38:28). Mit ihr zusammen zeitgleich über die Ziellinie lief TVR-Vereinskollege Marc Schneider als 5. der Männerwertung und Sieger der M40. Ebenfalls war René Grass in der M55 mit 38:57 min. AK-Schnellster. Erik Bosgraaf (2.M40) verbesserte seine Jahresbestzeit auf 42:21 min.

Erstmals auf vermessener Strecke lief Elena Görlich mit 45:08 min. als Zweite der W20. Eliza Zarl lag in der W50 mit 47:16 min vorne. Über die 5 km Distanz wurde Liz Roche als
Gesamtzweite (1. W45) hinter Sarah Valder (19:25 min.) geehrt. Die 49jähige Irin, seit vielen Jahren im TVR-Trikot, verbesserte sich auf 20:34 min. Es folgten Phil Höfner (10. M20//21:30) und Georg Husemann (2. M50/23:08). Den Tag rundeten die Halbmarathon-Läufer*innen ab, die leider mit Wind und Regen zu kämpfen hatten. Doris Remshagen belegte mit 1:46:37 Stunden den 2. Rang in der W50. Hendrik Thierolf verbesserte seinen Hausrekord gleich um sieben Minuten auf 1:52:42 Stunden.